1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von fuego, 30. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fuego

    fuego Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    17
    Habe einen PC selbst zusammengebaut,
    habe die LEDs alle verkabelt, Board mit Strom versorgt, Prozessor mit Kühler angebracht - aber das BIOS startet nicht
    ????
     
  2. Volt

    Volt Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    80
    Hallo,

    ich weiß nicht, ob Du es schon ausprobiert hast, aber es könnte sein, dass Du ein IDE-Kabel falsch herum in die Festplatte oder das CD-ROM eingesteckt hast (kann bei Älteren Kabeln passieren, man kann sie "verpolen"), in diesem Fall tut der Rechner nämlich überhaupt nichts, nur das Netzteil läuft an. Es wäre auch möglich, dass Grafikkarte oder RAM nicht ganz im Sockel sitzen. Schau doch mal bei http://www.bios-info.de/ rein, dort müsstest du eine Beepcode-Liste finden.

    MfG

    Volt
    [Diese Nachricht wurde von Volt am 01.06.2002 | 17:27 geändert.]
     
  3. fuego

    fuego Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    17
    das ist ein SQ588 Pentium PCI Motherboard.

    habe mit dem clear CMOS Jumper probiert - nichts.
    habe außer der Grafikkarte keine weitere Karten.

    beim Einschalten erklingen folgende Töne:

    piep pause piep piep piep pause piep piep piep piep pause piep - alles kurze Pieps .
    [Diese Nachricht wurde von fuego am 31.05.2002 | 23:17 geändert.]
     
  4. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Was für ein Board ist das genau ?
    Im Handbuch mal nachschauen wo der Clear CMOS Jumper sitzt .
    Mal alle Stecker Karten Kabel und Module auf richtigen Sitz kontrollieren
     
  5. fuego

    fuego Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    17
    Phoenix BIOS -

    die einzige Methode das CMOS zu löschen ist die Batterie für eine Stunde zu entfernen, aber auf diesem Board gibt es keine Batterie !
     
  6. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Hast du ein AMI - Bios?

    Lt Info vom > http://www.bios-info.de/ <

    sind 10 kurze Pieptöne:

    CMOS Shutdown Register Read/Write Error: CMOS kann nicht gelesen/geschrieben werden Hauptplatine ist defekt und muss getauscht werden. Eventuell kann man den Dallas-Chip wenn er denn netterweise gesockelt ist, durch einen baugleichen austauschen. Das fällt noch nicht so ganz ins Kapitel Reparatur.


    Mfg

    P.S.1) Hast du das CMOS mal gelöscht?

    P.S.2) ist der erste Pip etwas länger?

    1x lang, 9x kurz ROM-BIOS Prüfsummenfehler ( siehe PS1)
    [Diese Nachricht wurde von Magier75 am 31.05.2002 | 00:05 geändert.]
     
  7. fuego

    fuego Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    17
    also ....

    Festplatte knurrt, Diskettenlaufwerk rührt sich nicht, Lüfter
    dreht. 10 kurze Pieptöne - piep pause piep piep .... usw.
     
  8. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    hmmm ...

    was macht denn der Rechner überhaupt?
    Laufen die Lüfter? reagieren die Laufwerke beim Einschalten? Piept irgendwas?...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen