1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bootmenü ahead-2Brennpr.funktioniert es?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Moselmann, 17. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moselmann

    Moselmann Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    162
    Ein herzliches Grüß Gott allen Lesern dieser Frage!

    Die lautet: Wer hat schon Erfahrungen gesammelt mit dem „bootmenu zum parallelen Betrieb mehrerer Brennprogramme“ von ahead?

    Zur Geschichte meiner Brennerei: Seit den Anfängen der „Brennerei“ auf PC-Systemen arbeite ich im wesentlichen mit Programmen von Cequadrat (angefangen mit Togo 4) und möchte auch nicht ständig wechseln. Nun muss ich in meinem berufliches Umfeld mit Nero 5.5 arbeiten und dieses Programm auch erklären können. Und natürlich habe ich hier auf meinem häuslichen PC Nero 5.5 installiert (alles schön ehrlich erworben!!), vorher WinOnCD deinstalliert, und das Programm mal ausprobiert.

    Was soll ich sagen. Alte Liebe rostet nicht. Ich bin zurückgekehrt zu WinOnCD, nicht ohne Probleme zu haben. Obwohl alle Aspitreiber scheinbar perfekt vorhanden waren, funktionierten INCD und ClonyXL nicht mehr richtig. Erst die Neuinstallation der Aspitreiber führte zum Funktionieren der Software.

    Als gebranntes Kind daher meine Vorsicht. Ahead schlägt vor, dass man ab der neuesten Version des Bootmenüs zunächst alle Brennprogramme installiert (?)- und dann erst die sogenannte „Udate-Datei“ startet. Aus leidvoller Erfahrung weiß ich, wie sehr sich Brennprogramme in die Quere kommen können.

    Nun nochmals meine Frage: Funktioniert die Installation der ahead-Software (System Win 98 SE) zuverlässig?

    Oder: Gibt es eine manuelle Einstellmöglichkeit (die ist irgendwo schon mal in der PC-Welt beschrieben worden - aber wann und wo?). In etwas so, dass man relevante Treiber umbenennt (oder deren Verzeichnisse), so dass sie beim booten nicht geladen werden?

    Ich bedanke mich schon mal ganz herzlich für freundliche Ratschläge und wünsche allen ein sonniges Wochenende.

    Friedrich Rahfeld
     
  2. Moselmann

    Moselmann Kbyte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    162
    Lieben Dank für die Antwort. Kann\'s noch nicht ausprobieren.Bin wie immer total im Stress-und ein modernes Helferlein nach dem anderen geht kaputt. Melde mich wieder, wenn ich erfolgreich war.

    Herzliche Grüße aus dem Schwabenländle

    von

    Friedrich Rahfeld
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, da bin ich mal wieder. Die Ahead-Bootmenüs funktionieren.
    Allerdings gibt es natürlich auch Möglichkeiten, bösen Überraschungen vorzubeugen ... z.B. Backup des Windowsordners und im Notfall schnelles Umbennenen des Backupordners in den Windowsordner (Sicherung von der MS-DOS-Eingabeaufforderung im DOS-Fenster mit XCOPY32 C:\Windows C:\WINDOWS.bak /K /R /E /I /S /C /H
    und im Crashfall Start nur mit Eingabeaufforderung und dann Ren Windows windows.old <EnterY> und ren windows.bak windows <Enter>) . Falls Sie öfters Programme testen müssen empfiehlt es sich ein 2. WINDOWSTESTVERSION auf dem Rechner zu installieren. Dazu mit ParttionMagic versteckte Primärpartition anlegen und darauf die vorhandene Primärpartition kopieren. BootMagic ermöglicht dann die Auswahl zwischen beiden Versionen . Beide Primäpartitionen müssen dazu gleichgroß sein.
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen