1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

booten über controller?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von krete, 20. Oktober 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. krete

    krete ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2000
    Beiträge:
    2
    Hallo Christoph!
    Natürlich bootet die Festplatte auch über einen UDMA-Controller. Das einzige, was Du machen mußt ist das Installieren des mitgelieferten Treibers. So ein Controller hat ein eigenes BIOS, das in der Regel alle notwendigen Einstellungen mitbringt. Ich habe z.B. einen UDMA-66 Controller von ABIT. An diesem hängen meine beiden Festplatten, während alle anderen Geräte (CD-ROM, Brenner, LS-120) am IDE-Controller hängen. Ergebnis: Null Problemo. Lediglich bei der Installation von Linux auf meine 2. Platte gab es einen Hänger, da der Linuxloader LILO linux nicht laden konnte. (Bekanntes Problem!) Das übergehst Du einfach, indem Du statt des LILO Loadlin zum booten verwendest. Im BIOS brauchst Du bei der Nutzung eines UDMA-Controller absolut nichts zu verstellen.
    Gruß Horst!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen