1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bootsektor fehlerhaft?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Guschneider, 11. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guschneider

    Guschneider ROM

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    2
    Ich habe eine IBM-Festplatte (8,4GB) meines Nachbarn, die sich zwar formatieren ließ aber bei Installierung von Windows 98 ständig abstürzte, als Slave in meinen PC eingebaut, um sie unter Windows testen zu können (war wohl ein schwerwiegender Fehler). Zugriff war möglich, Antivir 6.18 meldete beim Scannen, daß Bootsektoren nicht lesbar. Nach dem Wiederausbau der FP ließ sich mein PC nur noch einmal starten. Dabei meldete Antivir keine Probleme. Beim zweiten Booten konnte Windows nicht mehr geladen werden. Stattdessen hörte ich von meiner FP (IBM 20GB) ein unüblich lautes periodisches Rattern, wie wenn der Lesekopf sich immer wieder erfolglos zum Lesen der FAT bemühe. Auch beim Start von Startdiskette wurde immer wieder durch dieses Geräusch unterbrochen. Der Versuch, den Bootsektor mit dem Befehl "fdisk /mbr" zu überschreiben scheiterte an einer Schreibschutz-Fehlermeldung ("fixed disc"). Die betroffene Partition ließ sich auch nicht mehr formatieren. Hat jemand eine Idee, ob hier ein mechanischer Fehler oder ein Virusbefall im Masterbootsektor vorliegt?
    Gunther
     
  2. Guschneider

    Guschneider ROM

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    2
    Hallo Franzkat,
    danke für den Tip, den ich hoffentlich erfolgreich prüfen werde.
    Ich habe zwischenzeitlich beim weiteren Suchen eine interessante Info unter www.nickles.de/static_cache/537350841.htm gefunden, die genau zu meinem Problem passt. Dort konnte eine Festplatte nach Anwendung von killmbr, LowLevelFormat und mehrmaligem Formatieren unter Linux wieder für Windows vollständig nutzbar gemacht werden.
    Gunther
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Besorge die mal das Tool killmbr, kopiere es auf eine bootfähige Startdiskette und versuche den MBR vollständig zu löschen.Danach müßte sich dann das Betriebssystem mit neuem MBR installieren lassen.Wenn Du vermutest, dass ein Virus im Spiel sein könnte, dann besorge Dir evtl. vorher F-Prot und scanne mit diesem von einer bootfähigen CD (eine der letzten PC-Welt-CDs enthielt diese Funktion ) aus Deine Platte auf Bootsektorviren. Beim Neuinstallieren mußt Du daran denken, den Virenschutz im BIOS zu deaktivieren.

    franzkat
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen