1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Brache professionelle Hilfe für Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von mnbvcxy, 9. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    Hallo erstmal
    Ich habe versucht, ein netzwerk mit meinem pc und dem Router im keller hinzukriegen. das kabel ist nur ca 20m lang und hat auch nur einen wiederstand von ca 3 ohm! aber router und pc sagen mal das nixs angeschlossen ist oder es geht aber super langsam. das kabel hab ich dann auch schon mal ausgetauscht und die gesamte hardware auch schon aber das problem bleibt.
    hat irgendwer von euch ne ahnung wie ich das hinbekommen könnte?
    schon mal danke im vorraus!!!
    mfg
    felix
     
  2. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Naja, ich mache gerade eine Cisco-Zertifizierung (CCNA). In der Dokumentation war das zumindest so erklärt. Aber man trifft in der Tat in der Praxis praktisch nur die 100 Ohm Kabel an.
     
  3. pc_chris

    pc_chris Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    500
    Die S/STP Kabel, die du meinst gibt es zwar, werden aber nicht für Ethernet Netzwerke bzw. Stuckturierte Verkabelung eingesetzt.
    Hier kommen nur Kabel mit einem Wellenwiederstand von 100Ohm zum Zuge.

    Außerdem gibt es sehr wohl S/STP Cat5,6 und 7 Kabel, welches auch heufig verlegt wird.
     
  4. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Die Spezifikation von STP-Kabel sah aber mal 150 Ohm vor. Das galt aber nur für Kabel mit Gesamtschirm und zusätzlich geschirmten Adernpaaren.
    Die in der Praxis verwendeten STP-Kabel sind in der Regel S/UTP-Kabel (mit Gesamtschirm, aber ohne spezielle Adernschirmung. In den USA werden sie als Screened UTP bezeichnet). Diese haben in der Tat 100 Ohm.
     
  5. pc_chris

    pc_chris Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    500
    Quatsch.
    Normale Cat5 Kabel ob STP oder UTP haben immer 100Ohm!
     
  6. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Hmm, das legt aber die Vermutung nahe, daß sich in Deine Verkabelung irgendwo ein Crossover-Kabel eingeschmuggelt hatte. Naja, hauptsache, es geht!

    Viel Spaß mit dem Netz!

    Viele Grüße,
    Toby
     
  7. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    So danke für eure Tipps ich habs hingegrieggt, es läuft jetzt optimal, ich hab das lange kabel in der mitte auiseinander geschnitten ,. eine seite gekreuzt und ein einfaches hub dezwischen gesteckt und es funktioniert. ich weiß aber immer noch nicht warum, aber jedenfals ist das problem jetzt gegessen!
    Danke noch mal für die vielen Tipps!!!!!!!!!!
    mfg
    felix
     
  8. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Welche Komponenten hast Du dazwischen geschaltet? Netzwerkkabel 17m + Kupplung + Netzwerkkabel 4m = 21 Meter ... was hast Du da zusammengeschaltet? Konzentrier Dich mal primär bitte auf das Kabel mit den selbstgebastelten Anschlüssen.

    Schau mal, weiter oben haben ein paar User schon ganz gute Links gepostet, wie die Kabel gepolt werden müssen. kannst Du das noch mal überprüfen? Du kannst nämlich nicht jedes Kabel nehmen, es gibt Crossover-Kabel, die speziell für die Vernuetzung von zwei Rechnern ohne Switch/Hub überkreuzende Adern am RJ45-Stecker haben. Wenn Du versehentlich sowas gebastelt hast, kanns natürlich nicht gehen.

    Viele Grüße,
    Toby
     
  9. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    So, ich hab heute das Kabel von der stromleitung über 2m entfernt und es ging trotzdem nicht. dann hab ich aus allen netzwerkkabeln mit mehreren verbindungsstücken und hubs eine lange leitung (über 30m) gebaut und die ging sofort. aber das ist ja wohl nicht normal oder?
    mfg
    felix
     
  10. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    ALso das kabel ist von Router bis zum pc ca 21m lang (gesamt), davon 4m gekauftes Patchkabel und 17m Industriekabel mit selber rangemachten steckern. ich mein die länge dürfte kein problem sein, oder?
    mfg
    felix
     
  11. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Hallo Felix,

    Wie lang ist denn die längste Kabelstrecke insgesamt, bis sie wieder in einem Gerät mündet? Du darst nämlich (und auch dann nur unter idealen Bedingungen) 100 Meter Kabelstrecke nicht überschreiten.

    Man rechnet im Grunde etwa 95 Meter bis zum Verteiler und 5 Meter bis zum Endgerät, aber das sind auch nur grobe Anhaltspunkte. Es gibt angeblich Fälle, in denen auch weit mehr als 100 Meter noch fehlerfrei funktionierten, bei anderen war schon nach relativ kurzer Strecke Schluss. Deshalb wundert mich das jetzt etwas, wenn Du hier von zwei langen Kabeln schreibst ...

    Viele Grüße,
    Toby
     
  12. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    Nein, es ist ein langes kabel bis in mein zimmer und dort ist dann noch ein normales kabel angeschloßen(über son verbindungsstück von conrad). ich hab im keller immer zwei kontakte verbunden und dann oben nachgemessen,ob kontakt besteht und wie hoch der wiederstand ist.
    mfg
    felix
     
  13. BigWumpus

    BigWumpus Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    man kann z.B. orange und braun vertasuchen....

    Pin 1 und 2 bilden ein Paar = 1 Farbe
    Pin 3 und 6 "
    Pin 4 und 5 "
    Pin 7 und 8 "

    Ist symetrisch....
     
  14. BigWumpus

    BigWumpus Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    55
    ...mal so eine Frage am Rande:
    Hast Du die Kabel fertig gekauft, oder selbst die Stecker angequetscht ?
     
  15. BigWumpus

    BigWumpus Byte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    55
    Patchpanel ?
    Wozu Patchpanel ?

    Die Kabel durchtrennen (vorher mal komplett austauschen Patchkabel in Verlegekabel) auf ein Patchpanel auflegen, mit Patchkabeln verbinden....

    1000 Kontakte mehr, 150 Fehlerquellen... das wird nicht besser.

    Wie sieht das mit dem Potentialausgleich in der Bude aus ?
     
  16. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    nein ich denke nicht - du kannst da nicht viel falschmachen
    es sollte so richtig sein
    bisdann
     
  17. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Ach, Mist schreibe ich auch oft genug - also Gleichstand, einverstanden? :-)

    Also momentmal... Du schreibt, daß Du jedes Kabel einzeln geprüft hast? Dan hast Du also die 20 Meter nicht am Stück verlegt, sondern in Teilen, oder?

    Ich glaube irgendwie immer noch, daß es an der Verkabelung liegt.

    Viele Grüße,
    Toby
     
  18. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    ja so eins wo man die stecker selber ranmachen muß und das ging auch ziehmlich schwer aber ich hab ja jedes kabel einzeln durchgeprüft und da warens immer so 3 ohm also kontakt müßte da sein, oder lieg ich falsch ich schreib manch mal mist da müßt ihr mich einfach drauf hinweißen :-)
    mfg
    felix
     
  19. mnbvcxy

    mnbvcxy Byte

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    29
    bei den steckern war son kleines kärtchen dabei wo genau aufgezeichnet war, wo welche farbe hin muß und da hab ich mich dran gehalten, oder kann man da noch mehr falsch machen?
    mfg
    felix
     
  20. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2000
    Beiträge:
    559
    Wie hast Du das Kabel denn dann da durch bekommen? Hast Du evtl. kein fertig konfektioniertes Kabel, sondern eines zum crimpen gekauft?

    Dann würde ich mal eher hier die Fehlerquelle suchen. Unter Umständen hat die ein- oder andere Ader keinen Kontakt. Das könnte Deine Probleme erklären!

    Viele Grüße,
    Toby
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen