Bobax und Kibuv reiten auf Sasser-Welle

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MHJ, 21. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MHJ

    MHJ Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Ich weiß echt nicht, was Leute dazu treibt, solcherlei Viren/Würmer/Trojaner etc. zu programmieren. Hier muß doch nichts als unendliche Langeweile, pubertäres Verhalten (Angeberei) oder soziale Ausgrenzung vorliegen.

    Davon mal abgesehen, das mich persönlich es nicht stört, wenn ständig neue Viren etc. erscheinen, weil ich mich täglich um die Sicherheit meines Systems durch entsprechende Patches oder Tools kümmere, so geht es mir natürlich trotzdem auf den Keks, weil viele andere leider nicht soviel Zeit und Lust in den Schutz des eigenen Rechners investieren. Diese werden dann zur Verbreitungsschleuder und bremsen das ganze System phasenweise aus.

    An die Authoren von solchen Viren: Warum nutzt ihr euer Talent nicht dazu, Sicherheit in bestehende Lücken zu bringen, und damit einen Haufen Kohle zu verdienen? Allein daran erkennt ihr, das ihr dumm seid. OK, das wäre zwar bei Euren "Scenern" oder sonstwo nicht so 1337, aber ihr würdet wenigstens im Geld schwimmen. Nunja, wenn ihr dann irgendwann erwischt werdet, weil ihr euch verplappert habt oder andere euch verpfeifen etc., dann könnt ihr schön am Existenszminimum leben, da Schadenersatzforderungen garantiert in Millionenhöhe auf euch zukommen. Hat ja auch was, oder? :aua:

    Lebt einfach weiter den Traum, das ihr durch zweifelhaften Ruhm genauso reich werdet wie damals Kim Schmitz. Was es ihm auf längere Sicht gebracht hat, ist ja hinlänglich bekannt.
     
  2. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    Ich stelle von keinem das Fachwissen in Frage, aber:
    Warum müsst ihr in Sachen Linux vs. Windows und umgekehrt immer so in Richtung emotional tendieren??

    So viel zum Thema:
    Große Projekte, wie ein OS können zwar besser werden, aber wahrsch. NIE fehlerfrei ==> Risiken gibt's ÜBERALL
    Virenautoren sind wohl sehr naif, weil es weit bessere Möglichkeiten gibt, sein Talent zu nutzen.
    Wer nicht Kohle scheffeln will, für den gibt's GNU.

    Man kann wohl schlecht das Gegenteil beweisen: Linux ist gut und auch sehr erwachsen, aber auch sehr umfassend:
    Wie soll ich jemanden in kurzer Zeit 'ne Einführung in Linux geben, wenn ne halbe Stunde brauch, um ihn zu nem Klick auf 'start' zu bewegen?? (gut, etwas übertrieben, aber ihr wisst, was gemeint ist: Mit Linux wird ein DAU, der das erste mal vorm PC sitzt mit den Facetten fast erschlagen)
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    @ brzl

    sry, u suck.
    Neue Versionen, Patches und Updates werden nicht zum Spaß bereitgestellt.
    Und schau nochmal nach, ob du schon auf Sommerreifen gewechselt hast :p
     
  4. brzl

    brzl Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    730
    Ich wundere mich immer wieder, dass im Bereich Internet/Computer so ganz andere Massstäbe angelegt werden als in der "richtigen" Welt. Stellt Euch mal die grosse Rheinbrücke in Köln vor. Jetzt schnappt sich ein Teeny nen grossen Schraubenschlüssel, löst ein paar Muttern und die Brücke stürzt ein. Natürlich sollen Jugendliche keine Muttern lösen, aber man würde mit Recht vor allem gegen diejenigen vorgehen die eine derart unsichere Brücke zu verantworten haben.

    Mir ist genauso egal wieviele Zeilen Code mein Betriebssystem enthält, wie es mir wurst ist, wieviele Gummimoleküle meine Reifen enthalten. Das Betriebssystem muss funktionieren, die Reifen sollen dicht sein. Das Betriebssystem muss nicht alles können, aber die eingebauten Funktionen sollen zuverlässig funktionieren.

    Ich brauche nicht alle fünf Jahre ein neues Betriebssystem. Ein Zuverlässiges würde ich gerne länger behalten. Wenn ich spielen möchte gibt es Unterhaltsameres als die Installation neuer Patches. Wenn ich arbeiten möchte, soll der Computer ein Werkzeug sein und mich nicht stören. Besonders nett sind Patches, die neue Fehler ins System bringen. Ganz besonders nett, wenn plötzlich Spezialsoftware nicht mehr läuft. Viele Leute installieren nicht alle Patches, weil sie diese Risiken scheuen.
     
  5. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    @ Tompo

    Leider können wir unsere Kommentare aufgrund der durchdachten Rechtslage hier im Forum nicht posten. Es ist jedoch klar, dass ihr Windows als gut empfindet, da es sich in den letzten Jahren (ich meine von v311 bis v2000) wirklich weiterentwickelt hat. Das Problem ist jedoch, dass die meisten Leute keine Alternativen gesehen haben. Folglich können sie den Unterschied auch nicht feststellen.
    Wie soll jemand vom Ferrari ne Meinung haben, wenn er nur Trabi gefahren ist? (gruß an Magiceye :D :p )

    MfG, bitumen
     
  6. Tompo

    Tompo Kbyte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    444
    Sackratte hat mal wieder bewiesen, wie sehr er Microsoft hasst. Windows ist ein bisschen verbuggt u. beinhaltet 'nach-hause-telefonier-software', aber dieses Betriebssystem ist keineswegs schlecht. Für diesen gigantischen Code läuft es trotzdem noch sehr stabil und zuverlässig. Bietet auch gute Features welche selten benutzt werden (Systemwiederherstellung). Das nächste mal aufpassen was du sagst. Du hast schon öfters so manches seltsame Kommentar abgegeben...
     
  7. MHJ

    MHJ Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    OS #1 bezog sich nur auf die weltweite Verbreitung, nicht auf die Beliebtheitsskala und von dem Fachwissen was du ansprichst, lies sich leider nichts erkennen. Sein Beitrag war nur unsachlich und verharmlosend, weshalb mein Kommentar auf seinem Niveau verfasst wurde.
     
  8. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    ey mann, schön sachte! Schau dir andere Produkte an, die viel größer sind, jedoch kaum Lücken aufweisen. (ich denke da an GNU)
    Und das mit dem os #1 ist lächerlich, ist vielleicht bei den heimanwendern so, aber auch nur da... (von nicht-x86 ganz zu schweigen...)
    und seit wann läst sich windows multimedial bedienen?
    Sackratte hat übrigens ein hervorragendes Fachwissen.
    und pass schön auf dich auf, sonst :bömo: und :rip: :eek: :eek:

    MfG, bitumen
     
  9. MHJ

    MHJ Byte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Dein Beitrag ist an Unsachlichkeit nicht zu überbieten, aber ich werde ihn trotzdem mal kommentieren...

    Klaro, aber ich hab noch nie gehört, das es jemandem schlecht bekäme, auf finanzieller Unabhängigkeit basierend, sich anderer Ziele zu bemächtigen. Ausserdem reden wir hier wohl nicht über ein "Ziel", wenn jemand sagen kann: "Hey, ich bin voll der Held, weil ich Viren schreiben kann und damit Firmen und DAU's schädige"

    Ist zum Einen Ansichtssache, zum Anderen kein Vergleich bzw. trifft das gar nicht immer zu. Ist der Schaden groß genug, gibts auch Knast für Hacker, und zwar zurecht!

    Ja ok, dann gibts für Hacker keinen Knast, sondern nur massive Geldstrafen + die zivilrechtlichen Schadenersatzforderungen zu zahlen, oder wie?

    Arbeitsplätze werden geschaffen, schon richtig, aber erzähl das doch den Arbeitnehmern, die auf Grund einer Cyberattacke arbeitslos geworden sind, weil Ihre Firma nicht die riesen Kohle hatte, um sich effektiv gegen solche Spaddel zu wehren und in die Insolvenz geschlittert ist!

    Du hast 0 Ahnung vom "proggen" oder?
    65.000.000 Codezeilen oder mehr für Windows, dem weltweiten OS Nr. 1, mit unzähligen Möglichkeiten in das System einzubrechen, weil es ganz einfach multimedial und funktionell, bzw. einfach zu bedienen sein soll, da kann man alles richtig machen was? :aua:

    In was für einer Welt lebst du? Schau dir mal Programme mit 1-2 MB Größe an, und zähle die Bugs und die Fixes und wie oft da neue Versionen erscheinen. Mit Abstand der lächerlichste Kommentar von dir.

    Ist mir scheiss egal, WER die Honks sind. Du bist garantiert kaum älter als diese Leute. (Hab auch andere von deinen Beiträgen gelesen... kotz)

    Tja wie gesagt, hat nicht jeder Ahnung, Zeit etc. so wie du oder wer auch immer.
     
  10. sAcKrAttE 2ooo

    sAcKrAttE 2ooo Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    933
    zum einen ist Geld nicht alles auf der welt. es gibt durchaus leute die anderes erreichen wollen als reichtum.
    zum anderen ist es gut so das räuber und co (also echte kriminelle) in den knast wandern und "hacker" nicht. denn erstere gefährden menschenleben, letztere verursachen ja nicht mal echten physikalischen schaden. von daher is das rechtsystem noch viel zu streng gebenüber solchen cybervandalen. (abgesehen davon schaffen die leute ja auch ungewollt arbeitsplätze. wozu würde man sonst "sicherheitsexperten", virenscanner usw... brauchen ?)
    und zum Xten mal : es ist microsofts schuld. punkt. wenn die ordentlich coden würden gäbs auch keine angriffsfläche. jedenfalls nicht für skriptkiddies und die sind ja das hauptproblem. außerdem is wie bei sasser auch der anwender selbst schuld. wer seine kiste jetzt immer noch nicht gepatched hat dem sollte sie wirklich weggenommen werden.

    mfg Sr2k
     
  11. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Endlich mal jemand, der nicht Microsoft die Schuld an Viren, Würmer etc. gibt - was leider in diesen Foren so üblich ist...

    Leider fehlt diesen Hackern die nötige Intelligenz, um ihr Wissen legal zu Geld zu machen.

    Das Problem ist auch unser unverhältnismäßiges Weichei-Rechtssystem, wo Virenschreiber die Millionenschäden anrichten, nach 2 Stunden auf freiem Fuss sind - jemand der 100 Euro bei einem Tankstellendiebstahl klaut geht in den Knast.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen