1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Boot-Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von bkgm, 19. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bkgm

    bkgm ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Mein PC bootet nicht mehr, er bleibt beim Aufstarten mit blinkendem Cursor einfach stehen.

    Auf dem Startbild mit dem Logo Avard Modular Bios v4.51 PG wird der memory-scan ausgeführt und dann werden die erkannte SCSI- und
    Audio-Karte mit "PnP-Init complet" angezeigt. Darauf folgend werden die Festplatten mit folgendem Text angezeigt: Detected HDD Primary
    Master ST36531A / Detected HDD Primary Slave IBM.3 . . . Am unteren Rand erscheint der Hinweis "press <DEL> to enter setup (das Ansprechen des BIOS funktioniert). Unmittelbar darauf wechselt die
    Bildschirm-Anzeige und es werden die Award Software Inc. System Configurations mit Memory, HD's, Floppy etc. angezeigt. An diesem Punkt ist Ende der Vorstellung und es geht nichts mehr.

    Ich gehe davon aus, dass die HD zumindest erkannt wird . . . Für meine bescheidenen Kenntnisse macht es den Eindruck, dass das System gar nicht soweit kommt um Windows 2000 zu starten. Auf einen Boot-Versuch per CD oder Floppy reagiert das System nicht.

    Nachdem ich heute Nachmittag etwas an der Office Shortcut-Bar geschraubt habe und den Restart einleitete ergab sich o.e. Problem.

    Besten Dank im Voraus.
    Gruss Brigitte
     
  2. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    PC aufschrauben und MoBO ansehen, ob "Schmaucher" oder gebeulte-/ ausgelaufene ELKOs zu finden sind und sich alle Propeller drehen. - Und wo Du da schon bist, mit einem Pinsel Staub entfernen (ib. bei den Propellern).

    Dann Jumper auf dem MoBo suchen, um einen BIOS-Reset durchzuführen (Manual lesen).

    Keine Hilfe? - Ggfs. ein paar unnötige Verbraucher vom Strom abklemmen (Idee: Netzteil schwach).

    Hand auf die hochfahrende Platte(n). - Rühren die sich noch? - Ggfs. mal Strom- und / oder Datenkabel umklemmen. - Scheinen nicht die neuesten Teile zu sein...

    Und mach mal ne Hardware-Liste incl. Netzteil-Daten (damit die Anderen auch was zu raten haben).

    HTH -Ace-
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Stimmt. Vom Betriebssystem ist zu dem Zeitpunkt, zu dem das Gerät die verfügbaren Segel streicht, noch gar keine Rede. Es liegt also nicht an Windows oder w2k oder sonstwas.
    Dennoch: Das Gerät ist nicht so superneu, ob es lohnt, da mehr als 3 Stunden im Nebel zu stochern, mußt Du selber entscheiden. Möglicherweise ists billiger, sich ein Aufrüstset zu besorgen, es zu implantieren und dann hübsch mit neuem Mainboard und neuem Prozessor weiterzumachen.

    Vielleicht würde ja sogar sowas hier völlig ausreichen?
    Ok, ggf ist noch ein anderes Netzteil fällig.

    Ansonsten hilft nur eine Kontrolle der Anschlußstecker auf festen Sitz. Anschließend könnte man noch auf die Idee kommen, das BIOS neu draufzududeln ("flashen") per präparierter Floppy. Wer sowas noch nicht selber gemacht hat, sollte jemanden hinzuziehen, der Ahnung hat.

    In jedem Fall scheint mir das vorhandene BIOS verbogen/verkorkst zu sein.

    MfG Raberti
     
  4. bkgm

    bkgm ROM

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    2
    Guten Abend

    Merci für Eure Tips, leider helfen sie nicht weiter.

    Der Boot-Vorgang erzeugt einen Pfiff ist aber offenbar noch nicht soweit fortgeschritten, dass ich per Floppy oder CD etwas machen kann. D.h. die Komponenten sind noch nicht operabel und eine eingeschobene CD bzw. Floppy erzeugen keinen Effekt.

    Ich habe noch versucht im BIOS die Boot-Sequence auf CDROM,A,C umzustellen aber ich kann die Mutation (gem. Angabe mit F10 oder popup = Y) nicht abspeichern. Es wird ein popup eingeblendet welches die Eingabe Y/N für exit and save verlangt (N = als default vorgegeben), leider kann ich keine Eingabe über die Tastatur machen.

    Die HW-Komponenten habe ich soweit es mir möglich war überprüft, der Lüfter auf dem Board läuft und die Stecker von HD etc. sitzen fest.

    Ich denke die Frage ist nun - was läuft exact in welcher Reihenfolge beim Boot-Vorgang ab. Eine böse Ahnung sagt mir es könnte das Board sein.

    Gruss - Brigitte
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Du weißt, dass du da statt des 'Y' ein 'Z' eingeben mußt, weil noch kein deutscher Tastaturtreiber geladen ist ?


    Wenn das funktioniert, dann funktioniert auch die Tastatur.
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    > Eine böse Ahnung sagt mir es könnte das Board sein.
    Hmm. - Gemach...

    Arbeite mal meine Liste mit [Ja/Nein] ab. - Und stelle die Info. hier rein. - Du gibst Dir sicherlich Mühe (beachte: G. Jauch *beeinflusse nicht das Publikum*) - Und dann haben *die Jungs* objektive Chancen.

    _______________

    *puuh* Fliegen am ***** weggemacht
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen