Booten nach Einrichtung von DSL ewig

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von habir, 24. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Hallo,
    habe mich grade erst frisch angemeldet und hoffe, dass meine Frage hier nicht off-topic ist bzw. schon mehrfach gestellt wurde.
    Also:
    Nach Einrichtung meines T-DSL-Anschlusses (nicht über die T-Online-Software) habe ich das Problem, dass der Rechner nach einem Neustart bis zur WinXP-Oberfläche hochfährt und dann erstmal gute 60 Sekunden überhaupt nicht ansprechbar ist. Es scheint, als warte der Rechner auf eine eventuelle Netzwerkverbindung. Nach dieser Wartephase starten dann noch die noch nicht gestarteten Autostart-Programme und danach ist alles in bester Ordnung. Das Problem besteht auch, wenn ich sämtliche Autostart-Programme deaktiviere.
    Zu meinem System: ALDI Titanium 8000, d.h. 2,66 Gh CPU, 256MB RAM; 120GB FP, Win XP Home OEM.
    Das gleiche Problem hat auch ein Freund von mir mit win XP Prof. - AMD 1200+, 768MB Ram, 40GB FP.
    Ich hoffe, ich habe ausreichende Angaben gemacht, weil ich erst heute Abend antworten kann
     
  2. vt750c2

    vt750c2 ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2003
    Beiträge:
    1
    Also bei mir war es genauso und es lag in der Tat daran, dass bei meiner DSL Verbindung TCPIP aktiviert war. Dies kann aber bei DSL deaktiviert (!!!) werden.

    Für ein lokales Netz habe ich eine zweite Netzwerkkarte und diese hat dann eine feste IP-Adresse!
     
  3. moe2002

    moe2002 Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    37
    Du solltest mal einfach rumprobieren bis es geht... Tipp: Versuche, alle Remoteeinstellungen, Telnet, NetMeeting, Netzwerk DDE zu deaktivieren. Einfach mal testen!
     
  4. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Also, der Tipp hat gute Ansätze. Zunächst kann ich sagen, dass ich XPAntispy installiert und ausgeführt habe. Das half nichts. Über msconfig habe ich testweise ALLE Autostart-Programme ausgeschaltet. Problem besteht weiterhin. Desweiteren habe ich ALLE nicht MS-Dienste ausgeschaltet. Problem besteht. Anschließend habe ich alle MS-Dienste, die ich für Netzwerkdienste hielt, abgeschaltet und plötzlich startete der Rechner wieder flott. Leider war aber auch eine DSL-Verbindung nicht mehr möglich. Wenn mir also keiner den Dienst nennen kann, der für das "Hängenbleiben" verantwortlich ist, der nach Abschaltung trotzdem noch eine DSL-Verbindung erlaubt, werde ich zum Wochenende wohl jeden einzelnen Dienst an- und abschalten müssen.
    Trotzdem erstmal herzlichen Dank...

    P.S. Ich habe sämtliche Updates und das SP1 installiert. Liegt\'s vielleicht an dem Patchdurcheinander von MS?
    [Diese Nachricht wurde von habir am 24.07.2003 | 20:26 geändert.]
     
  5. moe2002

    moe2002 Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    37
    Ich habe eine Idee. Ich besitze einen älteren Aldi PC aber bestimmt eine ähnliche Konfiguration. Habe meinen PC gestern wiederhergestellt und dann hatte ich glaube ich das selbe Problem wie du! Ich habe folgendes unternommen: Erstmal unter Start>ausführen>MSCONFIG(eingeben) erstmal alles entrümpeln, und nur das starten lassen was du auch brauchst (zb. NERO-CHECK = WEG DAMIT!) Dann habe ich noch XP ANTISPY installiert und fast alle möglichkeiten (schneller runterfahren, microsoftdienste ausschalten die dort angeboten werden usw) deaktiviert. Dann habe ich noch das Service Pack 1 für Windows XP installiert, meinen PC neu gestartet, und der mein PC startete wieder blitzschnell. Solltest du mal testen....
     
  6. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Ich habe jetzt auch diesen Tipp leider ohne den erwünschten Erfolg getestet. Wäre schön, wenn noch jemand eine Idee hätte. Mein Freund und ich können doch nicht die Einzigen sein, bei denen das Problem besteht. Bei meinem Kumpel werkelt übrigens die Fritz!-PCI-Karte, bei mir hängt an der internen Netzwerkkarte ein T-DSL-Modem. An der Hardware kann es also wegen der total unterschiedlichen Rechnerausstattung eigentlich nicht liegen.
     
  7. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Also, ich weiss nicht, wie ich das umstelle. Muss also bei IP-Adresse automatisch beziehen auf folgende IP-Adresse verwenden umstellen, dort dann die 192.168.1.1 eintragen und dann unter DNS-Server-Adresse die 255.255.255.0 eintagen ?
     
  8. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Grmpf, müsste längst zur Arbeit...
    Also, ich habe lediglich das TCP/IP bei den Breitbandeinstellungen, d.h. bei der Standardverbindung aktiviert. Bei den Netzwerkverbindungen 1394-Verbindung/Lan-Verbindung sind alle Protokolle deaktiviert.
    Werde noch gleich den Tipp mit der festen IP testen.
     
  9. Green.Syncry

    Green.Syncry Guest

    Ich könnte mir vorstellen ,dass das mit der Netzwerkkarte und der automatischen IP-Adressen Zuordnung zusammenhängt.
    Aber selbst das dürfte nicht so lange dauern und schon gar nicht unter XP.

    Kannste aber trotzdem versuchen: Stelle unter LAN->Einstellungen-> TCP-IP eine feste IP ein.
    Zb. 192.168.1.1 Subnet 255.255.255.0
     
  10. habir

    habir ROM

    Registriert seit:
    24. Juli 2003
    Beiträge:
    6
    Danke, leider nicht. Ist bei mir bereits deaktiviert.
     
  11. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    schau mal in diesen link, wäre eine möglichkeit !

    http://www.windows-tweaks.info/html/freigaben4.html

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen