Bitte um Hilfe: Wie soll ich starten?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Dr_Evil, 2. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Großes Sorry an alle, die diesen Thread schonmal gesehen haben.
    Ich hatte ihn ursprünglich in "Notebooks" gestartet. Leider konnte mir dort außer Scasi (thx) keine vernünftige Antwort geben. Auf die Idee, dass mir der Toshiba Service weiterhelfen könnte bin ich auch schon gekommen. Außerdem hab ich mir noch überlegt, dass ein neues Notebook das Problem wohl auch beheben würde.
    Aber Spaß beiseite: Wenn hier Experten sind, die wissen was zu tun ist, braucht man ja nicht gleich zum Händler rennen, oder sehe ich das als einziger so?
    Also hier nochmal mein Problem:

    ich hab mir ein gebrauchtes Toshiba Tecra M2 gekauft und stehe jetzt vor einem riesen (oder auch nicht) Problem:

    Wenn ich den Computer einschalte erscheint erst für wenige Sekunden ein Toshiba Schirm und dann kommt die Meldung:

    insert your operating system SETUP diskette in drive A:.

    Wenn ich doch nur ein Diskettenlaufwerk hätte .
    Was ich bisher schon probiert habe (ohne Erfolg):

    • Wie in der Anleitung beschrieben, versucht, durch Halten von F12 beim Einschalten, das Menü zur Festlegung der Bootreihenfolge zu erreichen.
    • XP von CD starten
    • Live Version von Ubuntu von CD starten
    • Tastenkombinationen beim Starten, wie z.B. "c", "Shift",...

    Ins BIOS Setup bin ich nach langem Probieren dann zwar irgendwann gekommen (Esc --> F1), leider handelt es sich aber um ACPI Version 1.40. Den Infos, die ich bisher in Erfahrung bringen konnte, zu Folge, wird bei dieser BIOS Version ein Großteil der Einstellungen vom Betriebssystem gemanagt. Ich kann hier lediglich Uhrzeit, Datum und Passwörter festlegen. Ebenfalls seltsam: laut Anzeige gibt es 2 Seiten; mit Page up/down lassen sie sich aber nicht wechseln (auch nicht mit externem (USB) Numpad.
    Meint Ihr, ich komme mit einem externen Diskettenlaufwerk an LPT oder USB weiter?
    Zur USB Version: Falls ich hier eine Chance hätte müsste doch normalerweise ein USB Stick die gleiche Arbeit verrichten können, oder? Aber wie gesagt, ich kann die Bootreihenfolge ja nicht festlegen.

    Falls irgendjemand eine Idee hat, oder vielleicht sogar schonmal das gleiche Problem hatte:
    Ich bin für jeden Tipp dankbar. :bet:
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Leider hast du hier vergessen zu erwähnen, dass du dir das Notebook bei eBay ersteigert hast und dass das dort ausdrücklich als defekt angeboten war und nur als Ersatzteil zu verwenden sei.
    Dumm gelaufen.
     
  3. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Leider hast Du vergessen, weshalb es bei ebay als defekt angeboten wurde.
    Aber trotzdem Danke. Du bist echt eine große Hilfe - allgemein, nicht nur mir.
     
  4. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    da musst du dich schon an den Notebook-Hersteller wenden. Das Masterpasswort ist in erster Linie ein "Diebstahlschutz" für Notebooks und kann mit einfachen Mitteln nicht umgangen werden. Könnte sein dass das aus einem Diebstahl stammt. Wenn du da 500 Euro gezahlt hast kann man das nur als dumm bezeichnen... "ebay-Lehrgeld".
    Für den Hersteller brauchst du die Original-Rechner damit der dir das Teil knackt.

    Wolfgang77
     
  6. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    @Kokolores

    Wenn Du genau lesen würdest, hättest Du vielleicht auch das hier gesehen:

    "Gerät funktioniert"

    Das Notebook wurde aufgrund eines vergessenen Passworts als defekt verkauft.
     
  7. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    @Wolfgang77

    Es wird kein Masterpasswort verlangt. Ich komme ja ins BIOS und könnte, wenn ich denn wollte, ein Passwort einrichten. Im Moment sind aber sowohl User- als auch HDDPasswort "not registered".
    Wie im Thema beschrieben ist das Problem die Meldung, dass ich die OS Setup Diskette in Laufwerk A: einlegen soll. Das Notebook hat aber kein Floppylaufwerk.
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Ja.. aber irgendwie sind ja die erweiterten Einstellungen im BIOS nicht zugänglich.

    "Halte die Linke Shift-Taste gedrückt, während das System bootet.." Der einzige Trick den ich bei TOSHIBA-Notebooks" kenne :)

    Wolfgang77
     
  9. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Danke, Shift hab ich aber schon (ohne Erfolg) getestet.
    Soweit ich weiß, liegt die eingeschränkte Einstellmöglichkeit an der BIOS Version (ACPI).
    Meinst Du, ich würde mit einem externen Floppy Lauwerk (parallel port) weiterkommen, bzw. weißt Du, ob das externe genauso behandelt wird, wie ein internes?
     
  10. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Die Beschreibung setzt voraus, dass du an sich ein solche Diskette besitzt.Brenne sie auf eine bootfähige CD; dann brauchst du kein Floppy-Laufwerk.
     
  11. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Ich hab schon versucht von der XP Recovery zu starten - aber ohne Erfolg. Außerdem auch schon per Linux-Live CD (Ubuntu).
    Desweiteren hab ich mir einen bootfähigen USB Stick erstellt (DamnSmallLinux).
    All dies blieb aber ohne Wirkung.
    Da ich im BIOS nichts (außer Uhrzeit usw.) umstellen kann, weiß ich auch nichts über die Bootreihenfolge. Aber normalerweise müsste doch das CD/DVD Laufwerk auf Bootfähigkeit überprüft werden, wenn auf der HDD kein/oder ein fehlerhafter Bootsektor vorgefunden wird? Bitte korrigiert mich, wenn ich mit dieser Annahme falsch liege.
     
  12. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Hat keiner mehr irgendeine Idee, wie man die Sache angehen könnte ohne die Festplatte auszubauen?
    :bet: :bet: :bet:
     
  13. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
  14. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
  15. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    Vielleicht steht hier noch was brauchbares drin.

    Gruß México

    PS.: Hier gibt es noch was.

    Hier kommt noch eine andere Möglichkeit vielleicht auf den ersten Blick nicht erkennbar.
     
  16. Dr_Evil

    Dr_Evil Byte

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    26
    Hi México,

    vielen Dank für die Tips.
    Das Problem ist nur, dass mein Läppi nicht so will wie Toshiba (und ich) es gern hätte.

    zum ersten Link:
    im BIOS Setup selbst kann ich ja nichts einstellen außer Uhrzeit, Datum und Passwörter.
    das sogenannte Boot device Menu ist genau der Schirm, den ich meinte. Leider erscheint aber keinerlei Aufforderung, welche Taste gedrückt werden müsste. Ich hab natürlich trotzdem schon alle möglichen ausprobiert, wie eben F12, F2, Shift... - alle ohne Erfolg. Außer Esc - damit komm ich ins BIOS (kann aber nichts umstellen :heul: ).
    Die Boot device hotkeys zeigen leider auch keine Wirkung.

    zum zweiten Link:
    wie gesagt, F2 hilft nichts und vom BS aus komm ich natürlich schon garnicht rein.
    Esc key method: Turn the notebook on. If you do not see a prompt to press the F2 key, then immediately press and hold the Esc key. When prompted to, press the F1 key. The Setup screen will appear.​
    Die Methode funktioniert einwandfrei, aber ich kann halt nichts umstellen. Wie gesagt, es gibt eigentlich 2 Seiten. Ich kann sie aber weder mit den normalen Pgup/dn Tasten noch mit denen (ich weiß nicht genau, wie ichs nennen soll) auf dem (mit "Fn") zuschaltbaren NumPad wechseln. Und auch mit einem externen USB NumPad ging nichts.

    zum dritten Link:
    Meinst Du, ich soll den CMOS Speicher löschen?
    Wie läuft das dann genau: Es dürfte dadurch ja nur Uhrzeit und Datum weg sein, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?
    Das BIOS an sich bleibt ja schon noch vorhanden, oder?

    Vielen Dank nochmal für die Mühe. :bet:
     
  17. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    Gruß México

    PS.:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen