1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bootrecord platt :(

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von christoph_s, 21. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. christoph_s

    christoph_s ROM

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    3
    Kürzlich ist mir folgende Katastrophe passiert:

    Ich wollte in der XP Reparaturkonsole meine boot.ini reparieren und habe leichtsinniger weise ohne nachzudenken das programm "bootfix" ausgeführt.

    Das prog hat mir dann kurzerhand meinen bootrecord 'repariert' und als Dateisystem FAT eingetragen. War allerdings NTFS. Seitdem sind meine Daten nicht mehr so gut lesbar (zwei Ordner mit kryptischen Namen auf die nicht zugegriffen werden kann).

    Ich hab nu schon einiges versucht, um die Daten zu retten:

    • Habe den Bootrecord untersucht und versucht an den Daten rum zu operieren. Keine chance. Habe zwar nix kaputtgemacht aber besser wurds dadurch auch nicht.
    • FDISK Absolut keinen Effekt. Ich habe den Bootreckord vorher und nachher untersucht, aber FDISK hat nichts gemacht. Exakt gleiche daten wie vorher. Meine Vermutung ist, dass FDISK an der grösse der Platte scheitert (200GB). Allerdings gibts von FDISK ja selten Meldungen über erfolg/misserfolg der Opeation...
    • OnTrack Easy Recovery hat fast alle Daten wiedergefunden. Die wichtigsten allerdings nicht :(. OnTrack erkennt die 200GB Platte allerdings auch nur als 128GB. Schätze Die iss ihm zu Gross und dateien/Ordner über 128 Durchsucht er garnicht mehr??

    Also folgender Zwischenstand:
    Auf meiner Platte ist der Partition Table i.O. Verweist aber auf einen ungültigen Bootrekord. Danach kommt irgendwo mein NTFS Filesystem aber niemand weiss wo. Das muss doch irgendwie zu retten sein !?! :aua:

    Bin Dankbar für jeden Tipp.

    Gruß,
    Christoph
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Komisch.. warum sollte das sowas machen..??
    Repariert man normal mit TestDisk.. hast du das schon versucht..?

    TestDisk Download:
    http://www.cgsecurity.org

    Deutsche Anleitung und weitere Programme zur Datenrettung:
    http://www.wintotal-forum.de/?board=31;action=display;threadid=41653
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    In der Recovery-Konsole gibt es nur den Befehl fixboot

    Damit kann man eigentlich nichts beschädigen.

    Möglicherweise meinst du den MBR-Code.Den schreibt man mit dem Befehl :

    fixmbr

    Das wiederum hat aber nichts mit dem Dateisystem zu tun (Fat/NTFS).
     
  4. christoph_s

    christoph_s ROM

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    3
    Ja, Fixboot wars.

    wie auch immer, fixboot hat mir nunmal einen FAT Bootrecord geschrieben und darum konnte mein NTFS Dateisystem nicht mehr gefunden werden.

    Ich habe TestDisk ausprobiert- Hätt ich vllt lieber sein lasssen...
    TestDisk hat erkannt, dass der Bootrecord ungültig ist. Dann hat es sich auf die suche nach dem MFT gemacht- und einen gefunden. Ich hab den Bootrecord neu schreiben lassen aber die Platte war weiterhin nicht lesbar (File or directory is corrupted and not accessible).

    Gut- Rechner vllt einmal neustarten und nen Kaffe holen.
    Als ich wiederkam war Windows- welches die Partition nun wieder finden konnte- lustig dabei dateifragmente zu lschen...
    Ich hab ganz schnell nen reset gemacht und beim nächten boot die Datenträgerüberprüfung abgebrochen...

    However-
    Windows erkennt das Dateisystem immer noch nicht.
    Part.Magic erkennt die Partition passend als 200GB NTFS- kann die Daten aber ebenfalls nicht lesen. Dafür erkennt es die ungültig gelschten dateifragmente- aber das wird mann ja relativ leicht wieder hinbekommen...

    was nun
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen