1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS "vergisst" Festplatte

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von revolverkopf, 20. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Moin,

    habe ein Problem mit dem Bios. Beim Neustart des Rechners wird häufig meine Festplatte nicht erkannt, dass kann aber auch im laufenden Betrieb geschehen - dann seltener.

    Die Meldung im BIOS (Untergruppe Boot) für die Festplatte ist dann "none" bzw. "disabled".

    Eine andere Auswahl ist nicht möglich.

    Nach dem Reset ist dann die Festplatte wieder da.

    Das gleiche geschieht auch mit meinen externen Festplatten im USB-Gehäuse. Die werden turnusgemäß immer erkannt, nur im laufenden Betrieb werden die Festplatten manchmal "rausgeworfen".

    Das macht mein Rechner dann auch mit zb. einer "Maxtor".

    Ich weis keinen Rat mehr.

    Zum System:

    1.
    WDD 80 BB - eingebaut - als Master betrieben - also ohne Jumper bei WDD.

    2.
    MB ASUS A 7 V 8 X - mit akutalisiertem BIOS und neuen 4in1Treibern

    3.
    Netzteil ausreichend, da Antec-True-Power mit 480 Watt

    4.
    BS = Windows 2000 prof.

    Ich grüße euch vom kalten Niederrhein und bedanke mich für die Antworten im Voraus.


    :bet: :bet:
     
  2. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,
    ich weiss natürlich, das ist für einen "Einzelkämpfer" am heimische PC, der wahrscheinlich über keinen Ersatzteivorrat verfügt, nicht so einfach. Deshalb viel Erfolg. Ich bin heute Abend wohl bis 21:00 erreichbar. Notfalls 0451 5026 130. Zeitweise bin ich im Serverraum. Dort höre ich das Telefon nicht.
    Gruß
    Edgar
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Endlich mal ein hinhauernden Hinweis bzw. eine systematische Vorgehensweise.

    Danke im voraus.

    :bet:
     
  4. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,
    da der Fehler auch im laufenden Betrieb auftritt, halte ich den Hinweis auf die Bios-Batterie nicht für stichhaltig. In dem Fall vergisst der Rechner bei einem Kaltstart das aktuelle Datum und die Festplatteneinstellung, würde bei Auto-Einstellung die Platte aber indentifizieren.
    Da aber keine Platte einstellbar ist, ist für das Bios keine vorhanden. Nach einem Reset(Warmstart) wieder. Das "riecht" für einen versierten Elektotechniker(Digitalelektonik) nach einem Hardwarefehler. Diese ist zu Testen. Die erste Eingrenzung ist bei HD-Controller, der Platte und dem Kabel zu ziehen. Platte tauschen, Kabel tauschen, externen Controller einbauen, Platte im anderen Rechner testen. Netzteil nicht vergessen. Speicher ist weniger wahrscheinlich. Trotzdem Testen. Wennman schon dabei ist. Systemmatisch arbeiten.
    MfG
    Edgar Lefgrün
     
  5. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Alles aufschrauben und Kabelsettings prüfen, dann im Bios die LW manuell suchen lassen - wenn das einwandfrei funzt, tja dan soll es Dinge zwischen Himmel und Erde geben

    Oma sagt immer - das ist "Teufelszeug"
     
  6. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Leider ist bei WDD kein Jumper = Master.
     
  7. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Totaler schwachsinn. :totlach: Infineon nicht empfohlen... Ja das stimmt schon... :blabla: der Schrott 3rd Speicher der "nur" Infineon "Chips" drauf hat wird nicht empfohlen.

    ABer der Orginale Infineon der wo sich auch alles Auslesen lässt ist perfekt. Und zu 100% Ausus Kompatibel.

    Fetsplatte nicht erkannt hat doch nichts mit dem RAM zu tun.

    Sowas schließt sich doch alleine schon aus logischen gründen aus.



    Sind die Bios einstellungen denn jedesmal weg ? Wenn nicht. Mal die Festplatten MANUEL einstellen ! und nicht auf AUTO ERKENNUNG !
    Sind Sie jedesmal weg und Bios verstellt. Batterie neu machen !



    :D
     
  8. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Die Maxtor ist in einem externen USB-Gehäuse und daher nicht im Dauerbetrieb.

    Fest im Rechner eingebaut ist eine Western-Digital.

    Es passiert aber bei beiden. Das ist alles völlig unlogisch.

    Ich ermute mal, dass es tatsächlich am Speicher liegene könnte, da Infinion nicht von ASUS empfohlen wurde.

    Da habe ich vermutlich am falschen Ende gespart.
     
  9. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Schau mal hier rein :

    http://maxtor-de.custhelp.com/cgi-bin/maxtor_de.cfg/php/enduser/std_adp.php?

    Ober dein Produkt einstellen. !!!

    Such da mal rum. Ich schätze mal das irgendwie die Festplatte Stromaussetzer hat oder irgendwie dein IDE Kabel nicht I.O ist.

    Wird deine Festplöatte den richtig erkannt im Bios wenn sie gefunden wird ? Und ist auch auf AUTO ERKENNUNG ?

    Wenn alle anderen BIOS einstellungn immer da sind und nie nach deinen Festplatten fehler noch vorhanden ist ist die Batterie auch I.O.

    Ließ dir mal die MAXTOR HILFE PAGE durch... ;)

    P.S. Batterien gehören sorgfälltig entsorgt. Und nicht in den MÜLL ! :D
     
  10. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich kann geistig nicht folgen.

    Kann der Speicher was mit dem Problem zu tun haben??

    Und wenn ja, wie kann ich die Funktion der Speicherbausteine - 1 GB - Infinion - Original - testen?

    Danke schon mal für die Antwort.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    du selbst wirst den Speicher wohl nicht testen können, ist der Speicher denn überhaupt von Asus empf. ?

    Grundsätzlich sollte man nur teile benutzen die vom Boardhersteller getestet worden sind.

    Dieses Betrifft Arbeitsspeicher und Netzteil ganz besonderst.

    es ist äuserst ungewöhnlich das W2K von sich aus selber irgendetwas wärend des Betriebes rauswirft, deswegen bin ich auf den Speicher gekommen. Es könnte ja sein das beim verschieben von Dateien aus dem Speicher auf die Festplatte was schief läuft.

    Wenn die möglichkeit besteht würde ich mal anderen Speicher und ein anderes Netzteil versuchen und die EIDE Kabel austauschen.

    Auf jeden Fall sollte auf das Board erst mal ne neue Batterie.
    Die von den Herstellern werfe ich IMMER direkt auf den Müll.

    Weitere Fragen beantworte ich dir gerne, ich bin aber nicht oft hier unterwegs, deswegen ist e-Mail besser.
     
  12. Gast

    Gast Guest

    mal an einen fehlerhaften speicher gedacht ?
     
  13. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo

    Setz mal bei der western digital den jumper auf master !

    mfg Ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen