Booten von PCI-Karte mit IDE-Controler

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Blümschen, 26. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blümschen

    Blümschen Byte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    93
    Hallo,

    habe mir eine PCI-Karte mit IDE-Controler
    gekauft,bei der nur eine englische Anlei-
    tung dabei ist.

    Habe es hinbekommen,das ich an der
    PCI-Karte eine zweite Festplatte betreiben kann
    (also nicht aktive Partition).

    An der PCI-Karte soll aber die Festplatte
    mit der aktiven Partition angeschlossen
    werden,da sie schneller ist als das
    Mainboard (war der Sinn des Kaufes).

    In der Anleitung steht,ich müsse als
    erstes Bootlaufwerk "SCSI" eingeben.
    Habe ich gemacht.Aber dann steht da noch:

    "1.Within the menu column of main interface,use the up/down arrow key to Highlight the disk you want to assign as
    boot device,then press F2 key to assure the
    selection,A * mark will appear next to the device as a boot device".

    Versteht das vielleicht jemand oder weiß
    jemand,was im BIOS noch gemacht
    werden muß ?

    Benutze AWARD-BIOS.

    Die Karte heißt:"Highpoint Rocket 133S ATA Adapter".

    Danke für die Mühe !
     
  2. Blümschen

    Blümschen Byte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    93
    Stimmt,die Meldung "Ctrl+H" wird gar nicht angezeigt und wie in der Anleitung steht,liegt das daran,dass die beiden BIOSe nicht verküpft sind.

    Also an das Flashen gehe ich nicht ran.Das
    ist mir zu riskant und ich bin auch erst
    seit einem Jahr am Computern.

    Die Festplatte ich recht neu.11/03 gekauft.
    Samsung mit 80 GB(Ultra-ATA-133).Das Motherboard ist
    schon älter.Soltek SL65EP-T mit P3-1,2GHz.Mehr RAM geht nicht mehr.Nach dem,
    was ich gelesen habe,müßte der schnellere
    Controler der PCI-Karte an der
    neuen HD deutlich mehr Geschwindigkeit
    bringen.

    Ich schicke die Karte zurück und kaufe mir
    eine mit BIOS.

    Danke für die Tipps !
     
  3. xxxxxxxxxx

    xxxxxxxxxx ROM

    Registriert seit:
    27. April 2004
    Beiträge:
    5
    Also bei meinem Controller muß man das im Bios (des Mainboards) festlegen, in welcher Reihenfolge er bootet, wobei es da die Option dazu gibt. Im Controller Bios gibt es dazu keine Option. Deshalb gehe ich davon aus, dass das auch bei Dir so sein wird.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    wir können ja mal langsam anfangen:

    - Mainboard: Hersteller - Typ - Rev-Nr. ?
    dann finden wir auch das passende Flash-Prog

    - nackte Boot-Disk vorhanden ?
    vorher mal komplett formatieren und braucht erstmal nur die Io.sys, msdos.sys und command.com von Win98

    gibt?s bei Bedarf unter www.bootdisk.de oder www.bootdisk.com

    dazu kommen dann das Flash-Prog, Sicherung des aktuellen BIOS und die *.rom für den Controller

    hab ich was vergessen ?
     
  5. steinimichi

    steinimichi Byte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2000
    Beiträge:
    28
    Also ich hatte meine Platten 2 Jahre über
    den PCI Controller im SCSI Modus laufen lassen,
    bis ich mir im November ein neuen Prozessor zulegte.
    Dabei musste ich natürlich auch das passende
    Bios aufpielen.
    Soweit sogut
    Aber seit dem läst sich der PC nicht mehr mit
    SCSI Booten sondern mit der Option "Ultra D0 I"
    Wie auch immer,er läuft mit Ultra DMA 5
    und alles ist gut.:bet:
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Im Grunde hast du Recht - nur: Ich denke, dass Blümschen noch nicht so richtig der Profi ist, der sich mit dieser Materie auskennt - will Blümschen aber auf keinen Fall zu nahe treten, also bitte nicht missverstehen.

    Ein Bios-Flash ist im Prinzip keine große Sache. Aber diese Kombinieraktion gefällt mir gar nicht. Und das dazu erforderliche Prog soll man noch vom Mobo-Hersteller einholen? Na toll.

    Ich bleibe dabei: Das Ding macht für mich keinen Sinn und - wenn ich die Karte von einem Händler hätte, würde ich sie ihm sofort zurückbringen. So ein umständliches Prozedere ist mir überhaupt noch nicht vorgekommen, ich finde es inakzeptabel.

    Erich
     
  7. Gast

    Gast Guest

    na ja, ganz so dramatisch würde ich?s nicht sehen - der Vorgang ist genau beschrieben und wenn nicht gerade der Strom ausfällt, sollte das genauso unproblematisch sein, wie ein "normales" BIOS-Update auch !

    cu
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Verstehe ich das richtig: Du siehst die Meldung " Press Ctrl H" (= Strg + H) gar nicht beim Booten?

    Das würde bedeuten, dass laut deiner Anleitung die PCI-Karte kein eigenes Bios hat. Daher sollst du das PCI-Karten Bios mit dem normalen Mainboard-Bios kombinieren.

    Und zwar indem du zuerst mit dem Award-Flash Programm das Systembios auf Diskette ziehst und dann mit dem PCI-Karten Bios zusammen zurückschreibst (flashen).

    Das Risiko wäre mir ehrlich gesagt viel zu hoch. Wenn dabei etwas schiefgeht ist dein Mainboard zunächst mal hin und der Eprom muss ersetzt bzw. neu programmiert werden.

    Ich finde diese mega-umständliche, mit hohem Risiko behaftete Vorgehensweise unmöglich, obwohl ich schon mehr als einmal ein Bios geflasht habe.

    Wenn die PCI Karte tatsächlich kein eigenes Bios hat, dann würde ich die ganz schnell bei eBay verticken und dem Wahnsinn ein Ende bereiten. Zum einen bezweifele ich, dass du sehr viel von einer Performance-Steigerung bemerken wirst und zum anderen weil das Risiko eines Super-Gaus viel zu hoch ist. Die Karte ist für Normal-Anwender völlig ungeeignet. Aus der Bezeichnung entnehme ich, dass es eine UDMA/ATA 133 Karte ist. Ich weiß ja nicht welchen UDMA/ATA Modus dein Mainboard unterstützt. Ich kann dir jedoch versichern, dass selbst sehr moderne Festplatten kaum den UDMA/ATA 66 bzw. 100 Modus annähernd erreichen.

    Ich bin aber gerne bereit dir auch den Rest der Anleitung zu übersetzen/erklären, wenn du das Risiko eingehen willst.

    Ach noch etwas: Du sollst auch noch das sogenannte "Combine"-Programm, also das Prog, das die beiden Bios zusammenführt, vom Bioshersteller deines Mainboardes holen - von sowas habe ich noch nie gehört. Ich wüsste nicht mal, dass es soetwas gibt.

    Erich
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Hi nochmal !

    tja, da hast Du also einen Controller ohne eigenes BIOS - in dem Handbuch, das ich mir runtergeladen hatte, stand nur, dass man das machen kann - aber nicht muss ! Sorry !
     
  10. Blümschen

    Blümschen Byte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    93
    Hallo,und Danke für die Antwort !


    in der Anleitung steht Folgendes:

    Appendix a:

    1.Back up the system BIOS

    1.1 Boot system from Win98 boot floppy;
    1.2 Run Award flash program (you can get the program from Award`s website);
    1.3 Do as the program request;you must select to save the
    old BIOS an give the name you want.For example,award.bin;
    1.4 After saved the old BIOS exit the flash program.

    2.Combine the BIOS

    Before proceed to combine the BIOS,put both BIOS files in the same directory with the combine program.
    2.1 Boot up system from Win98 boot diskette:
    2.2 Insert the diskette,which contains combine program and BIOS files;
    2.3 Make an extra copy for the system BIOS file in case the combine operation failed.Type the following command after th command prompt:"copy award.bin award.org"
    2.4 Combine the BIOS by typing the following command:"Cbrom award.bin/PCI biosxxxx.rom"


    An anderer Stelle steht:"For Rocket 133S,since it has no EPROM,its BIOS must be combined into the system BIOS.Otherwise,user will not be able to see "Press <Ctrl><H>
    ..." message while computer is booting.User should refer to the main BIOS provider to get the appropriate combine utility program. See appendix A for more details.(also zum
    Anfang gehen(oben)).
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Du missverstehst da etwas: Du sollst nicht in dein Board-Bios, sondern in das Bios des Controllers mit Strg + H gehen. Dort wählst du die Bootplatte mit den nach oben/unten-Pfeilen und markierst diese mit F2. Jetzt wird die gewählte Platte mit dem * markiert.

    Dann sollte es funktionieren. Allerdings musst du auch in deinem Board-Bios die Option SCSI (so wie du es schon schriebst) anwählen.

    Der Controller wird dann als Quasi SCSI-Karte identifiziert und die daran hängende Festplatte als Bootlaufwerk akzeptiert bzw. genutzt.

    Erich
     
  12. Blümschen

    Blümschen Byte

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    93
    Wenn ich die aktive Partition an die PCI-Karte anschließe und die 2.HD an das Mainboard,wird die aktive nicht erkannt
    und es wird angezeigt:"Insert system disk..."

    Wenn ich die aktive Partition am Mainboard anschließe und die 2.HD an die PCI-Karte,startet er normal.-ohne anzuzeigen "Press Strg+H".

    Im BIOS komme ich nur mit "Entf.".Wenn ich
    die aktive HD markiere und F2 drücke,
    wird auch kein " * " angezeigt.
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Hi !

    diese Einstellung bezieht sich auf?s BIOS des Controllers - der Zugang ?Press <Ctrl><H> to run BIOS...? müsste Dir eigentlich beim Systemstart angezeigt werden - lt. Manual:

    BIOS Configuration
    2.1 Enter BIOS Configuration Utility
    (For Rocket 133S, assume user has combined the BIOS into
    the system BIOS.)
    When system prompt ?Press <Ctrl><H> to run BIOS...? user
    can press <Ctrl>+<H> to enter BIOS configuration utility.
    2.2 Set Boot Device
    User will be able to see the following information on screen
    when system is booting up. User can press <Ctrl>+<H> key
    to enter BIOS configuration utility.
    1. Within the menu column of main interface, use the up/down
    arrow key to Highlight the disk you want to assign as
    boot device, then press the F2 key to assure the selection,
    A * mark will appear next to the device as a boot device.
    2. Press ESC key to Exit the BIOS Configuration Utility.

    einfach die Bootplatte auswählen - F2 drücken und zur Bestätigung wird ein * daneben angezeigt
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen