Boot-Partition

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von hydrixos, 12. Dezember 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hydrixos

    hydrixos Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    ich habe Linux, Win95 und Win2000 auf meinem Rechner installiert, das war aber mit Aufwand verbunden. Ich musste zuerst eine FAT16-Boot-Partition erstellen, dann die Linux-Partition und dann erst konnte ich die FAT32-Partition erstellen. Win2000 akzeptiert die Linux-Partitionen nicht (behaupted, dass Win2000 keine weitere Partition erstellen kann) und Linux kann aber auch nicht installiert werden, wenn ich Win2000/95 von einer FAT32-Partition aus starte. Warum??
    Und warum akzeptiert LILO / NTLDR nicht den NT2000 bzw. den Linux Startsektor (Startsektor auf der Partition...)?
    Irgendwie macht Micro$oft alles so kompliziert. Warum musste Micro$oft nur diese dumme Bootsektor-Aufbau-Konvention machen??????? Habe gestern 3 Stunden gebraucht um Linux, Win95 und Win2000 auf einer Festplatte zu installieren...
    Gibt es eigentlich für Linux einen FAT32-Treiber, so wie es einen VFAT oder NTFS-Treiber gibt?

    cu

    FG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen