Booten

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von erwin2000, 6. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. erwin2000

    erwin2000 Byte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    wer kennt die genaue Bootreihenfolge. Welche Dateien werden der Reihe nach abgearbeitet.
    Mein Problem.
    Bios läuft völlig normal durch und wird bestätigt. (Installed Successfully)
    Normalerweise gehts jetzt direkt in den Bootmanager. Hier bekomme ich gerade Fehlermeldungen welche auf Drive Image 5.0 zurückzuführen sind.
    (Vermutlich) VFLOPPY.SYS drive not found.
    Wer kennt alle Dateien zwischen BIOS und Bootmanager die hier zur Ausführung kommen.
    Ich habe W98 und W2000 installiert.
    Gruß und Danke
     
  2. erwin2000

    erwin2000 Byte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    10
    Danke,
    letzteres war gar nicht mehr nötig. Ich hab den "fdisk /mbr"
    eingegeben und das hat dann schon gereicht. Der Bootmanager ist erhalten geblieben. Ich konnte damit die vorhandenen Installation weiterbenutzen.
    Aber ich werde mir die Tipps mit der Wiederherstellungskonsole trotzdem gut aufheben. Wer weiss schon, ob mans nicht doch mal braucht.
    mfG Erwin
     
  3. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    ^^ Wie oben beschrieben machen *fg* ;-)

    mfg
    dakillah
     
  4. csma-ca

    csma-ca Byte

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    8
    Starte zunaechst das Setup von CD.
    Es werden die vorhandenen Installationen erkannt und eine Reperatur angeboten. Wechsel in die Wiederherstellungskonsole (K) und melde Dich als admin an. Dann den Befehl fixmbr ausfuehren. Falls Du mal die boot.ini zerschossen hast, wird ueber fixboot diese wiederhergestellt.

    greetz
    [Diese Nachricht wurde von csma-ca am 13.01.2003 | 11:33 geändert.]
     
  5. erwin2000

    erwin2000 Byte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    10
    Danke DakillaH,
    das klingt schon mal gut.
    Nähere Infos zur Wiederherstellungskonsole von W2000 hast Du wohl nicht. Muß ich von CD booten, oder reicht es die Setuproutine von W2000 aus zu starten?
    Wo gebe ich den Befehl FIXMBR ein? in der
    MS-Dos Eingabeaufforderung?
    Kansst Du da noch mal drauf antworten.
    Danke
    Erwin
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Kann das, was Du schreibst, nur bestätigen.Allerdings gäbe es auch die Möglichkeit den Befehl fdisk /mbr bei einer Win98-Bootdiskette einzugeben, weil der MBR unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem ist (anders als der Bootsektor).Auf jeden Fall müßte man so den unerwünschten Bootmanager wieder loswerden können.

    franzkat
     
  7. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Ich würde jetzt sagen, dass du den Masterbootrecord neu schreiben musst (hört sich gefährlich an, ist es aber nicht). Und das muss, wenn du Win98 und Win2000 parallel betreiben möchtest unter Win 2000 geschehen.
    Den genauen Befehl weiß ich jetzt nicht auswendig, glaube aber zu wissen, dass in der Windows 2000 Widerherstellungskonsole, die von CD geladen werden muss, der Befehl FIXMBR diese Aufgabe erledigt.

    mfg
    dakillah
     
  8. erwin2000

    erwin2000 Byte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2000
    Beiträge:
    10
    Danke für die Anregung.
    Nein!
    Gibts eine Möglichkeit den MBR wieder in den ursprünglichen Zustand wieder zurückzuführen sodass mein Dual-System
    1.OS W98, 2. OS W2000 wieder normal ( ohne VFLOPPY-Fehler) läuft?
    Ich möchte nicht W2000 und W98 neu installieren.
    Danke
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ein externer Bootmanager wird normalerweise aus dem MBR heraus geladen.Die Bootmanager verändern den Master Boot Code und nisten ihre Funktion dort ein.Hast Du evtl. eine Diskette im Laufwerk ?

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen