1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Biosupdat wie erstellt man eine Diskette

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von SpliffDoc, 29. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    hallo,
    ich habe ein ASUS P2B board, ich muss ein bios updat machen da das board die 60 GB festplatte nicht will.

    nun habe ich hier im forum gelesen das man eine bootfähig diskette erstllen muss und dort auch das updat kopieren soll.
    aber wie erstellt man soeine diskette, wenn ich eine win98 bootdiskette erstelle. passt das updat nicht mehr drauf. welche dateien kann ich denn löschen damit das updat drauf passt.

    ausserdem kenne ich die Dos befehle nicht, die ich zum sichern des alten bios brauche.
    ich weiss auch nicht wie ich das neue updat überhaupt in das bios kopieren kann. ( kenne die befehle nicht).
    vieleicht kann mir da ja einer helfen und mir einen link schicken, wo in Deutsch beschrieben ist , wie man das updat durchzíeht und nach welchen krieterien sucht man das updat aus??

    hier die daten, wenn ich den rechner hochfahre:
    Awar Modular Bios v4.51PG. <-------(muss ich nach der nummer gucken?)
    1984-98, Award Software, Inc.

    Asus P2B,ACPI Bios Revision 1008 <-----(oder nach dieser Nummer?)

    PentiumII 350 MHz Prozessor.

    ich versuche schon seit langem dieses updat durch zu ziehen, bin aber noch keinen schritt weiter.

    bitte,bitte helft mir!!!

    ich bin echt am verzweifeln, ich wollte das board schon in die tonne schmeissen, habe aber kein geld um ein neues zu kaufen, ich bin schüler.
    und keine Sohn von beruf.

     
  2. DIAMANT

    DIAMANT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. August 2003
    Beiträge:
    520
    Ich Hab auch ungefähr so etwas was gehabt als ich mein BIOS updaten wollte.
    Versuch mal eine Windows 98SE Startdiskette zu erstellen dann starte mit ihr. Sobald du zum Menü kommst wo steht:
    1.Computer mit hilfe der CD-Rom Starten.
    2.Computer ohne Hilfe der CD-Rom starten.
    3.Hilfedatei anzeigen.

    Nimm die Option 2. Wenn du am Ende bist muss da stehen A:Wechsel die Diskette gegen die mit dem Flashprogramm und der .bin Datei. Geb dann der Reihe nach den Namen des Flashprogramms (z.B. mk33r117.exe) und den Namen der .bin Datei (z.B. mk33r117.bin) und drücke dann Enter. (Die Beispiele sind von mir!!!! Ich hab die Platine MK33!)
    Wenn das nicht klappt lösh das CMOS und versuch es erneut.
    [Diese Nachricht wurde von DIAMANT am 02.08.2003 | 13:59 geändert.]
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Klingt ja irgendwie nach massiven hardware-Problemen. Wird irgendwas heiß? Was ist mit dem Speicher? Sind das mehrere Module? Kannst Du da mal ggf. je einen probehalber weglassen (vorsicht: manche Mainboards merken das nur, wenn man mal eben "ins BIOS" geht und das dann gleich wieder unter Speichern verläßt)?

    Was steckt denn sonst noch in der Kiste, was für Trouble sorgen könnte? Soundkarte direkt neben der AGP-Grafik z.B? Und zusätzlich ISDN und zusätzlich USB und zusätzlich TV und Sat ? Oder hast Du die Kiste schon weitgehend gestrippt und alle nicht unbedingt benötigten Karten rausgeschmissen?

    MfG Raberti
     
  4. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    grüss dich rabierti,

    aflash und dann die enter taste klappt auch nicht, das scheiss teil hängt sich auf, sobalt ich enter drücke...

    auch wenn ich einstellungen im bios machen will, muss ich sehr schnell sein, sonst hängt der sich auf.
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Was passiert, wenn Du nur
    aflash {enter}
    eingibst? {enter} bedeutet dabei Druck auf Enter-taste (man muß leider möglichst präzise schreiben, was man will)

    Oder eben gleich die Geschichte mit der Autoexec.bat, wie oben beschrieben, durchziehen.

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 01.08.2003 | 15:54 geändert.]
     
  6. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    hy
    erst mal dake für die antwort.

    nun kommt beim booten mit der diskette A:/>
    aber wenn ich aflash -pn -sz biosalt.awd
    eingebe, hängt sich der rechner auf, ich komme immer nur bis aflash -pn -sz bio
    dann geht nichts mehr, was kann ich dagegen tun?
     
  7. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Jo.
    Zwischen
    aflash
    und -pn
    muß ein Leerschritt erfolgen, nämlich da wo in der nächsten Zeile der _ ist.
    aflash_-pn_-sy_biosalt.awd
    (So sollte das dann auf dem Schirm stehen, nur eben statt _ jeweils ein Leerschritt; drück danach erst auf Enter) Du kannst auch gern
    aflash_-pn_-sy_bios1008.awd
    eintippen. Nur eben nicht
    aflash_-pn_-sy_Bx2i1012.awd
    da dann die neue Datei überschrieben wird. (_ = Leerschritt)
    Fehlermeldung kann durch biosalt.awd als Zielangabe nicht kommen, da Du berechtigt bist, die Namen nach Deinem Gusto zu vergeben; die Kiste hat nicht zu mucken, sondern zu gehorchen. Sitz! Platz! (Bumm)
    Die Bedeutung der Optionen gibts mit
    aflash -?
    oder
    aflash -h
    (auch immer mit Leerschritt zwischen "aflash" und "-?" oder "-h")
    py = Yes, Ja, flashen, falls Dateiname genannt wird, dann mit der genannten
    pn = No, Nein, nicht flashen.
    sy = save old bios? Yes
    sn = save old bios? No.

    Und dann gibts noch einige, die nicht nötigerweise gebraucht werden, laß sie Dir einfach mit -? anzeigen. Falls es mit -? nicht geht, gehts eben mit /?

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 01.08.2003 | 13:23 geändert.]
     
  8. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    grüss dich raberti,

    wenn ich den rechner ca.15 min in ruhe lasse, den dann starte(mit der updatdiskette), erscheind auf dem bildschirm unter Dos der laufwerksbuchstabe : A:/>
    wenn ich nun die befehle eingebe z.B : aflash/pn / zy biosupdat,
    hängt sich der rechner auf, was kann man tun?
     
  9. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    hy spliffdoc,

    an einem live updat habe ich auch schon gedacht, leider bekomme ich die festplatten in dem rechner nicht an}s laufen.

    ich habe hier noch zwei alte Seagate festplatten, beide 4GB gross.
    auf einer ist win2000 drauf, diese hängt sich beim hochfahren auf, deswegen wollte ich die zweite seagate rein hängen, mit eine win98ME bootdiskette den rechner starten, die platte formatieren und winME aufspielen und dann ein live updat starten.
    leider hängt der rechner sich schon beim booten mit der startdiskette auf. so das ich nochnicht einmal die platte formatieren kann, um winME auf zu spielen.

    deswegen bleibt mir leider nur die eine option (biosupdat mit diskette).
     
  10. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    hallo raberti,
    nochmals danke für die tolle hilfe!!

    Ich habe den rechner nun mal eine zeit in ruhe gelassen.
    Jetzt kann ich endlich die eingaben nach dem start der diskette tätigen.
    Aber bevor ich anfang etwas falsches ein zu tippen, frage ich lieber mal nach, was das für befehle sind.
    Ich soll ja dieses hier eintippen : aflash/pn, was für ein befehl ist den pn?
    Was ist den sy für ein befehl?
    Außerdem steht bei der ausgepackten biosdatei kein punkt und kein AWD dahinter, ist das richtig so?
    Bei mir steht da dann nur BX2I1012.
    aflash /pn /sy biosalt.awd

    Die eingaben aflash/pn/sy biosalt.awd hat der rechner leider nicht genommen.
    Kann ja auch nicht, der alte bios heisst ja auch nicht biosalt. Der müsste doch dan z.B bios1008 heissen oder?

    Nun habe ich hier auch noch andere eingabebefehle gelesen :
    aflash -pn -sz biosalt.awd
    und zum Schreiben des neuen Bios
    aflash -pz Bx2i1012.awd -sn

    "-" muss als "/" bei der Eingabe erscheinen und "z" als "y".

    -pn wofür steht das ?
    -sz wofür steht das ?
    pz und sn, wofür stehen diese befehle?

    Vielleicht kann mir ja jemand auf die sprünge helfen.
    Ich werde nun mal vorsichtig loslegen und die befehle testen.
     
  11. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    hehehe......liveupdate machts möglich ;-)
    auf der deutschen seite findest du eh nix gescheites aber auf der ?taiwanesischen? (ist es wirklich taiwan?na,was solls) hats jede menge....
    und noch was,ich persönlich fühle mich unter dos einigermassen wohl :-) .und ich wollte hier auch keinen kritisieren oder so....aber nach diesem ewigen hinundher dachte ich mir halt,dass es nicht schadet dieses problem auf diesem weg anzugehen.

    gruss spliffdoc

    ps: ach wie schön ist es,im sommer 10 wochen ferien zu haben....(wollt ich noch loswerden :-) )
     
  12. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    @spliffdoc:
    Wo haste denn die 1014ß3 her?
    Auf der offiziellen DL-Seite war fürs P2B nix Neueres als die 1012.

    MfG Raberti
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... Ein Ausflug in die Welt der Kommandozeile schadet aber auch nicht.

    (Ooops)

    Und nachdem man traditionellerweise zu der Lösung rät, bei der am wenigsten schief laufen kann -man bekommt ja sonst vom DAU, der was falsch macht, den Schwarzen Peter-, ist Diskette erste Wahl.

    Erster Ferientag in NRW. Schüler (auch in NRW?). Vor 13Uhr wird es keine Rückmeldung geben...

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 31.07.2003 | 11:27 geändert.]
     
  14. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach denn
    hei,das ist ja vielleicht ne zangengeburt ;-)
    ich hab dasselbe board und auch erst grad letztens ein biosupdate gemacht.version 1014 beta 3,auch aus dem grund der festplattenerkennung (jetzt bis 80gb).
    kleiner tip am rande: wenn dein windows stabil läuft, kannst du auch per liveupdate von asus dein bios unter win flashen.ist voll einfach,das tool erledigt alles für dich.du musst nur abundzu mal ok oder weiter klicken (lesen was man wegklickt schadet nie!).
    und schon läufts,ist eine sache von 2min.
    sonst wird das nix hier......

    gruss spliffdoc
     
  15. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Wenn Das Ding oben links
    A>
    anzeigt, sollte man eigentlich auch was per Tastatur eingeben können. zB
    dir {enter}
    oder
    prompt $p$g {enter}
    oder eben
    aflash /?
    um die Parameter abzufragen.

    Aber wenn die Tastatur unter DOS nicht läuft, ist schicht im Schacht.
    Oder es geht eben mit der harten Methode:
    autoexec.bat
    generieren mit einem editor, notepad.exe zB

    Inhalt:
    aflash /py BX2I1012.AWD /sy biosalt.awd

    und sonst nix. Abspeichern als reinen Text, nicht etwas als Doc.Datei, aber eben mit dem Namen "autoexec.bat". Dabei bitte Warnung, es gehe irgendeine Textformatierung verloren, geflissentlich ignorieren.

    Diskette in den kränkelnden PC. Neustart.

    MfG Raberti
    Unter Drücken aller verfügbaren Daumen.

    Liest noch jemand mit?
    Na denn, Feierabend! 20.27Uhr.
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 30.07.2003 | 20:15 geändert.]
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 30.07.2003 | 20:26 geändert.]
     
  16. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    die diskette mit dem updat läuft nicht richtig, der startet zwar von der diskette, aber leider kann ich keine befehle eingeben.
    hier bleibt der hängen: A>
     
  17. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    doch, reset taste ist da, aber wenn ich die drücke, bleibt der rechner im startmodus hängen.

    deswegen mit der harten kelle
     
  18. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    parms? (parameter?)
    die habe ich von dem link:http://www.asus.com.tw/support/download/item.aspx?ModelName=P2B

    die beschreibung von dem link, denn du da hast.
     
  19. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Abendbrot!

    Gibts keinen Reset-Taster?
    <I>Immer dieser neumodsche KROAM... </I>

    Melde mich gegen 20h wieder.

    MfG Raberti
     
  20. ai_nuk

    ai_nuk Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    62
    ok, ich werde , wenn ich wieder in das bios komme, USB auf enable stellen. ( kann sein das es schon auf enable steht, komme aber momentan nicht in das bios rein.

    muss ein paar min warten bis das teil sich gefangen hat.

    macht ein paar mucken, weil ich das teil ständig aus und an schalte.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen