BIOS Update - XP Fehlermeldung

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von tonicole, 13. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tonicole

    tonicole ROM

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    kann mir vielleicht jemand weiterhelfen.Ich bin total verzweifelt. Und zwar
    habe ich einen 1,8 GhZ, 4Pentium Prozessor mit XP Home Edition. Auf dem Rechner
    ist die Office-Version XP installiert. Mittlerweile kommt es nach einer unbestimmten
    Zeit immer zu einer Fehlermeldung *um windows nicht zu beschädigen,wurde ein
    Speicherabbild in den physikalischen Speicher gelegt.Windows wird runtergefahren*.
    Leider wird der Rechner nicht runtergefahren (was sonst immer ging). Es liegt
    anscheinend ein Treiberproblem vor. Es wird auch auf ein BIOS-Update hingewiesen.
    Ich habe mittlerweile auch mir Hefte gekauft, in denen der Weg zu einem BIOS-Update
    erklart wird. Doch ich trau mich ehrlich gesagt nicht, ein Update durchzuführen.
    Wie kann ich denn die Treiber überprüfen, das da eine Fehler vorliegt? Wie kann
    ich generell den Fehler beseitigen? Kann mir da jemand weiterhelfen? Kann man
    hierzu ein Backup durchführen? Nur wie kann ich das durchführen? Ich bin ziemlich
    hilflos, da ich überhaupt keine Ahnung hab, wo ich suchen soll!!!

    Ich wäre euchdankbar, wenn ihr mir hierzu weiterhelfen könnt. Mailt mich an, wenn
    ihr noch weitere Angaben braucht groovy@genion.de..

    Jetzt schon mal vielen DANK
    Gruß
    Nicole
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Hübsch, das du Beschreibst wie ein Bios-Update auf DEINEM Rechner funktioniert. Allerdings sollte der Erste Blick IMMER ins Handbuch zur Hauptplatine gehen. Es Gibt nämlich auch Rechner, bei denen das GANZ andes funktioniert - z.B. Rechner aufschrauben - Jumper umsetzen - dann Beim Starten des PC eine Bestimmte Tastenkombination drücken - und den Pfad zum Bios-Update Binary angeben... Ohne Handbuch und Englischkenntnisse sollte man doch besser jemanden vor die Tastatur klemmen, der sich damit auskennt - Der Freundliche Computerhändler um die Ecke erledigt sowas meist für weniger als 5? - ein Bruchteil dessen was ein Neues Motherboard kostet wenn was schiefgeht ...

    Just my 0,02?

    J2x
     
  3. exist

    exist ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    5
    lieber nicole;

    Ein bios update kann nicht aller fehler beheben;
    du hast neuer rechner und denk daran ob ein bios update ein sinn macht ausser dem mit bios update greifst du tief in deinem pc system und jeder der bios updated mit seinem eigene gefahr.
    wenn etwas schief geht startet dein computer uberhaupt nicht mehr (cmos checksum error usw..)denoch wenn du updateten willst
    bitte lass diesen ein erfahrene.... mein tip vor bios update
    (unter xp und win2000 update man bios vor win install)
    >dram frequenz kontrollieren
     
  4. trocom

    trocom Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    248
    Hi,

    Manchmal reicht s aus, den RAM-Riegel in einen anderen Slot zu stecken bzw. bei 2 Riegeln gegeneinander austauschen oder einen Slot zwischen beiden freilassen.

    Wenns dann immer noch nicht funzt, hilft nur der lange Weg d.h.
    alle Karten bis auf GraKa ausbauen, ein Ram-Riegel rein, Onboard-chips im BIOS deaktivieren (Sound, Modem LAN) nur Bootfestplatte anklemmen und dann mit dieser Minimalkonfig starten. Wenn der Start klappt, runterfahren, die nächste Komponente aktivieren und wieder booten. Und immer so weiter. Dadurch lässt sich das eventl. fehlerhafte Gerät ausfindig machen.

    Für ein BIOS-Update brauchst Du folgendes:

    Eine bootfähige Diskette ohne TSR-Programme (keine autoexec.bat + config.sys)

    Ein Flash-Utility zum Beschreiben des BIOS-Bausteins (gibts auf der
    Homepage des Mainboardherstellers)

    Das neuste BIOS für Dein Board (ebenfalls beim Mainboardhersteller)

    Das entpackte Flash-Utility und das entpackte neue BIOS (eine .bin Datei) kopierst Du auf die Bootdisk.

    Rechner von der Diskette booten, Flash-Utility aufrufen dann wirst Du durch den Vorgang geleitet (allerdings in Englisch) dabei wird auch angeboten, eine Sicherung des vorhandenen BIOS zu machen. Achte jedoch bitte darauf, daß Du Dir nur ein BIOS herunterlädst, welches auch für Dein Mainboard vorgesehen ist.

    Solltest Du nicht wissen, welches BIOS Du brauchst, mail mir die Daten Deines Boardes, helfe dann weiter.

    cu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen