1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Braucht Cyrix 150 MHz einen Lüfter ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von DaKillaH, 16. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Moinsen @ll !

    Ich habe mir grad im Internet einen CPU (Cyrix 150 MHz) ersteigert und es ist ein aktiver Kühlkörper schon dabei. Jetzt ist meine Frage: Brauche ich bei diesem Prozessor eigentlich einen aktiven, oder reicht ein passiver, eventuell gar keiner ?
    Ich würde die CPU sowieso nur in meinem Linux/DSL-Router einsetzen, eventuell wenn es das BIOS zulässt runtertakten. Da Ich nachts auch im Internet bin wäre es halt ganz angenehm, wenn kein Aktiver Lüfter benötigt wird.
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Gab sogar einen 120+ mit 100MHz (50x2) .
    Die etwas sparsameren 6x86L gab es wohl nur als 150+/166+ und 200+ wobei sich diese sogar ein wenig übertakten liessen (des Öfteren) .
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Beim 6x86 waren\'s nur der 6x86 PR-200 und der 6x86L-PR200 mi FSB75 - der letztere lief sogar mit 83MHz auf Wunsch .
    Viel schlimmer wurde das dann mit den 6x86MX denn da gab es verschieden Versionen mit gleicher PR-Zahl aber 66/75 oder 83MHz FSB .
    Soviele Versionen das dort kaum noch einer durchblickte .
    Also für den Officeeinsatz waren die Cyrix ganz gut und haben die jeweiligen Pentium oder -MMX vernascht - nur die Fließkommaleistung entsprach halt der realen Taktfrequenz und nicht der PR-Zahl und das traf besonders die Spiele mit 3D-Berechnungen usw.
     
  4. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Es gibt hier immer einen ders noch weiß :-) Ich erinnere mich daran , das einige dieser Cyrix Prozzies (in Zeiten von 66Mhz FSB!) schon 75Mhz FSB hatten und deshalb nicht auf allen Boards liefen . Ich erinnere mich auch an noch nicht ganz "Pentium"-kompatible Cyrix}s .... Na ja , sie mögen in Frieden ruhen , das Wahre warn se nich .

    MfG Florian

    PS : Im Gegensatz zu AMDs "+" Angabe war das damalige Pentium-Rating von Cyrix gerade bei Spielen aber haarsträubend an der Realtät vorbei ;-) .
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    150+ = 120 "echte" MHz
    Waren alle recht heiß nur die 6x86L Versionen waren etwas Kühler doch passiv war auch da nix
     
  6. barbarossi

    barbarossi Megabyte

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    1.137
    Hallo !

    Stimme Dor642 zu , hatte mal nen Cyrix 150+ (auch nen 200+) und der wurde für die damaligen Verhältnisse sakrisch warm . Mein AMD K5-133 war dagegen eine Frostbeule und konnte auf 100Mhz - mit großem Passivkühler - auch passiv gekühlt werden , für den Cyrix ist das der Tod , wahrscheinlich sogar bei 100Mhz (der 150+ hatte ja um die 133 echte Mhz) .

    MfG Florian

    PS : Ebenfalls schon passiv gekühlt habe ich einen P100 (mein ehemaliger Router) von Intel .
     
  7. dor642

    dor642 Byte

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    84
    Hy Klaus,
    also ich am anfang nen cyrix 166+ gehabt, bei dem hatte ich nen ganz einfachen 60 lüfter drauf. Die dinger werden unheimlich heiß !!
    ohne lüfter is der gleich hinüber !

    Mfg Marcus
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Cyrix hatte ich auch mal, nen 133+ mit 110MHz. Bei 100MHz war die Temperatur noch erträglich, allerdings mit 5A hat die CPU den Spannungswandler auf meinem Board überfordert, so daß ich diesen aktiv kühlen mußte.
    Für einen Linux-Router sollten auch 100 oder gar 66MHz ausreichen.
    Die Stromkosten für einen solchen Router hast Du hoffentlich schon mal durchgerechnet...
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen