Bleireduzierte Chips: AMD bereit für EU-Richtlinie

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 20. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    0,2 Gramm !!!!
    KRANK, KRANKER, EUROPA !

    Die EU ist am Ende !
    Wegen genau solcher SCHWACHSINNIGEN Regulierungen

    Wieviel gesundheitsschädlichen Dreck stösst ein Auto im Gegensatz dazu aus ? :aua:

    Wo ist eine Richtlinie zum Verbot von Benzin in Autos ? Wasserstoff- oder Erdgasbetriebene Autos gibt es schon !

    Man legt es sich wieder mal alles hin, wie man es will ...

    ICH HASSE EUROPA !
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das macht bei 1 Million CPU's 200 Kg Blei, wievielen Autobatterien entspricht das ??.

    Die sind wirklich krank, wären die 100 Millionen Dollar in die AIDS Forschung und Medikamente geflossen wäre das sinnvoller gewesen für die Menschheit.

    Mein Lötzinn werde ich nicht wegwerfen.. :D

    Wolfgang77
     
  3. andideasmoe

    andideasmoe Megabyte

    Registriert seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    1.788
    Was ist daran falsch im Kleinen anzufangen? Dass das Auto noch umweltschädlicher ist, steht außer Frage. Sollte man deshalb das andere vernachlässigen? Ich glaube icht.
     
  4. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    oh, ok, thema umwelt:

    ich bin auch in der müll-trenner-generation gross geworden. diese erziehung hat mich soweit geprägt, dass ich ein schlechtes gewissen ahbe, einen kronkorken in den normalen hausmüll zu werfen. geschweige denn eine flasche! KRANK

    dann frage ich mich, warum hat mein auto einen kat, wenn der ganze ostblock und die bananenrepubliken sich einen scheiss drum kümmern? oder warum trenne ich eigentlich den müll, wenn die recyclingfirmen es gar nicht schaffen, das alles zu verwerten und der großteil doch verbrannt wird? oder warum sind meine kaffeefilter braun? oder warum wird meine nächste CPU weniger blei enthalten?

    sicher ist die europäische umweltpolitik eine selbstbelügerei vom feinsten. aber irgendjemand muss wohl was tun. und ich bin nun mal so erzogen worden.

    aber wenn ich dann sowas http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,366125,00.html lese, oder sowas http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,365793,00.html

    dann frage ich mich schon: was wollen die eigentlich von mir??



    p.s. was zu viel blei in einer cpu anrichten kann, sieht man ja an goto ;)
     
  5. Thor Branke

    Thor Branke CD-R 80

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.482
    Du bist ein Kronkorken, aber in diesem Land leben ~80 Mio. Kronkorken: ich selbst inklusive.

    Weg vom "Ich"-Denken, blicke über den Tellerrand (s.o.). Du bist nicht allein. Sei froh: geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

    Unbequem, aber generell und auf lange Sicht sinnvoll. Stichwort zum Grundgedanken: Innovationen in Sachen Technik - neue Produktionspaletten - so die Manager wollen: potentiell neue Arbeitsplätze

    Selbstbelügerei: nein, nur marginal
    Einfach ein zu großer Apparat, bei dem die linke Hand oft nicht weiß, was die rechte macht. Und ein Konglomerat aus Unmengen von Interessen, die weit mehr als innerhalb von einzelnen Staaten noch schwammigere Kompromisse erforderlich machen. Kleinster gemeinsamer Nenner.
    Alternative? Anarchie und Chaos...

    :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen