1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Brauche Rat: GraKa,TV-Karte od. Videok.?

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von jwitzsch, 29. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo,

    helft mir mal bitte weiter: habe eine ASUS 7700 mit Video in/out. Läuft gut, aber hat keine Unterstützung für 2ten Monitor/bzw Fernseher, was für mich jetzt wichtig wird.
    Wenn ich jetzt aufrüste (kleinere Videos bearbeiten, ein- und ausspielen, TV-Wiedergabe von DVDs etc.) - eine neue Grafikkarte? Oder besser eine TV-Karten parallel einsetzen?

    Am liebsten hätte ich eine GraKa mit analog & digitalem Video In/Out und einem MPEG2-Hardware-Chip, damit ich gleich in MPEG2 aufnehmen kann, denn das AVI wird ja sowieso gewandelt in MPEG2. Gibt es sowas? Oder muß ich den Umweg gehen über eine TV-/bzw. Videoschnittkarte?

    Vielleicht gebt Ihr mir auch noch ein paar konkrete Modellempfehlungen.
    Hauppauge WIN-TV 350, 3D Prophet All-In-Wonder 8500 DV, Gainward XP750 "golden sample", habe ich mir mal näher angesehen, aber alle Wünsche auf einmal (vor allem der MPEG2-Support) sind wohl nicht zu kriegen?
    Danke
    Jörg
     
  2. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Moin Andreas,
    ...nu, da hab\' ich dann also doch ein Problem:
    Wenn ich mit meiner jetzigen GraKa (asus 7700) zwar einen S-VHS-Out habe, aber keine Dual-Monitor-Unterstützung, dann kann ich die Wiedergabe auf dem Fernseher vergessen - ich müßte von Hand umschalten in den Einstellungen, und der PC steht im Arbeitszimmer, der TV im Wohnzimmer. Das heißt: auf TV schalten ist noch kein Problem, aber dann ist im Arbeitszimmer der Monitor dunkel und ich kann ja schlecht bei dunklem PC-Monitor mit einer unsichtbaren Maus in die Einstellungen gehen.....

    TV-Karte wäre dann auch hinfällig, denn mit der kann ich ja dann auch nix auf den Fernseher zaubern von dem, was ich auf dem computer habe...Und jetzt?

    Ach so: Huffyuv kenne ich, aber woher kommt der Picvideo?

    Gruß
    Jörg
     
  3. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Moin Andreas,
    ...nu, da hab\' ich dann also doch ein Problem:
    Wenn ich mit meiner jetzigen GraKa (asus 7700) zwar einen S-VHS-Out habe, aber keine Dual-Monitor-Unterstützung, dann kann ich die Wiedergabe auf dem Fernseher vergessen - ich müßte von Hand umschalten in den Einstellungen, und der PC steht im Arbeitszimmer, der TV im Wohnzimmer. Das heißt: auf TV schalten ist noch kein Problem, aber dann ist im Arbeitszimmer der Monitor dunkel und ich kann ja schlecht bei dunklem PC-Monitor mit einer unsichtbaren Maus in die Einstellungen gehen.....

    TV-Karte wäre dann auch hinfällig, denn mit der kann ich ja dann auch nix auf den Fernseher zaubern von dem, was ich auf dem computer habe...

    Und jetzt?

    Gruß
    Jörg
     
  4. jwitzsch

    jwitzsch Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2001
    Beiträge:
    69
    Hallo Andreas,
    danke für die Antwort.
    Ich will vom analogen Videorecorder bzw Kamera aufnehmen, möchte mir allerdings Firewire offenhalten, weil vielleicht mal eine neue Kamera kommt.
    Das Material soll bearbeitet werden (Schnitt) und dann als MPEG2 oder DIVX abgespeichert werden. Der weiteren mache ich für einige Homepages viel mit RealVideo.

    Du siehst, mir wäre es schon lieber, wenn ich (auch aus Platzgründen) nicht mit AVI aufnehmen müßte. Mein Computer wäre schnell genug, gleich zu encodieren (Athlon 2000+), aber ich will auf keinen Fall aus welchen Gründen auch immer wegen CPU-Last plötzlich Frame-Einbrüche unter 25fps bei DVD-Auflösung.

    Deshalb die Frage, ob es GraKas gibt, die einen MPEG2-Encoder schon als Harware on board haben.

    Wenn ich mir z.B eine TV-Karte wie die Hauppauge Win TV 350 kaufte, dann hätte ich wohl eine gute MPEG-Unterstützung - aber wie kriege ich dann das Signal dieser Karte auf den Monitor?
    Wie ist die Signalverteilung zwischen GraKa und TV-Karte?
    Was passiert, wenn ich ein DIVX-Video im DIVX-Player abspiele - wird das dann nur über die GraKa ausgegeben, oder bekomme ich das auch über die TV-Karte irgendwie auf meinen Großbildfernseher?
    Wäre deshalb nicht eine GraKa mit MPEG-Hardware und Dual-Monitor-Ausgang (einer dann als Videoausgang für den TV) idealer?

    Du siehst - es bleibt einiges an Fragen offen, ich hoffe, Du kannst weiterhelfen ;-)

    Danke
    Jörg
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Picvideo gibts bei http://www.jpg.com
    bzw. gleich ftp://ftp.pictools.com/picvideo/PICVIDEO2.EXE
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Tja, da ist wohl ne neue Graka fällig oder ne Maus mit hoher Reichweite :-)
    Es gibt aber auch noch MPEG-Decoderkarten, die man in den ersten Rechner mit DVD-Laufwerk eingesetzt hat, um auch bei geringer Rechenleistung DVDs ruckelfrei abspielen zu können. Die haben meist einen TV-Ausgang und werden im Monitorkabel mit Durchgeschliffen. Aber wenn die nicht jemand fürn Appel und n Ei abgibt, lohnt es sich eher nicht.
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Moin Jörg!

    Solange keine überflüssigen Programme im Hintergrund laufen, sollte es auf einem Athlon2000+ eigentlich keine Aussetzer oder fps-Einbrüche geben.

    Für die Weiterverarbeitung mit Videoschnittprogrammen kann die Qualität allerdings nie hoch genug sein, also AVI mit Huffyuv- oder Picvideo-Codec wäre schon empfehlenswert (Kompressionsfaktor ca. 1:3...1:4). Für anschließendes Schneiden ist Divx-Aufnahme denkbar schlecht geeignet (min. Keyframeintervall = 1sekunde)

    Die WinTVPVR oder 350 ist natürlich schon eine Überlegung wert. Das Signal wird von TV-Karten eigentlich nie direkt auf den Monitor wiedergegeben, sondern immer per Overlay über den PCI-Bus auf die Grafikkarte gezaubert, Du siehst also schon was Du aufnimmst.

    Beim Abspielen von MPEG oder Divx hat die WinTV gar nix zu melden, das geht komplett über die Graka. Wenn das Bild auf den Fernseher soll, ist eine Graka mit TV-out nötig (hat ja fast jede heutzutage dran).

    Gruß, Andreas
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.987
    Hi!

    Eine TV-Karte oder Videoschnittkarte ist einer Graka mit Vivo eigentlich aufgrund ihrer Vielseitigkeit vorzuziehen.

    Was willst Du denn eigentlich konkret aufnehmen?
    Digitales Vivo wäre eigentlich Firewire.
    Mit der richtigen Software und einer schnellen CPU (ab 1.5GHz) kannst Du auch mit ner analogen TV-Karte direkt in MPEG2 oder MPEG4(Divx) aufnehmen.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen