1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS mit vergessenem Passwort knacken

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von BlueStone, 6. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlueStone

    BlueStone Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Wie kann ich ein BIOS mit unbekanntem Passwort knacken?

    Award Modular BIOS v4.51PG
    Award Plug & Play BIOS Extension v1.0A
    Mainboard P5HX-B Ver. 1.6d 03/24/1997

    Ich hatte meinen alten Rechner Bekannten zur Verfügung gestellt.
    Dort wurde von einem "Fachmann" Windows 2000 Pro auf dem alten Rechner installiert und rundum mit Passwörtern versehen.
    Mit dem Betriebssystem war der Rechner natürlich überfordert, weshalb ich ihn wieder zurückbekam.
    Der Schlauberger wusste anschließend weder das Admin-Passwort des Betriebssystems noch das Passwort vom BIOS und hat auch das mitgegebene Handbuch verschlampt.

    Im BIOS ist nur noch C zum Booten frei. Am Primary Slave wird auch keine Festplatte mehr erkannt.
    Mit Tricks habe ich Windows 98 wieder installiert. Auf Dauer ist ein unzugängliches BIOS aber ärgerlich.

    Wie kann ich dieses BIOS Knacken? Bitte keine Ratschläge wie Batterie entfernen oder Chip ziehen, das bringt nichts!
    Das Board hat keine Batterie!!!!
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Nun ja, irgendwoher muß der Strom ja kommen, der gebraucht wird, damit der Speicher die Daten nicht vergißt.

    Jumper? Lötpunkte?
    Gibts noch ein Manual auf der Homepage?

    Funzen ggf. Standardpasswörter wie der seinerzeit berühmte "lkwpeter" ?

    Viel Glück!
    MfG Raberti
     
  3. BlueStone

    BlueStone Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    Den entscheidenden Hinweis erhielt ich über http://www.chip.de/c1_forum/thread.html?bwthreadid=843154

    Die entsprechende Abwandlung der Empfehlung von
    www.dirks-computerecke.de/bios_passwort.htm
    funktioniert:

    >> Den Rechner ganz normal von C starten und dann ... <<

    "... im MS-DOS den Befehl debug.exe eingeben. Nun folgende Befehle eintippen:

    -o 70 2e
    -o 71 ff
    -q

    Nach dem Neustart des Rechners wird eine CMOS-Fehlermeldung erscheinen.
    Das Gute daran ist, das man nun ohne Probleme in das Bios kann."
     
  4. davidvandoren

    davidvandoren Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    152
    du kanst auch einfach die jumper umstecken 10sec warten und wieder zurrueckstecken.Dann ist das passwart auch weg.
     
  5. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    lesen:
    Ich hab es auch bei anderen MB's (die Jumper und auch Batterie hatten) nur mit :
    die man im Internet findet geschaft.

    Gruß México
     
  6. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Ähm... ein Chip ist doch kein Jumper... Ein Jumper ist eine Kontaktbrücke, die zwei Kontakte miteinander verbindet. Ein Chip (wahrscheinlich war der CMOS-Chip gemeint) ist doch etwas komplexer...
     
  7. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    @der Absolute
    1.
    Danke ich weiss was ein Jumper ist und auch CMOS (mir blieb nichts erspart Theorie und Praxis).

    Und was macht er an dieser Stelle: Er unterbricht die Spannung von der Batterie, wenn er umgesteckt wird und der Anschluß vom " IC " sagen wir Speicherbaustein wird nach Null Volt gezogen.
    Es gibt ja auch: Bios ändern mit Programm Beispiel Compaq, was bei dem "Award Modular BIOS v4.51PG" allerdings nicht zutrift.

    Da keine Batterie vorhanden ist, was soll es mit:

    @der Absolute
    2. Wo habe ich was von Chip geschrieben?
    von mir kam nur "lesen" zwischen zwei Zitaten und:

    @der Absolute
    3. Zitiere mich Bitte nicht so:
    und noch aus den Zusammenhang gerissen (richtig siehe oben Punkt 2 Zitat).

    @der Absolute
    4. Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen in Post #5:

    1. und dann @davidvandoren und Zitat von davidvandoren usw.
    2. und dann erst "Ich hab es auch..."

    Sorry,
    oder hatte ich das jetzt falsch verstanden?

    PS. Warum gibt es so viele Standard Passwörter im Internet, wenn es so einfach währe mit Jumper?
    Ich habe auch mal gesucht und gefunden.

    Gruß México
     
  8. der Absolute

    der Absolute Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    742
    Ich muss zugeben, dass sich mein Zitat nicht wirklich gut liest... Sorry...
    Ich hab das in Post #5 so verstanden, dass das erste Zitat von Jumpern handelt, während das 2. aussagt, dass keine Batterievorhanden ist und das ziehen des CMOS chips nichts bringt.
    ... aha, der Groschen fällt gerade... ist ja eigentlich der gleiche Effekt... SORRY, manchmal bin ich schon ein Bisschen DOOF...
     
  9. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    @ der Absolute

    gern geschehen (2. mal)

    Gruß México
     
  10. BlueStone

    BlueStone Byte

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    13
    man weiss, welchen Jumper und was damit zu tun ist!

    Ebenfalls von über chip-online bekam ich den Link www.ecsusa.com/downloads/manual_p5h.html , wo ich das Handbuch des Boards dann herbekam.

    Im Handbuch findet sich die Beschreibung, wie man mit Umsetzen von JP5 einen Reset des BIOS bekommt.
    Dann JP5 zurück und wieder booten. Nicht nur mal vorübergehend ziehen!
    Aber ich hatte es da schon wie zuvor beschrieben gemacht. Halt für die Zurunft.

    Deshalb sind alle Ratschläge einen Jumper für einige Zeit zu ziehen sinnlos, man muss schon mehr dazu wissen!!!!
     
  11. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    also, ich hatte letztens ein ähnliches Problem.

    In dem Handbuch steht, wo der Jumper ist. Einfach für 3 Sekunden die Kontakte verbinden und fertig ist.
     
  12. maik900355

    maik900355 ROM

    Registriert seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Hallo erst mal.
    Ich habe ein laptop von ibm thinkpad 600
    Frage ist wo finde ich den jumper um das passwört aus dem bios zu bekommen.?
    Achso bei rauf fahren des,laptops steht folgenes:161.192.163.dann kommt ein schloss zeichen für passwort einzugeben.ich komme nicht ein mal ins bios rein egal welche taste ich drücke.
    Ich komme nicht weiter bitte um euren rat ich hocke seit 2 wochen daran:aua: ich weiß kein rat mehr weiter,darum schreibe ich hier rein das ich glück bekomme das einer mir weiter helfen kann.

    Würde mich auf antwort sehr freuen

    Maik900355
     
  13. plattenpitcher

    plattenpitcher Byte

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    15
    Ich hatte das auch mal (allerdings mit nem Phoenix Bios)
    Hab die Batterie vom Mainboard rausgenommen und 10min gewartet. Danach wieder rein, gestartet und alles war wieder in ordnung. bevor du wie ein Weltmeister "Rumjumperst" probiere das erstma so!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen