Bootdiskette für Whax Linux

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von MR.Pentium, 19. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MR.Pentium

    MR.Pentium Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    16
    Hallo leute ich will Linux Whax auf die Platte installieren.
    Aber ich will das linux mit einer Startdiskette (Bootdiskette) Starten.
    Also was ich damit meine ich will nicht das mir Linux in den MBR reinschreibt.

    Hatt jemand eine Step by Step anleitung wie ich das machen kann?

    Danke im vorraus.

    Mr.Pentium
     
  2. maxventi

    maxventi Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    96
    hi eine direkte antwort hab ich nicht für dich, aber ein Forum wo dir geholfen wird ;)

    http://www.linuxforen.de/forums/index.php

    da linux doch hier wesentlich zu kurz kommt, findest du dort immer eine gute hilfe
     
  3. Affirmation

    Affirmation Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    152
    Ausgehend von einem installierten (und gestartetem) Linux:

    Folgende Befehle als root auf der Konsole:
    fdformat /dev/fd0H1440
    mke2fs /dev/fd0
    mount -t ext2 /dev/fd0 /mnt/floppy
    grub-install --root-directory=/mnt/floppy '(fd0)'
    cp /boot/grub/grub.conf /mnt/floppy/boot/grub/grub.conf
    umount /mnt/floppy

    Das kopiert die grub.conf auf die Diskette - eventuell musst du die noch anpassen.

    Wenn du kein grub hast (/boot/grub/grub.conf existiert nicht):

    fdformat /dev/fd0H1440
    mkfs -t minix /dev/fd0 1440
    mount /dev/fd0 /mnt/floppy
    cp -p /boot/chain.b /mnt/floppy
    cp -p /boot/boot* /mnt/floppy
    lilo -v -C /etc/lilo.floppy
    umount /mnt/floppy


    Im Prinzip musst du nur die CD einlegen, Linux installieren und dann mit eingelegter CD rebooten. Danach solltest du via CD den sog. Recovery-Modus starten und dann die Befehle ausführen.

    Wenn die CD keinen Recovery-Modus hat, dann gibt es 2 Varianten:
    1. Du lässt den MBR von Linux überschreiben und schreibst den nachdem du das ganze durchgeführt hast den MBR von Windows mittels "fdisk /mbr" (Windows 95 -> 2000) bzw. "fixmbr" (Windows XP) zurück.
    2. Du nutzt eine Live-CD (Knoppix, Kanotix, ...). Die startest du und mountest dort das Laufwerk mit dem /boot Verzeichnis. Dann führst du die Befehle analog durch.
     
  4. MR.Pentium

    MR.Pentium Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    16
    danke für die hilfe ich werde es ausprobieren ;-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen