bootmanagerempfehlung, kein fat32

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von cumga1, 5. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cumga1

    cumga1 Guest

    ich habe zu hause pqmagic 8, da ist auch ein bootmanager dabei.

    wenn ich aber windows 2000 und xp parallel laufen lassen will (beide ntfs), dann bekommen ich die fehlermeldung, dass mind. eine partition mit fat oder fat32 formatiert sein soll.

    welchen bootmanager kann ich verwenden?
    kann ich das system irgendwie austricksen, indem ich eine kleine fat32 partition für den bootmanager erstelle?
     
  2. cumga1

    cumga1 Guest

    danke
     
  3. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    :-) war ich zu langsam .... aber es kommt aufs gleiche raus .... und bei Timeout kann man noch einstellen nach wieviel sec. das geschieht .... ;-)

    Gruß
    Wolfgang
     
  4. Wollecompi

    Wollecompi Megabyte

    Registriert seit:
    4. November 2000
    Beiträge:
    1.295
    Systemsteuerung -> Leistung und Wartung -> System .... Register "erweitert" .....Systemstart ....bearbeiten ... und bei [default] die Partition eintragen die standardmäßig gestartet werden soll

    Gruß
    Wolfgang
     
  5. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Auf deiner ersten Partition (wahrscheinlich c:/ ) sollte eine Datei names boot.ini liegen (versteckte Systemdatei). Die öffnest du mit dem Editor und änderst die dritte Zeile (default= ...) so, dass Win2000 dein default-System ist - dann startet er statt WinXP dein Win2000.

    Gruss, Foox!
     
  6. cumga1

    cumga1 Guest

    danke, so funktionierts, nur möchte ich, dass wenn ich nichts anklicke, nach einer gewissen wartezeit win2000 gestartet wird.

    mit dieser methode startet sich standartmäßig xp.

    wie ändert man das?
     
  7. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Natürlich kannst Du das: mach eine Mini-Startpartition (25 MB müßten schon reichen) als primäre aktive C:\, den Rest machst Du erweitert und Du kannst beliebige logische Parttitionen da rein legen. Dann installierst Du z.B. Win2K nach D:\, danach dann XP in F:\ und der stinknormale MS-Bootmanager regelt das für Dich.
    Gruß
    Henner
     
  8. ramm101

    ramm101 Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    236
    Hallo
    nutze doch den ms integrierten bootmanager, du mußt zuerst win 2k installieren und dann win xp und alles ist bestens
    wenns probs gibt melde dich
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen