1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Brauch ich für DSL 6000 ein neues DSL-Modem?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von ToxDwarf, 6. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ToxDwarf

    ToxDwarf Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    70
    Guten Morgen zusammen,

    leider kann ich euch nicht genau sagen, welches DSL-Modem ich zur Zeit im Einsatz habe, weil auf dem doofen Ding keinerlei Bezeichnung o.ä. draufsteht.

    Das Teil ist nicht mehr das allerneueste, habe das schon ein paar Jahre in Gebrauch und damals bei der Bestellung von DSL 768 von der Telekom bekommen.

    Jetzt frage ich mich eben, ob diese DSL-Modems der älteren Generationen auch schon für solche Geschwindigkeiten ausgelegt waren oder ob dann ein neues her müsste?

    Vielen Dank
    Gruß
    Tox
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Da bin ich mir fast sicher dass es bei DSL 6000 nicht mehr funktioniert, musst aber probieren!
    Evtl. gibt's beim Upgrade ein neues dazu.
     
  3. ToxDwarf

    ToxDwarf Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    70
    Ich habe eben mal die T-DSL Verfügbarkeitsprüfung gemacht und dabei kam heraus, dass momentan bei mir eh nur eine 3000er Leitung verfügbar ist...

    Mit dem 3000er (bzw dann eben 2000er, mal sehen) sollte das alte Modem aber keinerlei Probleme haben, oder? =)
     
  4. Nepenthes

    Nepenthes Byte

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    38
    Wenn Du die schon an der Strippe hast, warum fragst Du dann nicht??

    Probier es aus, wenn es nicht klappt, ab zum T-Punkt. ;)
     
  5. Nepenthes

    Nepenthes Byte

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    38
    Sorry, ich bin noch verpennt. Du hast die Prüfung online gemacht. Ich würde es probieren, aber einem neuen Modem steht nichts im Wege. Frag mal im T-Punkt, ob die das kostenlos tauschen bzw. Dir eins für lau abdrücken, denn ich vermute, Dein altes Teil ist noch Eigentum von T-online. Das war früher mal so. Fragen kostet nichts. ;)
     
  6. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    Ich persönlich gehe davon aus, dass dein altes Modem nach einer Umstellung an diesem DSL_Anschluss überhaupt nicht mehr funktioniert, da es nicht UR2-kompatibel ist und dies aber heutzutage der Standard.
    Bei einer Umstellung wird Dein Port in der Vermittlungsstelle auf UR2 umgeschaltet (per Software, ggf. auch per Hardware-> neuer Port) und es funktionieren nur die neueren Modems.
    Und wennst eh nur 3000 bekommen kannst reicht doch auch 2000 (weil billiger)?
     
  7. ToxDwarf

    ToxDwarf Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    70
    Ja, stimmt schon mit dem 2000er. Ist halt die Frage, wann die hier die Leitungen ausbauen. Habe keine Lust in ein paar Monatene nochmal 50 Euro Bearbeitungsgebühr zu bezahlen...

    Aber noch was anderes:
    Es gibt jetzt ja immer mehr DSL-Modems, die als Router agieren, W-LAN unterstützen aber nur einen kabelgebundenen Anschluss haben. (z.B. das Telekom Sinus 1054)
    Da die Teile wie gesagt als Router laufen, haben sie auch eigene Funktionen (DHCP Server, Firewall, Port forwarding etc.)

    Mein Problem wäre bei so einem Gerät nun, dass ein einziger kabelgebundener Anschluss ein wenig mager ist. Kann ich denn dann "an den Router" einen weiteren Router anschließen?
    Das stelle ich mir ein wenig kompliziert vor... die kommen sich doch bestimmt gegenseitig in die Quere, oder?

    Vielen Dank :)
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    da verwendest du zusätzlich einen zum Beispiel 4-Port Switch, dann kannst du entsprechend mehr PC's anschließen.

    Besser einen multifunktionalen Router wie die FritzBox Fon WLAN 7050. Da kannst du dann auch gleich VoIP-Telefonie betreiben.

    Wolfgang77
     
  9. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2004
    Beiträge:
    20.365
    ...oder Du nimmst den Sinus 154 DSL SE, der hat 4 LAN-Ausgänge.
     
  10. ToxDwarf

    ToxDwarf Byte

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    70
    Also du meinst einen ganz einfachen Switch zwischenklemmen, ohne irgendwelche Routerspielerien und dergleichen?
    Mh, das mit dem multifunktionalen Gerät werd ich mir auch mal durch den Kopf gehen lassen...

    Werd ich mir auch mal anschauen, danke :)
     
  11. derjakobb

    derjakobb ROM

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    6
    Ich hab wegen nem ähnlichenProblem stundenlang mit der Telecom telefoniert. Nach Stunden ihrer doofen Melodie kommst du vllt an eine Stelle, an der sie einfach überprüfen können, was du hast und ob das *****...wenn nicht...kannst du wenigstens ihre Melodie auswendig;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen