booten dauert 6 min - hilfee !!

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von the_other_me, 2. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. the_other_me

    the_other_me ROM

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    2
    hallo zusammen!

    ich habe ein dickes problem mit meinem w2kpro-rechner. gestern hat mein mitbewohner versucht, eingescannte tifs zu brennen (nero 5.x), was nicht wirklich gut geklappt hat (war nicht in der nähe, sonst wüsste ich vielleicht genaueres). seitdem nimmt sich die mühle 6-8 min zeit, um komplett hochzufahren !!!

    und zwar so: booten klappt eigentlich gut und reibungslos, desktop wird aufgebaut ohne nennenswerte verzögerung, doch dann greift er sage und schreibe fünf minuten minimum auf die platte zu, ohne das es mir möglich wäre, einzugreifen oder auch nur zu erkennen, was da eigentlich passiert. die platte klingt auf jeden fall schwer beschäftigt. die folge: der rechner ist kaum ansprechbar, startmenü aufklappen dauert zwei minuten, der cursor hinkt deutlich hinterher etc. zwischendurch wird immer mal wieder der desktop initialisiert (quicklaunch-leiste baut sich neu auf), zum krönenden finale wird noch mal das diskettenlaufwerk angesprochen und dann darf ich wieder was machen. nicht so toll, das !!

    was ich schon versucht habe:

    - tmp-verzeichnisse sind leer, profil ist annehmbar klein
    - deinstalliert bzw. -aktiviert: nero, scanner-treiber & software, nav2002 (den hatte ich schwer im verdacht!)
    - registry ist aufgeräumt, keine überflüssigen einträge
    - autostart ist clean: keine office-indizierung etc.
    - ntfs-indizierung für alle platten ist aus
    - norton av, mit den neuesten signaturen gefüttert, findet nix
    - letzte defrag vor einer woche

    besoderheiten:
    - eine 50 megabreite dr. watson-datei in meinem profil. (da kenne ich mich überhaupt nicht mit aus, vielleicht ist es das ja?)
    - die system-platte ist ziemlich vollgeladen mit sämtlichen grafikdesign- und videoprogs (die komplette adobe und macromedia-palette), nav zählt 50.000 dateien, außerdem ca 500 fonts
    - auf dem rechner wird gerade ein trickfilm erstellt, dh sehr große dateien werden bewegt

    all das kanns ja irgendwie nicht sein, da bis gestern mittag alles noch in butter war, aber wer weiss? bei dem rechner handelt es sich um den medion-pc von weihnachten 2001 (256 RAM, 1.8GH Takt), den ich mit w2kpro betreibe. die platte ist wie folgt aufgeteilt: system-platte mit 5g, daten mit 65g (beide ntfs), dazu 5g backup-platte in fat32. die treiber sind alle auf dem neuesten stand, keine hardware-konflikte. kurz: der rechner ist so gut in schuss wie lange nicht !!

    wahrscheinlich gilt es einfach nur, irgendwo einen schalter umzulegen, aber ich komme nicht weiter. wäre daher SEHR dankbar für ideen, vorschläge, anregungen.

    vielen dank schon jetzt

    philipp offermann
     
  2. the_other_me

    the_other_me ROM

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    2
    hi wildeye,

    erstmal vielen dank für die tips. scandisk lasse ich eigentlich regelmäßig drüberlaufen, bei nav hab ich diese box auch schon deaktiviert, und das mit den 500 fonts ist natürlich wirklich ziemlich blöde, meine freundin ist da irgendwie nicht von abzubringen :)

    der vollständigkeit halber wollt ich doch auch noch sagen, wo es wohl gehakt hat: nachdem ich die datei- und druckerfreigabe und den ms-client für netzwerke deinstalliert, neu installiert UND andschließend deaktiviert habe, läuft\'s wie geschmiert. fragt mich bitte nicht, wieso, das ist die ganze grauenhafte wahrheit. den tip hab ich hier bekommen:

    http://forum.winhelpline.info/showthread.php?s=&threadid=40484

    nochmal danke

    philipp
     
  3. Wildeye

    Wildeye Byte

    Registriert seit:
    24. Oktober 2001
    Beiträge:
    61
    1.Versuchs mal mit scandisc/f in der Eingabeaufforderung.
    Falls er mal abgestürtz ist hat er bestimmt viele Verkettungen.

    2.Beim Antivirus muß irgendwo ein Eintrag sein der Disketten beim Start und beim Herunterfahren auf Viren überprüft. Das kannst Du rausnehmen.

    3.Brauchst Du unbedingt 500 Fonts? Er muß sie doch alle beim Start laden! Wenn Du dir den Adobe Type Manager Light besorgst, der ist Kostenlos. Dort kannst Du während der Rechner läuft Schriften Ein- und Ausschalten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen