boot.ini nach entfernen von Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von domi65, 14. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. domi65

    domi65 Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    64
    Hi,

    habe vor ein paar Tagen mal testeshalber eine zweite Festplatte (Pri/Slave) eingebaut und darauf dann Linux installiert. auf der Master-HDD war/ist XP installiert. Wenn ich nuhn die Linux-HDD rausnehme, kann ich XP nicht mehr starten... Was muss ich tun, ums doch starten zu können ?? ...

    thx.
    Domi
     
  2. domi65

    domi65 Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2002
    Beiträge:
    64
    Hi und danke für die schnelle Antwort und die Lösung. das mit fixmbr hat geklappt.

    Tausendundeinen Dank !!!
    Domi
     
  3. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Du startest von einer Startdiskette und gibst am Dospromt den Befehl
    fdisk /mbr ein.

    Oder du startest von der XP CD, da gibt es eine Funktion fixmbr (oder ähnlich, habe kein XP). Mit Dos Startdiskette funktioniert es aber auch (habe ich zumindest in einem anderen Forum gelesen).

    PS: Danach startet natürlich Linux nicht mehr, wenn du es noch brauchst, dann erstell vorher eine Startdiskette.
    [Diese Nachricht wurde von Bio-logisch am 14.08.2002 | 19:21 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen