Bitdefender Security 2018

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Multimedia-User, 24. November 2017.

  1. Ich habe ganz neu eine frische Jahreslizenz von Bitdefender Security 2018 (das größte Paket für unlimitiert viele PCs) installiert und meine Meinung dazu ist desarströs niederschmetternd! Bitdefender murxt in den DVD-Laufwerken herum, die lesen viele DVDs nicht mehr richtig, dann "nörgelt" es ständig von wegen "Zugriff auf geschützte persönliche Dateien" wenn man ein Video schneiden will z.B. (was hat der Bitdefender da herum zu maulen, natürlich greife ich auf meine (!) Dateien auch zu, das ist doch meine Sache!) dann prüft er ständig den Tresor als neue Hardeware und pfuscht auch da herein und sperrt mich aus, dann zersägt es auch gern in stetiger Regelmäßigkeit meine Videocodecbibliothek ect.ect. ect. .... ich hab das alles dem Support geschrieben, deren Antwort war "Schalten Sie die Module ab und testen Sie bei jeweils Hinzuschalten der Module" also: System kaputt testen, denn jedes Mal muß ich das ganze System zurücksetzen, Bitdefender dann neu installieren und wieder so weit "testen" bis das System irgendwann kaputt getestet ist und schlimmsten Falls der Wiederherstellungspunkt weg ist, weil die vielen neuen Punkte der Wiederherstellung ihn überschrieben haben. Da habe ich mich tierisch bei Bitdefender aufgeregt, das ich nicht nach gut 10 Jahren von Norton gewechselt habe, um vom Regen in die Trauffe zu geraten. Ich hab sie förmlich raus geschmissen. Die schreiben nun zwar immer noch zum Ticket, aber das les ich gar nicht mehr, ich bin "durch" mit Bitdefender, die können sich - genauso wie Norton - da hin bemühen, wo der Teufel haust. Wird mein PC angegriffen, hab ich den unter dem Arm und bring ihn zur Polizei ... mir reicht das völlig jetzt! Man gibt jedes Jahr einen Haufen Geld für aus und macht sich obendrein noch das System kaputt, dafür bezahl ich nicht auch noch, ich bin kein Beta-Tester für irgend welche Unternehmen und alles was man am PC macht wird da hin gefunkt! Ich hab die gefragt, ob ich hier nicht noch ne Webcam aufstelln soll, dann können se mir besser zugucken. Aber was die Software leisten soll, wie eine Firewall, wo ich als User festlegen kann, diese oder jene Software darf nicht ins Internet gehen oder dieses Programm faßt Du bitte nicht an ect. ect. ect. das alles leistet es nicht. Es führt sich auf dem eigenen PC auf als wäre es Herr im Hause aber der bin ich (!) nicht Bitdefender und auch nicht Norton! Zudem: deren Programme kennen nicht mal 10 Jahre alte, einst schweineteure Software und identfiziert Originalsoftware als Virus, wo man Hunderte Euro für bezahlt hat! Genauso wie Kopierschutztreiber (z.B. Rise and Fall - Civilization at War") Original-DVD aber angeblich Virus ... geht mir los mit dem ganzen Plünnen!!
     
  2. Ergänzung zum Spiel mit dem Kopierschutztreiber:

    Und das abenteuerlichste: Dieses Spiel läuft definitiv auf Windows 7 mit 64 bit, das hatte ich ja vor knapp 4 Jahren drauf! Der Kopierschutztreiberhersteller, der ist aber pleite (genau so wie der Spielehersteller "Midway Games") und der hat wohl einen Patchtool noch rausgegeben, das den Kopierschutztreiber "legalisiert" nur dieses Tool erkennt den meinen von der Original-DVD nicht, weil seine Version zu alt sei. Das ist ein von den Antivirenherstellern hausgemachtes Problem, denn die Installation war ja drauf, wie gesagt!! Nu soll ich mich auf verbotene "Torrent" Seiten begeben, das Spiel sei mittlerweile Freeware und mir das von Hackern ziehen obgleich ich Endnutzerlizenzhalter bin! Das muß man sich mal vorstellen!! Da verweist man mich zu den Verbrechern als ehrlicher Käufer und behebt so das Schludereien fehlgeleiteter Kampagnen zum Schutz gegen Raubkopien! Das schlägt doch dem Faß den Boden aus!!
     
  3. karlos3

    karlos3 Byte

    So ist es mir auch schon mit G-Data´s Virenschutz ergangen. Ich hatte Spiele von Deutschland-Spielt und die hatte der Virenschutz auch beanstandet. Nach mehrmaligem Schriftverkehr mit deren Support habe ich das Schutzprogramm wieder gelöscht.
    Zum Glück hatte es mich damals nur den Kaufpreis einer PC-Zeitschrift gekostet.

    Wenn so was ist bräuchte man einen 2. PC wo nur die Spiele und Software drauf ist deren Hersteller weg vom Markt sind. Dann darf dieser halt nur nicht ans Internet angeschlossen werden.
     

Diese Seite empfehlen