Bootproblem nach Festplatteneinbau

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Harzgeist, 2. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Harzgeist

    Harzgeist ROM

    Registriert seit:
    12. April 2003
    Beiträge:
    6
    Nach dem Einbau einer zusätzlichen Fetplatte braucht mein XP ca. 3 min bis es hochgefahren ist, sonst nur ca. 1 min.
    Anschließend wird eine Hardwareerkennung durchgeführt und die zusätzliche Platte auch korrekt erkannt.Das einzig ungewöhnliche ist, das in der Arbeitsplatzansicht die Laufwerke nicht wie sonst in Gruppen angezeigt werden sondern als Liste, nach dem ich die Ansicht manuell einstelle ist alles wieder i.O. bis zum nächsten Neustart. Der Zugriff auf die Platte verläuft auch ohne Probleme.
    Starte ich jetzt den Rechner neu, wiederholt sich das gleiche Spiel.
    XP scheint bei jedem Start die letzte Hardwarekonfiguration zu vergessen und führt immer wieder eine neue Hardwareerkennung durch um mir zu sagen das es eine neue Festplatte gefunden hat.
    Auch an der Geschwindigkeit des Bootvorgangs hat sich nichts verändert. Es ist nach wie vor unverändert langsam.
    Trenne ich die Platte vom Netzteil und vom IDE Controller funktioniert alles wieder reibungslos.
    Hat jemand eine Idee oder nen Lösungsvorschlag??
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Solche Probleme können durchaus mit einem Defekten IDE-Kabel zusammenhängen.

    Zu Arbeitsplatzansicht: Einstellen wie gewünscht, Fenster darf NICHT maximiert sein, STRG-Taste gedrückt halten - Fenster per Mausklick auf das X Schließen - abmelden.

    J2x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen