1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Biostar M6VBE-A -> Arbeitsspeicher

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Xpresso, 27. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xpresso

    Xpresso ROM

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Ich wollte bei meinem Biostar M6VBE-A Mainboard den Arbeitsspeicher von 128MB auf 512MB (die 128MB raus und durch zwei 256MB Arbeitsspeichermodule ersetzen) aufrüsten. Allerdings werden die 256MB Module (Kingston KVR100X64C2/256) nur als 128MB erkannt.

    Wo liegt das Problem und was kann ich dagegen tun?

    Danke für eure Hilfe!

    Michael
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Darauf achten das 256Mb Module doppelseitig mit 16 speicherchips sind - einseitig mit 8 chips kann auch funktionieren würde ich aber nicht beschwören
    Einfach beim Händler nachfragen und ggf Umtauschrecht vereinbaren
     
  3. wangnick

    wangnick ROM

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    1
    Ich habe auch ein M6VBE-A Mainboard (Fujitsu T-Bird von MediaMarkt) und möchte aufrüsten.

    Mein Handbuch sagt auch max. 3x128MB.

    Bei biostar.com.tw gibt es zu M6VBE-A aber ein Handbuch, da steht auf Seite 1-20:

    1.6.1 DIMM
    DRAM Access Time: 3.3V unbuffered SDRAM PC 66-100-133 Type required.
    DRAM Type: 8MB/ 16MB/ 32MB/ 64MB/ 128MB/ 256MB DIMM Module (168pin)

    Total Bank0 Bank1 Bank2
    MB DIMM1 DIMM2 DIMM3
    ...

    768M 256Mx1pc 256Mx1pc 256Mx1pc

    Hat jemand das schon ausprobiert?
     
  4. Ultrabeamer

    Ultrabeamer Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    982
    Maximale Unterstützung liegt bei 384 MB (steht übrigens im Handbuch ;)). Einzige Möglichkeit: 128 MB + 256 MB (oder 3*128 MB?!). Auf jeden Fall hast du mindestens ein 256 MB-Modul zuviel.
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    chipsatz kann anscheinend nicht mit den Modulen umgehen da zu viel Speicher pro Speicherchip
    Umtauschen gegen Speichermodule mit doppelter Anzahl Speicherchips drauf und es sollte klappen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen