Boot-Platte bei Win-NT 4.0 größer als 2GB?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Stephaan, 21. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stephaan

    Stephaan Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    118
    Hallo,
    ich möchte auf einem alten Rechner (P233,256MB Ram) Windows NT 4.0 installieren. Der PC hat 2 echte (also keine Partitionen!!) Festplatten, einmal "C" mit 2,5 GB und "D" mit 1,5 GB. Hat Windows NT nicht die Einschränkung, auf Platte oberhalb der 2GB nicht installiert werden zu können?
    Oder irre ich mich?
    Danke Euch für Hilfe. :-)
     
  2. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651

    Okay, ich revidiere meine Aussage nach Rücksprache mit einem Kollegen hiermit, was die Größe angeht!
    Hast Recht, es gehen 4 GB. Naja, NT ist eben schon eine Weile her.
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
  4. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Kann Dir ja schleierhaft sein, aber es ist so. Bei einer NEUINSTALLATION von NT kannst Du maximal eine FAT16 Partition mit einer Größe von 2 GB anlegen.
    Nach der Installation, beim ersten Hineinbooten in's System wird dann die FAT16 Partition zu NTFS konvertiert.
    Ab diesem Zeitpunkt kann man dann auch größere Partitionen ansprechen, allerdings KEINE FAT32 OHNE Tools von Drittanbietern.
    Das unterstützt NT nunmal nicht.
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    @Henner

    Richtig :D

    Ok, Bootgrenze:

    Die NT Systempartition muss VOLLSTÄNDIG innerhalb der ersten 1024 Zylinder einer Festplatte liegen (~8 GB) - Da seine Platte eh nur 2,5 hat ist das wohl eher uninteressant ;)

    J3x

    PS:
    FAT 16 geht übrigens bis 4GB (64KB Cluster) mit NT - Dos (Win9x) kann mit so einer Partition aber nix anfangen, Linux kann die zwar lesen, beim schreibzugriff entstehen aber Datenfehler, und Os/2 stürzt beim Vorhandensein einer >2GB Fat schon beim Booten ab :)
     
  6. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Jou, Jörn!
    Das geht sehr wohl, warum NT FAT-16 brauchen sollte, war mir auch schleierhaft. Aber eigentlich ging es ihm um Bootgrenzen, so habe ich das wenigstens verstanden.
    Gruß
    Henner
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
  8. Stephaan

    Stephaan Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    118
    Hey,
    mir ist es nun wieder eingefallen.
    Win-NT braucht Fat16 (also <2GB), nur unter NTFS kann Win-NT mehr als 2GB ansprechen. Mit FAT32 kann NT nichts anfangen.
    MfG.
     
  9. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Genau weiß ichs im Moment auch nicht (frag doch Micosoft), aber das ist auch nicht ganz richtig, so wie Du es sagst: der erste Zylinder der Partition, von der gestartet werden soll, darf nicht jenseits der 2 GB liegen, die Partition selbst darf aber schon weiter gehen.
    Ich habe selbst immer Win9x am Anfang gehabt, NT dahinter, das hat auch geklappt.
    Warum nimmst Du nicht die 1,5 Platte für's System, als Erste, die andere für was immer?
    Gruß
    Henner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen