1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Boot-Problem evtl RAM?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Fachidiot, 1. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    baue gerade mit nem Freund einen neuen PC zusammen. Nachdem wir alles zusammengebaut haben und den PC das erste Mal gestartet haben, änderten wir ein paar BIOS Einstellungen, u.a. den RAM-Takt auf 400MHz. Danach startete der Rechner nicht mehr und bleibt laut Diagnose LEDs beim überprüfen des Arbeitsspeichers hängen. Mehrmaliges wechsen der Steckplätze der RAM-Module brauchte keine Veränderung. Da ich keine weiteren 400MHz Riegel habe, würde ich als nächstes 266 MHz Riegel versuchen... ist das ratsam?

    Einige Systemdaten:

    MSI K7N2DL
    2600 MHz Athlon XP
    CPU wird mit WaKü auf Tempteratur gehalten
    2*512 MB TwinMOS Winbond
    Asus Geforce 4 Ti 4200

    Das Netzteil ist es denke ich nicht, da es ja beim 1. Start funzte. Ausserdem habe ich mittlerweile alle nicht benötigten Laufwerke abgeklemmt.

    BIOS Reset habe ich auch versucht; mit Jumper umsetzen und auch Batterie entfernen, brachte aber keine Änderung. Bin mir auch nicht sicher, wie lange man den Jumper umsetzen muss, wäre schön, wenn einer das kurz erläutern könnte.

    Hoffe irgendwer hat ne Idee

    MfG

    Carl Steffen
    [Diese Nachricht wurde von Fachidiot am 01.07.2003 | 20:25 geändert.]
     
  2. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    glaube ich nicht, da es ja beim ersten mal funzte... ausserdem belibt das Board nicht beim CPU Test stehen sondern schon früher. Ich gehe im Moment davon aus, dass das Board ne Klatsche hat. Habe mal an MSI geschrieben und bin mal gespannt, was die dazu sagen; ob das ein bekannter Bug ist.

    Bin da mal gespannt.
     
  3. Raziel

    Raziel Byte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    11
    ich vermute, die cpu hat ne macke.
     
  4. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    also im Moment ist ein 500W NT drin; denke das sollte reichen; es leif ja auch beim 1. Mal an nur danach nie wieder.

    Werde jetzt erst mal den Tip von Steffenxx probieren und das Board ausbauen. Glaube ja nicht, das es die Abstandhalter sind, will aber alle Komponeneten, wie CPU und Graka auf sitz und aussehen überprüfen.

    Sonst noch ne Idee? Erfahrungsberichte mit dem Board? Ähnliche Probs?

    MfG

    Carl Steffen
     
  5. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Moin!
    Ich kenn das Problem mit neuen Boards! Hatte ein ähnliches Prob mit einem MSI-KT4Ultra, bzw. danach mit einem Epox 8rda3+!
    Ich hab das HEC-350W gegen ein 420W NT getauscht und seit dem funzt es! Sieht so aus, als wenn die Boards ziemlich gierig nach Watt sind!
    P.S.: Hab übrigens ne ähnliche Konfig., wie Du!
    Epox 8rda3+
    2x 256MB PC333 Infineon
    GeForce FX5600(war vorher ne Ti4800SE)
    80GB HDD
    [Diese Nachricht wurde von Neo25 am 02.07.2003 | 10:44 geändert.]
     
  6. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    habe ein BIOS Reset jetzt mit angezogenem Stecker vom Board versucht und auch anderen RAM eingebaut, jeweils kein Erfolg. Mittlerweile gibt das Board manchmal Pieps-Töne von sich (kurzer Ton mit langer Pause), ab und an bleibt es im Boot-Up auch schon früher hängen. Könnte das auf einen Defekt beim Board hindeuten?
     
  7. Fachidiot

    Fachidiot Byte

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    91
    Hi,

    habe es mehrmals versucht, dabei das NT abgeschaltet und auch nicht. Brachte keine Veränderung. Jeweils belibt das System an derselben Stelle hängen. Werde jetzt dann mal nen 266 MHz Riegel versuchen.

    Gruß

    Carl Steffen
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, bau das Board nochmal aus. Vielleicht habt ihr einen Abstandshalter falsch montiert. Ansonsten bleibt nur noch der Gang zum Händler.

    MfG Steffen
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Du solltest mal den ATX-Stecker vom Board abziehen, damit das Board keinerlei Strom (Kondensatoren !) vom Netzteil ziehen kann. Der Schalter am Netzteil schaltet nur zum Stromnetz ab.

    MfG Steffen
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, nach einem CMOS-Reset sollte der Rechner eigentlich wieder anlaufen. Könnt ihr die Speicherriegel in einem anderem PC testen ? Der Versuch mit dem PC266 kann nicht schaden. Ein CMOS-Reset ist nach ein paar Sekunden erledigt, zum Teil wird empfohlen , dazu das Netzteil vom Board abzuklemmen.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen