1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bios "zerschossen" was nun ??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von zick, 13. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zick

    zick ROM

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo ,
    ich wollte mal wieder mein BIOS von meinem ABIT BE6II abflashen , aber ich denke ich habe es zerschossen. Die Vorgehensweise war folgende .
    Download des BIOS beh_70.exe und Awardflash.exe. Bootdisk erstellen und beh_70 entpacken und diese zusammen mit dem Awardflash auf diese DISK kopiert. PC von Disk gebootet , Runme.bat gestartet . Es kam das Dosfenster wie gewohnt. Beim Flashen kam nun die Meldung " unknown flash type"
    und nun war es aus . Ich kam nicht mehr in den BIOS und konnte den Schreibschutz des BIOS nicht mehr aufheben . Der PC bleibt bei Checksummenfehler hängen. Was nun ??.
    Habt Ihr mir mal einen heißen Tipp .Würde mich wahnsinnig freuen
    Gruß Jürgen
     
  2. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    http://www.abit.nl/ger/download/bios/bios-be6r2.htm

    es gibt 2 unterschiedliche - siehe link gefunden über www.treiber.de , hast du das falsche erwischt ?
     
  3. 2cows

    2cows ROM

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    3
    wenn gar nichts mehr geht, dann schau mal bei http://www.jumperz.de vorbei.

    dort unter der rubrik: "BIOS-Update HowTo"

    oder du laesst dir von denen den chip für 10,-EUR neuflashen...
     
  4. zick

    zick ROM

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo Motorboy , hallo liebe User ,
    Ich habe alle Eure Tipp}s probiert , leider ohne Erfolg.Vielen Dank
    Könnt Ihr mit der Bezeichnung für mein ABIT BE6 II
    mit 12/03/2001-I440BX-4977-6A69KA19C-70 was anfangen . Aufgrund dieser Angaben habe ich mein Biosupadate heruntergeladen.Aber ist es auch das Richtige Biosupdate. Hier BEH70.exe ???
    Würde mich über eine Antwort freuen
    Danke
    Gruß Jürgen
     
  5. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    kannst du englisch ? ich habe folgenden link gefunden

    http://pub65.ezboard.com/fk7s5amotherboardforumfrm18.showMessage?topicID=11.topic

    http://www.gigabyte.co.jp/products/7vtxe.htm

    kommst du weiter ?
     
  6. Megastriker

    Megastriker Byte

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    16
    Hallo,

    nach ein BIOS-Update funktioniert mein PC auch nicht mehr.

    Habe ein Gigabyte 7VTXE (Dual-BIOS) mit AMI-BIOS, doch da nach ein Neustart mein Tastatur (kein Lämpchen) und Diskettenlaufwerk nicht funktioniert, kann ich die Anweisungen nicht ausführen.

    Was nun ?
     
  7. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    ich habe flogendes mal hier im forum gefunden:
    vielleicht hilt das dir weiter -->

    Bei einem Biosupdate sollten grundsätzlich erst mal die Hinweise des Herstellers, zur Vorgehensweise durchgelesen und beim Update natürlich befolgt werden. Dennoch, es könnte zu einem Stromausfall kommen, mitten bei der Programmierung des neuen Biosfile und schon ist es passiert -der Bildschirm bleibt schwarz nach dem Neustart!

    Es befindet sich im Bios ein 4 Kb großer Boot-Block-Modus, welcher in der Regel bei dem vorzunehmenden Update nicht überschrieben wird. Aus diesem Modus heraus, ist es möglich, das Diskettenlaufwerk anzusprechen. Damit man allerdings ein Bild bekommt, wird eine ISA-Grafikkarte benötigt. Es ist jedoch auch möglich, dies im "Blindflug" vorzunehmen.

    AMI-Bios:

    Das auf Diskette zuvor gesicherte Originalbios ist in AMIBOOT.ROM umzubenennen. Dies kann auf einem anderen PC vorgenommen werden. Die Diskette in euren PC eingelegt und neugestartet und dabei die Tastenkombination STRG+POS1 gedrückt, sollte automatisch das Bios mit der Sicherungskopie updaten.

    AWARD-Bios:

    Die Bootdisk mit dem gesicherten OriginalBios ist zuerst wieder auf einem anderen PC zu bearbeiten. Mittels eines Editors, wird eine autoexec.bat -Datei angelegt mit der Zeile:

    BIOSFLASHUTILITY.EXE BIOSFILE.BIN /py /sn

    Biosfalshutility wird selbstverständlich gegen den Namen des Flashprogramms, Biosfile gegen den Namen der Biosupdatefile ersetzt.

    py bedeuted: Programm Bios: yes

    sn bedeuted: security copy: no

    Nun noch die Diskette in den eigenen Computer einlegen, neu booten und warten, bis das Licht am Diskettenlaufwerk erloschen ist.

    Danach sollte in beiden Fällen das Bios wiederhergestellt sein.
     
  8. heisch0

    heisch0 Byte

    Registriert seit:
    23. März 2003
    Beiträge:
    59
    Hallo Jürgen
    versuche Jumper CMOS zurückzusetzen.
     
  9. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    probier es mit einer anderen Diskette und eventuell einer anderen Version des Flashtools
     
  10. zick

    zick ROM

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    3
    Hallo Heinz,
    vielen Dank für Deine schnelle Antwort ,
    ich habe es auch mit meinem ALTEN Bios probiert , das gleiche Drama.
    Am Anfang sieht es immer gut aus , das FLASH Fenster kommt und dann Please wait , ich trage nun den Namen OLDBIOS.bin ein und dann ist es aus. Ich habe meine Sicherung OLDBIOS.BIN genannt .
    Gruß Jürgen
     
  11. heisch0

    heisch0 Byte

    Registriert seit:
    23. März 2003
    Beiträge:
    59
    Hallo
    Hast Du vom alten Bios eine Sicherungskopie auf der Diskette?
    Wenn ja,dann zurückflashen.Du hast eine falsche flasch Datei.
    Mfg.Heinz
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen