1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Booten mit USB-Stick???

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von phoneman, 7. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo,

    habe da mal eine Frage:

    Nachdem neue PC?s meist kein Diskettenlaufwerk haben, kann nur noch von CD gebootet werden.
    Wie schaut es mit einem USB-Stick aus? Gibt es irgendwelche Treiber... , damit man einen PC evtl. auch mit einem USB-Stick booten kann? Der USB-Stick muß dann selbstverständlich unter MS-DOS funktionieren.

    Gruß

    Richard
     
  2. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hi,

    danke für die Antworten. Habe inzwischen festgestellt, daß nicht alle USB-Sticks booten können und auch nicht jedes BIOS das Booten mit USB-Stick unterstützt.
    Meine PCs haben noch alle ein Diskettenlaufwerk. Solange ich keine neuen PC kaufe, ist Booten mit einem USB-Stick für mich nicht so wichtig. War nur mal intressehalber. Mein Memorybird von Fujitsu Siemens ist angeblich bootfähig.

    Gruß

    Richard
     
  3. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    > VIEL Wichtiger ist aber, daß der Stick auch "gut" bootet

    Noch VIEL VIEL wichtiger ist hier, OB der Stick überhaupt booten kann.
     
  4. FastEddyCorby

    FastEddyCorby Byte

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    70
    Hallo phoneman

    Im Grunde kann heutzutage jeder moderne PC von einem USB-Stick aus gebootet werden ( evtl. muss im BIOS die Bootreihenfolge angepasst werden - das ist aber für booten von Diskette genauso nötig ). Einen Treiber brauchst du nicht, wenn dann eine Software um den Stick bootfähig zu machen ( normalerweise im Lieferumfang des Sticks enthalten ).

    VIEL Wichtiger ist aber, daß der Stick auch "gut" bootet. Das Problem bei den Dingern ist nämlich immer das sie vielleicht PC1 booten, aber PC2 und 3 nicht. Soll heißen: So toll kombatibel wie eine Diskette ( die funktioniert bekanntlich in jeder Floppy ) sind die Sticks noch lange nicht.

    Hier http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/usb-stick/ gibt es Sticks wie Sand am Meer inkl. eines "Boot-Tests" an 3 verschiedenen PCs.

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen