1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Brauche dringend Hilfe - Rechner bootet nicht!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hasu123, 7. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    Hallo,
    habe ein riesiges Problem. Vor ca. einer Woche habe ich meine neue Hardware bekommen, darunter ein fx55 2600mhz, dfi lanparty sli-dr, 2x 512mb ocz vx, 2x gainward 6800 ultra im SLI modus, antec truepower 550w, sb live audigy.

    Anfangs habe ich das ganze mit den dazugehörigen Lüftern, sprich mit dem Boxed-Kühler und den normalen Grafikkartenlüftern betrieben, was auch alles klappte.

    Mir ist sowas aber viel zu laut und deshalb hab ich meine Wasserkühlung angebracht (nachdem die Kühler für Northbridge, CPU und Grafikkarten da waren). Ich habe mir aus den USA Waterwetter als Kühlflüssigkeit und Korrosionsschutz bestellt und 3-4 Pins pro Liter ins destilliete Wasser gegeben. Ich habe also alle Lüfter demontiert und die alte Wärmeleitpaste entfernt mit Arctic ArctiClean.

    Hoffentlich habe ich hier bereits keinen Fehler gemacht, zuerst habe ich Arctic ArctiClean1 aufgetragen (1Tropfen) und mit einem kleinen Stück Taschentuch dann schön die Wärmeleitpaste entfernt. Dann habe ich 1 Minute gewartet und Arctic ArctiClean2 aufgetragen genau wie Arctic ArctiClean1. Dies habe ich bei der CPU, Northbridge, den GPUs sowie Rams bei den Grafikkarten so durchgeführt und dann nach kurzer Zeit Titan Wärmeleitpaste Nano Blue gleichmässig aufgetragen.
    Die Rams der Grafikkarten wollte ich eigentlich mit Revoltec Kupferkühlern kühlen, leider passen diese aber nicht in Verbindung mit meinen G1/4 Anschlüssen des Wasserkühlers auf die Grafikkarten. Deshalb habe ich nur jeweils 2 von 8 Rams mit einem Kühler bestückt (bei nvidia Karten wird der Ram ja nicht so warm), die anderen liegen frei.
    Zu den Kühlern:
    Auf die CPU wollte ich meinen bis jetzt beim Athlon XP-M verwendeten Nexxxos XP nutzen. Ich habe mir also bei Alphacool eine passende Halterung besorgt und den Kühler montiert, so weit so gut.

    Für die Northbridge hatte ich mir einen DFI Lanparty Freezer bestellt von mips-computer.de und diesen habe ich auch ohne größere Probleme montieren können (denke ich zumindest bei allen Kühlern).

    Für die Grafikkarten wollte ich 2 GFX Alphacool NexXxoS GP2X-NV40 6800 nutzen. Ich fand es extrem schwierig diese Kühler anzubringen, da sich der Kühler immer sehr stark verschiebt, wenn man auf der Rückseite die Schrauben anbringen will. Mit etwas Geduld und vielen Verschiebungen habe ich es dann doch geschaft beide Kühler anzubringen.

    Zum Testlauf:
    Natürlich nutze ich immer den Überbrückungsstecker für den ATX Anschluss des Netzteils, um Testläufe der Wasserkühlung durchführen zu können. Habe also schön alle Kabel verlegt, angeschlossen und dann das Netzteil eingeschaltet, um die Wasserkühlung in gang zu setzen.
    Leider scheint es so als habe ich die neue Laing Pumpe falsch zusammengebaut damit ich G1/4 Anschlüsse nutzen kann, denn es trat sehr viel Wasser aus der Pumpe aus und die Pumpe lief nicht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den Dichtungsring vergessen habe, nur leider kann ich ihn nun auch nicht mehr anbringen denn ich habe die Schrauben so fest reingedreht, dass ich sie nun nicht mehr rausbekomme und sie sogar überdreht habe. Vielleicht ist ja alphacool so nett und sendet mir eine neue Pumpe, denn ich finde es nicht sehr einfach ohne Bedienungsanleitung einfach die Pumpe umzubauen.

    Naja nach weiteren Stunden habe ich dann mit Handtüchern das Wasser aufgewischt und alles soweit getrocknet, zum Glück haben wichtige Teile wie Mainboard oder Grafikkarten etc. nichts abbekommen.

    Nach diesem Vorfall habe ich dann meine alte Pumpe (Eheim 1024) auf 24volt angebracht.
    Leider gab es auch hier mal wieder große Probleme, denn aus meinem kleinen Fließanzeiger trat Wasser aus an einer Stelle, welche ich so nicht bemerken konnte (winziger Riss, bin wohl irgendwann mal draufgetreten und habe nichts bemerkt, denn der Fließanzeiger lag sehr lang auf der Erde rum.). Wieder trat Wasser aus, habe dann neuen Schlauch verlegt (Innovatek Spezial PVC Schlauch) und alle Schraubanschlüsse nochmals überprüft.

    Endlich nun lief beim Testlauf alles glatt und ich habe erstmal die ganze Luft aus dem Tripple Radiator entfernt durch extremes Kippen des Rechners..

    Um die DDR Rams noch besser zu kühlen habe ich einen 120er Delta Lüfter angebracht, welchen ich durch Lüftersteuerung auf 5v laufen lasse. Ebenfalls wollte ich die von LANPARTY vormontierten Mosfetkühler verstärkt kühlen indem ich einen 80er Lüfter auf 12v angebracht habe.

    Habe nun den 20pin ATX Stecker mit einem 20 auf 24pin Kabel von caseking.de an mein Mainboard angeschlossen. Ebenfalls habe ich alle anderen Mainboard Stromanschlüsse versorgt (bei der Lüftkühlung zuvor habe ich den 20pin Stecker auch ohne Adapter anbringen und nutzen können).

    Habe alles nochmal überprüft und den Rechner dann angeschaltet.
    Die Pumpe lief ganz normal, leider aber bekam ich kein Bild auf meinem Monitor und die Power LED an meinem Chieftech blinkte ständig auf. Das gleiche Problem hatte ich schon einmal, wobei ich durch bios reset und mehrmaligen Bootversuchen alles zum laufen bekam.
    Diesmal wollte es jedoch nicht funktionieren und ich bemerkte einen sehr leichten unangenehmen Geruch aus meinem Rechner. Habe dann mal nachgeschaut und nichts feststellen können. Es roch leicht nach einem kleinen Kabelbrand und ich wollte genauer schauen wo sich das ganze entwickelte. Ich glaube es war eine Stelle in Richtung der Grafikkarten/Mainboard/Soundkarte, also rund um pciE und pci slots.

    Jedenfalls bekomme ich jetzt den Rechner nicht mehr zum laufen, habe schon alles mögliche versuch, unterm Mainboard scheint nichts eingeklemmt oder Kontakt zu haben. Die Rams habe ich auch schon ersetzt und die Soundkarte rausgenommen. Habe auch einfach mal alle Anschlüsse bis auf Grafikkarten, Mainboard und Wakü abgenommen (obwohl das Netzteil extrem viel Power hat).

    Ich bekomme einfach kein Bild und die Power LED blinkt die ganze Zeit auf.
    Auch ein Safe-Boot bringt nichts.

    Ich habe daraufhin mal den Speaker angeschlossen und den Jumper dafür umgesteckt aber auch der Speaker gibt keinen Ton, wo sich das Problem befinden könnte.

    Die auf diesem Mainboard angebrachten Diagnostic LEDs leuchten übrigends alle bis auf die 1. (ganz rechts leuchtet die LED nicht, kann aber nicht sagen warum oder was dies bedeutet, da ich die Beschreibung im Handbuch nicht verstehe).
    Die Standby LED leuchtet übrigends auch, genauso wie die DDR Ram LED und die LED bei jeder Grafikkarte leuchtet Grün.

    Den SLI Connector habe ich natürlich auf den Grafikkarten angebracht, auch die Stromanschlüsse sind wie auch vorher mit Luftkühlung separat angeschlosse, jede Grafikkarte hat einen Kabelstrang für sich.

    Das Netzteil wird bei Anschalten des PCs nicht heiss oder so und ich kann mir einfach nicht erklären wo der Fehler liegt, denn bis auf die Wasserkühlung habe ich ja nichts verändert.


    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen wie ich nun vorgehen kann denn ich weiss absolut nicht mehr weiter :-(

    Ich bedanke mich schonmal für die Hilfe
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Hast du schon öfters einen PC gebaut?
     
  3. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    ja hab ich schon sehr oft :) das lanparty mit dem fx55 und den sli grakas ist mir aber neu, hatte vorher ein dfi nf2 ultra infinity mit einem athlon xp-m 2600+ auf 2640mhz mit wakü

    beim ersten zusammenbau mit der luftkühlung klappte ja auch alles auf anhieb
     
  4. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    so, habe nun beide grakas einzeln getestet im single modus... scheint nicht an den grakas zu liegen denn ich bekomme bei beiden kein bild (habe beide im oberen pciE slot getestet, auch mit beiden stromkabeln), kann man sie auch im unteren pciE slot testen ? (weiss nicht ob das überhaupt was bringen würde)

    den speaker habe ich nochmal angeschlossen und den jumper richtig gesetzt, es kommt kein signal

    habe auch nochmal das cmos deleted und den jumper für die ddr rams auf über 3,2volt umgesetzt (1-2)

    scheint jetzt nurnoch die cpu und das mobo übrig zu bleiben, werde später mal alles ausbauen und das mobo genau untersuchen, dann nochmal testen
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ja, sollte auch im unteren gehen. was sagen denn die beiden kontrollleuchten auf deinem board?

    hast du die karten auch korrekt im PCIe-slot stecken gehabt?
    aber mit dem kühler von mips sollte da ja eigentlich nichts im weg sein...

    du brauchst übrigens keinen 24poligen stecker unbedingt. du kannst das teil auch mit nem 20-poligen betreiben..aber wenn du schon nen adapter hast ist auch gut.

    schau dir denn PC mal genau an..wenn es komisch gerochen hat, dann muss ja was zu sehen sein irgendwo. nimm den rechner nochmal unter die lupe
     
  6. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    genau das werde ich machen, sollte ich absolut nichts sehen können werde ich nochmal alles auf Luftkühlung umbauen, vielleicht kommt ja von den mips NB-Kühler unten eine Schraube an den Tower, obwohl dann glaub ich nichtmal den Rechner anbekommen würde
     
  7. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    Dieser Geruch war halt auch wie der Geruch als ich meinen Rechner zum ersten mal gestartet habe und wenn ich überhaupt einen Rechner zum ersten mal starte riecht es ja ein bisschen.. naja der neuRechnerGeruch halt :)

    wie gesagt, es roch ganz leicht, als ob jemand ganz kurz ein Feuerzeug an ein Kabel halten würde.. und deshalb habe ich nun alles ausgebaut, gesäubert, mit einem Fön alles abgepustet und geschaut ob irgendwo auch nur die kleinste Stelle ist, die verbrannt aussieht oder irgendein Kondensator oder sonstiges aber nichts, nirgends scheint was passiert zu sein, auch nicht an der cpu oder grafikkarten... es scheint wie verhext :-(

    Ich versuche jetzt alles wieder auf Luftkühlung umzubauen was besonders bei den Grafikkarten nicht leicht wird :/

    mal sehen obs was bringt, wenn nicht weiss ich nicht weiter wie ich vorgehen soll denn hier wohnt niemand in der Nähe, der einen Rechner hat wo ich meine Hardware mal eben testen könnte und zu einem Fachhandel gehe ich nicht weil ich weiss, dass die mir nur das Geld aus der Tasche ziehen...
     
  8. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    update:

    habe nun alles zusammengebaut mit luftkühlung und festgestellt, dass nun nur noch 2 rote LEDs von den Diagnostic LEDs leuchten.. es sind die beiden linken, bedeutet das, dass er keine CPU findet?
    als ich noch alles mit wasserkühlung angeschlossen hatte leuchteten die linken 3 leuchten

    jetzt ist es so dass meine power LED vorne am tower normal leuchtet die ganze zeit, aber ich bekomme immer noch kein bild
     
  9. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    so, habe nun auf single vga gestellt, beide grakas jeweils in beiden slots getestet, alles mit dem anderen NT, mal blinken 3 diagnostic LEDs, mal 2... alle lüfter drehen sich und ich habe normales grünes licht bei der power LED vorne am tower, leider aber kein bild..
    hab nur die graka und das mobo am strom gehabt aber es geht nicht (ebenso mit allen laufwerken etc.)

    mir ist aufgefallen beim ersten test mit dem alten NT, dass ganz am anfang kurz, schnell hintereinander die 4. LED blinkt von meinen diagnostic LEDs, was immer das auch bedeutet.. nach kurzer zeit bleibt es bei 3 die normal leuchten die ganze zeit

    am NT liegt es also nicht, am RAM auch nicht, die grafikkarten schließe ich auch mal aus
    bleibt nur mobo oder cpu und ich kann beides nirgends testen, wobei ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass so schnell mobo sowie cpu kaputt gehen können, vor allem wenn es eine so hohe qualität ist

    bios reset hab ich übrigends auch gemacht

    meines wissens nach passiert es zwar nur sehr selten, aber kann es sein dass ich das bios duchgeknallt habe und nen neuen bios chip bräuchte? glaub ich zwar irgendwo nicht aber ich suche möglichkeiten ohne meine cpu oder mein mobo umzutauschen
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Als Schutz vor dem Hitzetod hat der Prozessor einen Überhitzungsschutz, der ab einer Temperatur von 125°C die internen Taktsignale abschaltet.
     
  11. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    leuchtet die ram-power-led orange?

    lade dir mal das handbuch runter bei dfi auf der seite..da findest du genau was die LEDs bedeuten
     
  12. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    jepp die ddr leuchtet orange,
    nach handbuch ist da ne skizze was die diagnostic EDs anzeigen aber ich rall das nicht wirklich.. die sollten mal besser beschreiben was los ist wenn eine nicht leuchtet oder mehrere
     
  13. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ich selber kann jetzt hier vom büro aus nicht gucken, aber da steht doch welche LED was bedeudetet..dementsprechend sollte man aufgrund der anzahl der LED sehen können an was es hängt und wo er nicht weiterwill
     
  14. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    das ganze sieht so aus im handbuch auf der dfi hp:

    [​IMG]

    bei mir leuchten die ddr led, die standby led und die 3 linken leds von den diagnostic
     
  15. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    habe mir ein spannungsmessgerät besorgt, wie bringe ich das genau an um alles zu testen?
     
  16. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    ich glaub ich bestell mir jetzt das mobo neu, wasser kann ja absolut nur an die grakas oder an das mainboard bekommen sein und da das mainboard "nur" 180eur im vergleich zu den grafikkarten kostet werde ich es hier zuerst versuchen, wenn es das nicht ist hab ich nen riesen problem :(
     
  17. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    bevor du zu nem händler gehst und gleich ein neues kaufst würde ich erstmal von jmd überprüfen lassen ob das mobo wirklich im eimer ist...hast du nen kleinen pc-laden um die ecke oder nen kumpel der auch PCIe hat? wäre ganz nützlich
     
  18. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    leider nicht, kenne zwar genug leute die pcs haben aber keinen mit pciE und im einzigen geschäft was hier in der nähe ist kostet das nen hohen stundenlohn, da kauf ich lieber nen mobo und wenns das nicht ist tausch ichs wieder um
     
  19. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    einfach wieder zurückgeben? gegen dein geld? wird wohl kein laden machen, denn das müssen sie ja garnicht, wenn du das board schon benutzt hast ;)
     
  20. hasu123

    hasu123 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    27
    sehr interessant, nun habe ich einfach mal meinen rechner heute morgen angeschaltet mit altem NT und einer 6800ultra im single modus - auf einmal bekomme ich ein bild und er will booten.. ich freu mich total und schließe mein Antec 550w wieder an alles an mit beiden grakas, bootet er wieder nicht..
    da dachte ich mir vielleicht ist es die 2. 6800ultra die nun doch der fehler ist/war und baue sie aus, jumpe auf single vga und siehe da, es geht nur leider konnte er nicht booten weil meine SATA Platten zusammen nicht harmonieren (manchmal), deshalb mache ich alles nochmal aus, klemme die 3. SATA ab (die anderen beiden sind im raid0 mit windows xp) und versuche es -> schon habe ich wieder das problem dass die power led die ganze zeit blinkt, habs dann noch ein paar mal versucht alles wieder umzustecken aber nichts, ich kann wieder nicht hochfahren.. liegt das nun am NT oder hat das mainboard nen knacks?
    also ich kann mir nun absolut nicht mehr vorstellen was da los ist, werde gleich nochmal alles mit altem NT testen aber das kann ja nicht die Lösung sein :(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen