Boardtausch mit gleichem Treiber

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Kruemel27, 27. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Hi Leute!

    Ich bin am überlegen mein altes MB vom Typ Epox 8KTA3Pro rauszuschmeißen und mir dafür ein neues im Via-Chipsatz einzubauen.

    Wenn die Treiber doch die gleichen bleiben (beides Via 4in1) müßte es doch normalerweise ohne Neuinstallation gehen. Oder?

    Hab auch mal beim Epox-Support angefragt. Die meinten auch müßte gehen. Aber bei Windoofs XP könnten sie mir das auch nicht 100% ig garantieren.

    Was meint ihr?

    Stefan
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    habe gerade einen Wechsel von KT133A nach KT266A vollzogen. Habe es vorher die Via-Treiber in der Systemsteuerung gelöscht. PC runter gefahren, Board umgebaut, PC hochgefahren, Via-Treiber installiert und alles paletti - hat }ne 1/2 Std. gedauert :)

    Siehe mein Posting vom 27.06.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 05.07.2002 | 13:08 geändert.]
     
  4. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Wenn man den Chipsatz wechselt, wie Du von Via zu SIS ist das klar, das man neuinstallieren muß. Das gibt echt nur Bruch.

    Ich möchte ja bei Via bleiben und vom KT133A wie halt beim 8KTA3Pro auf zum Beispiel den KT333 (das 8K3A+) umsteigen.

    Stefan *immernochgrübelnd*
     
  5. kleinerhans

    kleinerhans Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    228
    Hallo,

    ich hab vor 6 Tagen von VIA (Gigabyte) auf SIS (Elitegroup) gewechselt. Obwohl ich alle VIA Komponenten aus dem Gerätemanager rausgeschmissen hab, startete XP nicht mehr. Sofort BlueScreen. WIN 98SE stand dem in nichts nach. Hab halt neu installiert. Nach 3 Tagen war wieder alles ok, Netzwerk, Router, DSL usw..
     
  6. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Nimm Dir die Zeit und sicher Deine Daten und installier das Sys neu. Die paar Stunden Zeitaufwand sind nix im Vergleich zu den Stunden, die Du brauchst, um die Treiberleichen zu entfernen und die BSODs zu bekämpfen.

    Schließlich gibts mehrere VIA-Chipsätze. Das 4in1-Setup installiert nur die Treiber, die nötig sind. Zudem gibts aufm Motherboard andere Ressourcen als North- und Southridge.

    Also wenn das alte Sys nicht *unbedingt* draufbleiben muß -> Neuinstallation.
    _____________________________

    Danny243
     
  7. PeterPan66

    PeterPan66 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2001
    Beiträge:
    16
    Hi,

    meinst Du mit "Motherboard-Ressourcen" all\' die Punkte die im Geräte-Manager unter "Systemgeräte" aufgelistet sind? - Also: alles rausschmeissen, was XP erlaubt...?

    Gruss

    Vic
     
  8. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    1: Sichere deine Daten ;-)
    2: Deinstalliere im Gerätemanager alle Motherboradresourcen die du deinstallieren kannst.
    3: Tausch das Board
    4: Starte den Rechner - XP sollte die Neue Hardware einbinden.

    J2x
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    es sollte so funktionieren wenn du bevor du den Mobo-Tausch vornimmst alle VIA-relevanten Treiber für}s Board auch AGP im Gerätemanager "rausschmeisst". PC runterfahren, Mobo tauschen, hochfahren und dann den VIA-Treiber neu "drüber installieren". Dann müssten und sollten die entsprechenden Treiber zum Mobo passend installiert sein. Habe ich bei einem PC mit VIA-Chipsatz ebenfalls unter WinXP so gemacht und hat funktioniert - soll aber keine Gewähr für}s funktionieren sein.

    Gruss Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen