1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS Problem

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Chris19X, 11. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chris19X

    Chris19X Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    50
    Ich habe heute ein neues MAINBOARD und einen neuen CPU gekauft und habe die beiden eingebaut. Aber beim booten kommt eine Meldung
    MBUltra32(PDC20276) is not installd because there are not drives attached.
    Es wird alles erkannt, alle Laufwerke. Was ist das für ein Problem? Wie kann man das beheben?

    Vielen Dank im vorraus!!
     
  2. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    IM BIOS den ATA100 oder RAID-Controller auf disabled stellen.... denn ich gehe davon aus dass Du am Raid keine Festplstten hast....deshalb findet das SYstem auch keine...o

    Gruss
    Wolfgang
     
  3. Chris19X

    Chris19X Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    50
    Hallo erste einmal vielen dank. für die hilfe ich habe winxp neuinstalliert und alles läuft aber der fehler ist immer noch da!

    DANKE
     
  4. BigWumpus

    BigWumpus Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    es ist schon schlimm,
    alle Hersteller bauen Mainboards mit RAID-Controllern,
    alle Lemminge kaufen die dann auch.
    Dann gibt es verständliche Fehlermeldungen des RAID-Controller-BIOS (PDC...),
    und niemand versteht sie.

    Wenn keine HDs an den RAID-Controller angeschlossen sind, dann braucht der sich auch irgendwie nicht aktivieren.
    Darum die Meldung.
     
  5. Horscht19

    Horscht19 Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    18
    1. Was für ein OS benutzt du?(Prinzipiell sind Betriebssysteme nach einem Mainboard wechsel neuzuinstallieren, da aufgrund der alten treiber nicht die maximale Performance erreicht werden kann)!
    2. Hast du Laufwerke an den Promise Controler gehängt? Oder alle an die IDE Anschlüsse des Chipsatzes?
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    wenn es ein frisches System ist ja,dann bin ich fälschlicherweise von einem upgrade ausgegangen
     
  7. Chris19X

    Chris19X Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    50
    das ist doch egal neues board und ein neuer CPU in einem neuen gehäuse
     
  8. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    und was für ein Mainboard war vorher verbaut?
     
  9. Chris19X

    Chris19X Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    50
    Intel P4 (2533MHZ), GIGABYTE P4 Titan 667 GA.8PE667 Ultra,
    7GB Festplatte von Western Digital für das Betriebssystem (MASTER) und eine 30GB Samsung (Slave)
     
  10. Chris19X

    Chris19X Byte

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    50
    ich habe nichts installiert! nur den CPU (P4) auf das GIGABYTE Board gesetzt (Beide neu) und dann normal booten lassen.
    dann habe ich in BIOS die optimalen einstellungen ausgewählt.
     
  11. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Hört sich ja schlimm an ...

    ...wenn du verrätst welche Hardware du hast kann vielleicht sogar jemand helfen.

    Gruss, Foox!
     
  12. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Ist das neue Mainboard von einem anderen Hersteller?......hast Du die alten Mainboardtreiber vorher deinstalliert?....falls nein werden sich wohl die Treiber ins Gehege kommen
    mfg
    Y
     
  13. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    das die mainboard hersteller immer neue funktionen auf die boards packen ist ja nicht weiter schlimm, fatal ist jedoch das diese anfänger dann einfach irgendwelche komponenten auf das board stopfen und dann auch noch meinen, es müsste laufen.

    ein blick ins hadbuch oder etwas vorinformation würde nicht schaden.

    aber dann bekommt man noch die antwort " ist doch egal was vorher für ein board drauf war"

    mfg ossilotta
     
  14. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    was ist denn jetzt mit dem pc, man kann doch wenigstens mal bescheid geben oder nicht oder doch !
    mfg ossilotta
     
  15. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    wenn das egal ist, warum ersuchst du dann hier um hilfe ?

    wenn du ein neues mainboard plus neuer cpu verbaut hast, wie soll dann dein altes betriebssystem was auf der platte ist, booten können.

    dein altes board hatte mit sicherheit einen anderen chipsatz.

    du wirst also um eine komplette neuinstallation nicht herum kommen.

    es sei denn, dein neues board hat den gleichen chipsatz, dann könnte dies gehen, aber auch nur mit kompromissen.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen