1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Booten von CD

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von juemon, 18. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juemon

    juemon Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Award Bios Einstellungen

    Advanced Bios Features

    First Boot Device -Floppy-
    Second Boot Device -HDD-0-
    Third Boot Device -LS 120-

    Habe 2 CD-Laufwerke

    Pioneer DVD-Rom DVD-103 -G-
    Teac CD-W54 E -F-

    Da ich von CD booten möchte, würde ich gerne wissen, welche Einstellungen ich im Bios
    vornehmen muß. Was bedeutet bei Thirt Boot Devise "LS 120". Bin für jede Antwort sehr dankbar.

    Gruß Juemon
     
  2. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    stell Deine Bootreihenfolge so ein:

    First Boot Device -CD-Rom-
    Second Boot Device -Floppy-
    Third Boot Device --HDD-0-

    LS 120 sind so eine Art besonderes Floppy, ähnlich den ZIP-Laufwerken, haben sich aber nie durchgesetzt
     
  3. juemon

    juemon Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Hallo Scasi, danke für die schnelle Antwort. Nach Fertigstellung der Installation kann ich dann die Bootreihenfolge wie folgt vornehmen?

    First Boot Device -Floppy-
    Second Boot Device -HDD-0-
    Third Boot Device -CD-Rom-

    Kann bei Third Boot Device LS 120 wegfallen?

    Gruß Juemon
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    ja klar, die Bootreihenfolge kannst Du beliebig und nach Bedarf einstellen - wenn Du ein fertig konfiguriertes System hast, kannst Du auch ruhig HDD-0 an erste Stelle setzen ! und alles was Du nicht brauchst, stellst Du auf "disabled", dann sucht das System auch niemals nach einem Boot-Device, das eh nicht da ist ...

    ;)
     
  5. juemon

    juemon Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2003
    Beiträge:
    24
    Wenn bei der Installation von Win 2000 etwas schief geht, komme ich dann trotzdem ins Bios, um die Bootreihenfolge zu ändern und mit der Startdiskette Win ME zu installieren.

    Gruß Juemon
     
  6. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    ist kein Problem, in´s BIOS kommst Du unabhängig vom Betriebssystem und tatsächlich angeschlossenen Laufwerken - aber was willst Du noch mit Me - das hat nie was getaugt, auch wenn dieschi und ein paar tapfere Gesellen das Gegenteil behaupten ... :rolleyes: :D
     
  7. Necromanca

    Necromanca Megabyte

    Registriert seit:
    8. August 2000
    Beiträge:
    1.731
    Me war ein sehr gutes Windows mit den selben Schwächen die alle anderen 9x Systeme auch hatten. Das ist wie mit den Bauarbeitern, die kein Bier aus grünen Flaschen trinken, einfach nur ein sinnloses Vorurteil. Me basierte auf 98 second edition (kurz SE) und hätte eigentlich TE für third edition heißen müssen. So heißt es eben Millenium Edtion, weil damals der ganze 2000 Rummel anstand. Wenn man es genau nimmt, dürfte man überhaupt keine Windows Version benutzen, weil alle Fehler und Schwächen haben, dummerweise werden aber Spiele fast nur für Windows geschriben. Einen PC zum reinen Selbstzweck brauche ich (und sicher auch viele andere hier) aber nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen