1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bootproblem + 1T Problem: Woran liegt es?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von 35712, 5. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 35712

    35712 Guest

    Hallo!


    Ich habe folgendes Problem:

    Mein PC bleibt z.T. während des Bootens nach dem Erkennen des Chipsatzes und vor dem Erkennen der IDE/S-ATA Ports stehen und macht nichts mehr. Manchmal scannt er sogar nur die CPU und bleibt dann unvermittelt hängen. Meistens klappt ein Boot dann nach dem 6.-7. Versuch.

    Ach ja: Unter Windows läuft mein PC awesome stabil. 14h Videoencoding, 24h Betrieb, nie ein Absturz!

    Der Asus Support meinte, dass es am Netzteil liegen könnte, also dass dieses Startprobleme hat. Ich habe bereits folgendes probiert:

    - CMOS Clear
    - neues Bios
    - älteres Bios
    - USB Geräte abstecken
    - Soundkarte ausbauen
    - SATA Geräte (DVD Brenner und HDD) in andere Ports stecken
    - SATA Geräte ganz abnehmen (Danach ist der PC nur einmal von 15 Bootversuchen hängen geblieben. Ließe auf die Festplatte schließen, da ja weniger Geräte Strom ziehen)
    - SATA Geräte in den anderen Controller stecken (Silicon Image) und den nvidia Controller deaktivieren
    - nvidia Lancontroller deaktivieren und den Marvell Yukon benutzen
    - bestimmt noch einiges mehr

    Hat jemand ne Ahnung woran das liegen könnte?

    Mein Sys steht ja unten.


    2. Problem:

    Meine Speicherriegel wollen seit dem Wechsel von einem SC AMD 3700+ SD auf einen DC X2 4200+ Manchester nicht mehr mit 1T, sondern nur noch mit 2T laufen. Das ganze äußerte sich schon früh mit heftigen Bluescreens unter Windows, beim Bootup, beim öffnen von vor allem Videodateien und laden von Java Applets. Nachdem ich den Speicher dann erstmal von den spezifizierten 2-2-2-6-1T @ 2,8V auf 2-3-3-6-1-T @ 2,8V eingestellt hatte, lief er auch 2 Wochen, bis ich wieder Bluescreens sehen musste. Dann lief der PC mit 2,5-3-3-7-1T @ 2,8V sicher - eine Woche. Nach diesen Einstellungen wollte der PC lediglich mit 2-2-2-6-2T @ 2,8V booten und lief dann stabil, bis ich das oben genannte Bootproblem bekam.

    Das ganze ist ein schleichender Prozess gewesen, weswegen Asus auch hier das Netzteil im Blickfeld habe. Ich glaube ja eher, dass es das Mainboard ist. Und irgendwie habe ich den Ram im Hinterkopf. Der könnte ja auch das Bootproblem oben verursachen. Zwar bleibt der PC in den meisten Fällen bereits nach der Ramerkennung und Chipsatzerkennung des PC's stehen, einige Male jedoch auch schon vor der Ramerkennung.


    Danke für eure Hilfe!



    Asus A8N-SLI Premium @ Bios 1004 @ HTT 200 Mhz @ HT Link 1000 Mhz @ 1,5V Northbridgespannung @ nVidia Lanadapter used @ Marvell + Silicon Image SATA disabled @ IDE 0+1 disabled @ SATA nVidia Controller 1+3 used
    AMD X2 4200+ @ 2200 Mhz @ 1,36V
    2x 512 MB Crucial Ballistix PC 3200 @ 2,8V @ 2-2-2-6-2T
    PoV nVidia 7800 GTX @ 490/1330 MHz
    Creative X-Fi Extreme Music
    Samsung SP1213C @ SATA
    Plextor 716SA @ SATA @ Firmware 1.09
    Zalman Lüftersteuerung
    Elan Vital Greenerger 450W @ Passive Mode @ Leitungen per Messgerät vor längerer Zeit geprüft und für gut empfunden (stabile und korrekte Werte)
    Windows XP SP2 @ up to date

    7800 GTX + CPU watercooled by: Laing Pro + Alphacool Corecooler Grafikkarte + CPU Düsenkühler + Mora2-Pro @ Papst F2 GLL @ 5V + Schlauch im oberen Lainggewinde als AB.

    Temps: CPU 31-34°C @ Idle; Graka 29-33°C @ Idle ; CPU 38-42°C @ Last ; Graka 41-42°C @ Last
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen