1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Box-Kuehler entfernen P4

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Juergen001, 28. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Juergen001

    Juergen001 Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo,
    ich stehe auch kurz davor die Cpu zu wechseln (P4) und wollte noch was fragen zu diesem Thema:
    1.) wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit das beim abziehen des Orginalkuehlers die Cpu aus dem Sockel gerissen wird?
    2.) Ist es ratsam den Orginalkuehler im warmen Zustand abzuziehen, damit die "klebrige" Masse des Wärmeleitpads sich besser löst?


    viele Grüsse
     
  2. Juergen001

    Juergen001 Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    19
  3. amadeus9292

    amadeus9292 Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    280
    hallo,
    ich benutze auch die Arctic Silver 3, und bin mehr als zufrieden.
    Unter Vollast 47°C (P4, 2,6GHZ, FSB 832MHZ)

    Stefan
     
  4. Juergen001

    Juergen001 Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    19
    Habe vorher die Cpu gewechselt, lief alles problemlos. Hatte den Rechner im warmen Zustand geöffnet und nachdem ich die Hebel am Orginallüfter abgenommen habe ging der Lüfter ohne Probleme ab, waren nur minimale Rückstande vom Pad auf der Cpu. Habe jetzt mal zum Test die Titan TTG-S101 verwendet, beim normalen Arbeiten habe ich lt. Motherboard Monitor zw. 34 u. 38°, beim encoden von einem Vobfile mit Cce hatte ich unter Volllast zw. 52 u. 54°. Dann scheint ja alles in Ordnung zu sein.

    Grüsse
     
  5. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Also ich denke mal viel eher das man Silberwärmeleitpaste (Artic Silver III) auf jedem Kühlkörper optimal einsetzen kann. Hatte sie früher bei mir schon unter reinen Alu-Kühlern als auch jetzt unter meinem Kupfer / Alu Teil drunter. Von der Wäremeableitung her kann ich nur sagen, das sie mir beim ersteren 3-4 Grad gebracht hat gegenüber einer Silikonpaste.

    Grüßle

    Stefan
     
  6. psychocyberdisc

    psychocyberdisc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    696
    Also soweit ich weiß, es ist genau anderherum:

    Bei Aluminiumkühlern ---> Silberwärmeleitpaste

    Bei Kupferkühler ---> Silikonpaste

    Aber man macht sicherlich nix falsch, wenn man einfach immer die Arctic Silver 3 nimmt.

    psy
     
  7. Juergen001

    Juergen001 Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    19
    @Kruemel27

    Ja hast vielleicht recht, aber die Titan TTG-S101 habe ich mir letztes Jahr gekauft und damals für nen AMD verwendet. Hatte auch mal ein bisschen im Netz gesucht und die beiden Pasten S101 u. S104 unterscheiden sich eigentlich nicht allzusehr. Ich weiß das die Arctic Silver 3 sehr gut ist, wobei die Silver 3 hat nen hohen Silberanteil was wiederum bedeutet das bei einem Kupferkuehler die Wärmeableitung am besten wäre. Bei einem Aluminiumkuehler soll Silikon besser sein. Also wären doch die 10? zum Fenster rausgeschmissen. Sollte ich unrecht haben verbessert mich.

    Grüsse
     
  8. Kruemel27

    Kruemel27 Kbyte

    Registriert seit:
    19. September 2000
    Beiträge:
    460
    Hallo Jürgen.

    Die WLP würde ich beide nicht nehmen. Nicht aus dem Grund das ich sie nicht kenne. Aber Dein Posting (WAR BEIM VGA KÜHLER DABEI) trägt sicherlich nicht dazubei ner "billigen" Paste zu vertrauen. Kauf Dir ne kleine Spritze Arctic Silver 3. Sie ist die beste am Markt. Mit ihr machst Du sicherlich nichts falsch. Die Menge reicht für etwa 15 Anwendungen und kostet so etwa 8-10 Euro.

    Grüße Stefan
     
  9. Juergen001

    Juergen001 Byte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    19
    Danke für die schnellen Antworten, ich habe eben ein bisschen Bammel davor weil ich schon mehrfach gelesen habe das einige dabei die Cpu mit dem Kühler aus dem Sockel gerissen habe.
    Werde aber dann wenn ich den Kühler wieder drauf mache Wärmeleitpaste nehmen.


    Noch ne Frage dazu:
    Ich habe Zuhause noch zwei angebrochene Wärmeleitpasten rumliegen, einmal Titan TTG-S101, und eine Tube Titan TTG-S104 die war bei einem Titan VGA Kuehler mit dabei. Da der Intel Orginalkuehler ja nicht aus Kupfer besteht müßte ich doch eine der beiden verwenden können oder?



    Gruß
     
  10. megatrend

    megatrend Guest

    Also, das ist jetzt ein Gerücht, dass alle immer in der Welt weiterplappern; aber trotzdem es die halbe Welt weiterplappert, wird es leider nicht wahrer!

    Frag' mal AMDUser, er hat 3 Silikonpasten mit Arctic Silver 3 bei einem Kupferkühlkörper getestet, und alle 3 Silikonpasten haben schlechtere Wärmewerte erzeugt als Arctic Silver 3. Für mich steht ausser Frage, dass Arctic Silver 3 eine hervorragende Wärmeleitpaste ist (vermutlich sogar die beste, die es gibt). Klar kann man sich berechtigterweise die Frage stellen, ob es eine herkömmliche Wärmeleitpaste nicht auch tut. Natürlich tut's eine herkömmliche WLP auch, ist in den allermeisten Fällen völlig ausreichend (vorausgesetzt, der Kühler obendrauf taugt was für den betreffenden Prozi natürlich).

    Aber wenn ich daran denke, was die Leute hier im Forum alleine für eine Grafikkarte ausgeben oder z.T. den schnellsten erhältlichen Prozi kaufen, da sind doch die ca. 10 ? für Arctic Silver 3 ein Klacks...:D

    Gruss,

    Karl

    P.S.: wenn jemand 10 ? zu viel findet, dann empfehle ich Arctic Alumina (gleicher Hersteller): ist ebenfalls eine WLP mit hervorragender Wärmeleitfähigkeit (kostet 5 ?).
     
  11. Dario.

    Dario. Kbyte

    Registriert seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    209
    Hi

    Würd mir da nich sehr einen Kopf drum machen,
    der P4 hat ja einen Headspreder, außerdem ist
    es mir persönlich noch nicht unter gekommen, daß
    ein Prozessor besonders fest auf einem Kühler klebte.

    Gruß Dario
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Ein Geheimtipp:

    Sollte sich der Kühler weder im warmen noch kalten Zustand leicht von der CPU lösen lassen, Zahnseide verwenden und zwischen Kühlerbodenunterseite und der CPU-Oberseite hindurchziehen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen