1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bis wie viel kann ich gehen?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DJ_Franks, 5. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Hallo!

    Mein Motherboard unterstützt bis zu 384 MB Ram Arbeitsspeicher.
    Ich habe schon 64 MB EDO DRAM, möchte nun noch ein bisschen mehr.
    Da mein Board gleichzeitig SIMM und DIMM unterstützt, mochte ich nun ein DIMM-Arbeitspeicher kaufen. Nun meine Frage:

    Ich habe mal gelesen, dass man nicht allzu viel Arbeitspeicher benutzen kann, auch wenn das Board mehr unterstützt, da man den "Cache" nicht überschreiten soll oder so ähnlich.

    Kann ich nun 64 MB nachrüsten oder soll ich es lieber mit 32 MB versuchen?

    Gruß,
    dj_franks
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Im Bios aus dem Link ist eine vorher versteckte option sichtbar gemacht worden die den L2-Cache in Write Through umstellen kann .
    Der wird dadurch zwar etwas langsamer allerding fällt der Performanceverlust deutlich geringer aus als bei 64MB die nicht gecacht werden .
    Sustained 3T write > Enabled müsste Write Through sein .
     
  3. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Nein, laut vieler anderen Webseiten liegt die Cacheable area bei 64 MB. Was bedeutet "wenn der L2-Cache im Write Through Modus arbeitet..."?
    Es ist ein M537DMA33 Board
    Mein Board-ID-String: VXPro+USB-Ultr-2A5LDH09C-00
    falls das hilft
    [Diese Nachricht wurde von DJ_Franks am 06.09.2002 | 19:26 geändert.]
     
  4. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    VXPRO+ müsste ein Pcchips M537DMA33 mit VIA VPX Chipsatz sein .
    Genau zu identifizieren hier :
    http://www.stud.fernuni-hagen.de/q3998142/pcchips/
    Das erforderlich aktuelle Bios mit Zusatzpatch für Festplatten bis 64GB hier :
    http://wims.host.sk/
    Das Board hat eine cacheable Area von 128MB wenn der L2-Cache im Write Through Modus arbeitet und es verkaraftet bis 256MB SDRAM Module die doppelseitig mit 16 Speicherchips und 16x8 Organisation sind(Limitierung wie i440BX)
     
  5. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Ich habe ein VXPro+ Board, Hersteller glaub ich Pc-chips.
    Welche würden denn nicht laufen?

    Ich habe im Internet mal nachgeschaut, die cacheable area soll bei mir bei 64 MB liegen, ausser ich hätte einen 11-Tag (was ist das??).
    Nun, lohnt es sich, von 64 MB Edo auf 64 MB Sdram "aufzurüsten"??
    [Diese Nachricht wurde von DJ_Franks am 06.09.2002 | 12:38 geändert.]
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Was für ein Board mit welchem Chipsatz hast Du denn ?
    Eventuell laufen nicht mehr alle SDRAM-Speichermodule in Deinem Board !
     
  7. DJ_Franks

    DJ_Franks Kbyte

    Registriert seit:
    18. November 2001
    Beiträge:
    143
    Und wie kann ich herausfinden, wo diese "Grenze" liegt.
    Du meinst also, 128 MB SDRAM würde auf meinem Board laufen?
    Gibt es denn 128 MB SRAM mit 66MhZ Takt?
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.999
    Da mußt Du mal die Links anschauen, da stehen einige Infos dazu.
    128MB ist aber in 99% aller Fälle machbar ohne Einbußen der Geschwindigkeit. Selbst wenn die Grenze bei 64MB liegen sollte, bringen 128MB in der Praxis mehr Speed, da der Rechner nicht mehr soviel Auslagern muß, da fällt der Cache-lose Speicherzugriff weniger ins Gewicht.
    In meinem Zweitrechner (233MHz) werkelt auch so ein Board mit EDO und SDRAM-Slots, momentan sind da 1x32MB(66MHz)+1x64MB(100MHz) drin, die beide auf 66MHz laufen. Ist alles abwärtskompatibel, Du brauchst also nicht nach PC66-Speicher suchen, PC100 machts auch und ist schön billig.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.999
    Hi!
    Ich denke mal, EDO <B>und</B> SDRAM wird nicht gehen.
    Je nach Board/Chipsatz gibt es verschiedene "Cacheable Areas", also eine begrenzte Menge an RAM, die vom Cache verwaltet werden kann. Wenn Du diese Grenze überschreitest, wird der Rechner langsamer.
    Mein Tipp: hau den EDO raus und besorg Dir 128MB SDRAM. Damit sollte ein Rechner unter Windows einigermaßen flüssig laufen.
    Noch was zum Lesen: http://www.asuscom.de/support/techmain/FAQ/mobo_cpu/faq045_cacheable_area.htm
    oder http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=71081
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen