Bitkom: VG Wort fordert über 500 Millionen Euro Urheberrechtsabgaben

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von emacs, 17. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Mehr ist es doch nicht. Ich finde diese Zwangsabgaben lächerlich. Meinetwegen können die eine "Kopiererabgabe" auf Scanner verlangen, aber auf normale Rechner ist das wohl ein wenig übertrieben.

    Was kommt als nächstes? Müssen Eltern "Kopiererabgaben" auf ihre Kinder zahlen (diese werden irgendwann lesen und schreiben können )?

    gruß

    Greg
     
  2. Chicco

    Chicco Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2000
    Beiträge:
    118
    So gesehen hat die VG Wort keine Leistung erbracht. Sie ist nicht Urheber eines Werkes, aber sie vertritt diese. Ich kann mich schließlich nicht hinter jeden Kopierer, CD-Brenner, usw. stellen und aufpassen ob jemand Dinge kopiert, an denen ich Urheberrechte besitze. Also habe ich die VG Wort beautragt, in meinem Interessen Gebühren einzuziehen und an mich weiterzuleiten. Also bin ich indirekt ein Gedhai, der mehr Geld will...

    Grüße,
    Markus

    PS: Hier noch ein paar Links
    Sprachtonträger auf CD
    Sozialfonds der VG Wort für Autoren, ...
    Reprographieabgabe am Beispiel Schule
    Bibliothekstantieme
     
  3. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    *verwirrtbin*

    Ich glaube, Du redest von etwas anderem, oder?

    Wenn die VG Wort Abgaben von den PC Herstellern verlangt, dann ist das Geldschneiderei, denn sie hat keine Leistung erbracht. Das Wort 'Geldhai' kann ich mit unterschreiben.
     
  4. Chicco

    Chicco Byte

    Registriert seit:
    31. Juli 2000
    Beiträge:
    118
    *meld*

    Also ich glaube nicht, dass meine Taschen sich da unheimlich füllen, nur weil die VG Wort ein paar Euro mehr kassiert. Ich vermute, dass ich es sich bei mir im einstelligen Euro-Bereich auswirken wird. :(

    Die Bezeichnung "Geldhai" kann ich aber auch nicht auf mir sitzen lassen. Wer sich einmal die Arbeit eines Autors ansieht und dessen Einnahmen, wird schnell merken, was die Stunde geschlagen hat: Da verdient jeder Aushilfskellner mehr Trinkgeld in der Stunde! Ausnahme: Man heißt J.K. Rowling! :heul:

    Grüße,
    Markus
     
  5. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    Komisch, dass jemand mit Deinem Pseudo eine derartige Äußerung von sich gibt.

    :D :D :D :D :D :D

    Ist zwar OT, aber erhöht die Bahn nicht auch bald :heul:
     
  6. train01

    train01 Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    25
    Mich würde mal interessieren wer die ganzen Gebühren dann einsackt, wenn sie denn mal erhoben werden. Mit Sicherheit werden sich da wieder ein paar Wenige auf Kosten der Allgemeinheit die Taschen vollstopfen. Das Ganze ist wieder nur mal in Deutschland möglich. Woanders würde man solche Geldhaie einfach ignorieren.
     
  7. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    Hmmm ... Vielleicht sollte man VG Wort empfehlen, die DTAG zu verklagen....

    Schließlich gehören der die Leitungen, über die man theoretisch MP3 und Videos transportiert.

    Auch finde ich, dass die Hersteller von Modems, ISDN-Karten (-Geräten), DSL-Modems, Routern etc. pp. unbedingt verklagen sollte. Schließlich ermöglichen es genau diese Geräte, einen Datenstrom in MP3, Videos, Software usw. umzuwandeln.

    ::heul: :aua: :heul: :aua: :heul: :aua: :heul: :aua: :heul: :aua:
     
  8. Steven.K

    Steven.K Byte

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    74
    feste drauf, es muss doch irgendwie möglich sein diese verdammte Computerindustrie kaputt zu machen.

    Mal sehen was die Zukunft uns noch alles beschert.

    Steven
     
  9. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    ... eShops gibt's ne ganze Menge. Auch der edle Spender dieses Forums (:bet: ) bietet eBooks zum Kauf an.

    :D :D :D
     
  10. LordSim

    LordSim Byte

    Registriert seit:
    19. März 2003
    Beiträge:
    71
    huch; ein Mainboard, ein Prozessor, etwas Speicher, eine Festplatte, ein CD-Laufwerk und eine Linux-CD; ich denke doch mal, daß man für alles mindestens anteilig Abgaben zahlen müsste. Wer verhindet denn sonst, daß sich Nutzer einfach selbst den Rechner zusammenstecken?

    Die sollten lieber zukunftsfähig werden; vor allem denke ich, daß es keinerlei vernünftiges Equipment gibt, mit dem ich heute ein Buch ersetzen kann; Nachschlagewerke mal außen vor. Die werden aber eh für Compi's überarbeitet, und laufen dann unter Schrottware oder so.

    OK, PDA's (noch 'ne Einnahmequelle; uhps) könnten sowas darstellen, nur wieso sollte ich mir das gezetere antun, und erstmal ein Buch einscannen, um es dann elektronisch lesen zu können? OK, Tauschbören mal außen vor; aber das ist eh eine unsitte; oder darf ich etwa das Zeug's gratis "tauschen"? *rofl*.

    Irendwie hab ich noch keinen Onlineshop gesehen, in dem man PDF's oder so ordern könnte (ok, gibt einige spezielle Ausnahmen).

    :aua: :aua:
     
  11. murkelmops

    murkelmops Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    105
    Gut, dass ich nicht zur PC-Branche gehöre ... Sonst würden die mich auch zwangs-vertreten.

    Komische Art von P. R. Wird bestimmt bald ein beliebtes Unternehmen - vor allem unter den PC-Nutzern und -Herstellern. Na, so viele gibt's ja in Deutschland nicht ....
     
  12. Waldbeutler

    Waldbeutler ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    2
    :jump: Ist es nicht zum Verzweifeln? :jump:

    Die GEMA kassiert für jede "öffentliche" Aufführung von Musik zeitgenössischer Komponisten Gebühren und leitet davon Etwas an die zeitgenössischen Künstler weiter.
    Die VG Wort kassiert pauschal für jedes Gerät, mit dem Kopien erstellt werden können.
    Das erinnert mich an die Unsitte in der Schule: Wenn aus der Klasse EINER - vielleicht auch nur vermutlich - Mist gebaut hat und KEINER es gewesen sein will, werden ALLE dafür bestraft.
    Genau betrachtet, müsste die VG Wort auch für Digitalkameras und deren digitale Speichermedien Abgaben verlangen, da man mit Kameras auch sehr schön Dinge wie z.B. Bücher und Bilder "vervielfältigen" kann.
    :(
     
  13. huo

    huo ROM

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    1
    Werden eigentlich nur deutsche Verbraucher so unverschämt abgezockt, oder gibt es dies auch im Rest der Welt?
    Bei unserer deutschen Gründlichkeit sind demnächst auch Abgaben für im Baumarkt gekaufte Artikel wie Tapeten, Fliesen, Werkzeug usw zu befürchten, da man mit diesen privat eingesetzten Artikeln ja den IHK-zugelassenen Handwerkern das Recht auf ihr Gewerbe beschneidet bzw. nimmt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen