Bremst FireFox meinen Rechner aus?

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von BLUE-SKY, 14. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Also ich habe das Gefühl, (weiß nicht wie es bei euch ist) Das Der FireFox Browser meinen Rechner Extrem ausbremst, das merke ich besonders beim Seitenaufbau bzw. Beim Wechsel zu einer anderen Seite und beim Programmstart. Dabei habe ich den IE & OE Deaktiviert. Auch das laden von E-Mails dauert mit Thunderbirt 1.0 länger als mit Outlook Express. Seit dem ich wieder den IE verwende geht der Seitenaufbau wieder Flott von Statten. ich finde daran merkt man wie eng der IE an Windows gekoppelt ist.
     
  2. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    ääh ja, und was sagt uns das?

    dass ein proggy das (vermutlich) einen grossteil der api's umgeht schneller ist als ein anderes, das mangels infos die apis verwenden muss ist irgendwie klar. und eines sollte dir auch klar sein: der ie (oder besser die engine hinter dem ie) startet nach wie vor mit windows mit - sonst hättest du keinen desktop, keine dialogboxen und kein startmenü.
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Rechner ausbremsen? Ich dachte schon, du meinst mit ausbremsen, dass wenn Firefox aktiv ist, parallel laufende kleine Spielchen oder Office-Programme zur Schnecke werden.
    Dem ist natürlich nicht so.

    Ein bisschen langsamer ist Firefox beim Rendern, weil der Grossteil des Programms nicht als Maschinencode vorliegt, sondern als normal lesbarer Text, der über einen Zeileninterpreter zur Laufzeit übersetzt und ausgeführt wird. Damit lässt sich derselbe Quelltext für viele Betriebssysteme nutzen, während der IE nur unter Windows läuft. Beim 2GHz-Rechner fällt der Rechenaufwand garnicht auf, da ist z.B. die Bandbreite von 1MBit-DSL der Flaschenhals.

    Einmal angezeigte Seiten lassen sich aber selbst bei vielen 100kb Text schnell scrollen, die Schriften lassen sich schnell vergrössern. Von Langsamkeit keine Spur.

    MfG
     
  4. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Genau das meine Ich, Office braucht mit FireFox wesentlich mehr zeit zum Starten.
     
  5. btpake

    btpake Guest

  6. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Startzeit ist 6 Sekunden mit meiner ollen 60GB-Maxtor-Festplatte. Auch sonst sieht es bei meinem Linux-Firefox sehr ordentlich aus ;-)

    Tasks: 83 total, 2 running, 80 sleeping, 0 stopped, 1 zombie
    Cpu(s): 2.0% us, 0.3% sy, 0.0% ni, 97.7% id, 0.0% wa, 0.0% hi, 0.0% si
    Mem: 516472k total, 315936k used, 200536k free, 37424k buffers
    Swap: 409612k total, 0k used, 409612k free, 143968k cached

    PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
    7827 chris 15 0 96488 32m 28m S 0.0 6.4 0:08.44 firefox-bin
    7790 chris 16 0 99.5m 27m 31m S 0.0 5.5 0:03.97 thunderbird-bin
    7759 chris 15 0 64380 21m 32m S 0.0 4.2 0:01.35 psi
    7752 chris 15 0 32120 18m 28m S 0.0 3.7 0:00.34 kdeinit
    7743 chris 16 0 32516 18m 29m S 0.0 3.7 0:00.77 klipper
    7338 root 15 0 55632 17m 45m S 0.7 3.5 0:20.13 XFree86
    7750 chris 15 0 29120 14m 27m S 0.0 2.9 0:00.02 kdeinit
    7748 chris 15 0 28936 14m 27m S 0.0 2.9 0:00.01 kdeinit
    7745 chris 16 0 28484 14m 26m S 0.0 2.8 0:00.00 kdeinit
    7756 chris 16 0 31876 13m 27m S 1.0 2.7 0:03.18 gaim
    3325 proxy 16 0 7176 5116 2496 S 0.0 1.0 0:00.53 squid
    2846 root 15 0 6808 5084 2400 S 0.0 1.0 0:00.00 antivir

    Also alles im grünen Bereich. Mein Firefox ist in jeder Hinsicht schnell.

    MfG
     
  7. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    @schugy: warum verwendest du eigentlich firefox und thunderbird? als nur-browser oder als nur-mailclient kann ich mir das ja vorstellen aber wenn ich beides will nehme ich doch gleich mozilla.
     
  8. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Der Firefox hat es so schön mit fehlenden Plugins geregelt. MozillaSuite nervt immer mit Fenstern "default Plugin" fehlt und Firefox gibt nur oben einen Hinweis, dass man ein Plugin installieren müsse. Ausserdem ist die Suche beim Firefox besser. Ausserdem nutze ich oft die Websuche rechts oben (hab mir Web.de, Ebay.de, Geizhals.at/de usw, installiert) und habe mir einen Haufen RSS-Feeds besorgt.
     
  9. Sit

    Sit Byte

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Mein FF läuft merkwürdigerweise bestens, mehr oder weniger. Nachdem ich mal den Deepnet zur Probe installiert habe waren alle RSS-Feads futsch. Was das Surfen angeht, kann ich nur sagen der FF IST beim Seitenaufbau schneller. Weiss ja nicht wie das bei anderen ist. Das einzige was vielleicht etwas länger dauert ist das starten des FF.
     
  10. Phate

    Phate Byte

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    11
    bei mir ist auch nix zu bemerken, nur dass die eben installierte SP2-FW erstmal Firefox nicht durchgelassen hat, ohne Hinweis!
     
  11. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    den einzigen firefox den ich installiert habe läuft in einer vm mit nonpersistenter platte under win98 und das noch in einer total veralteten version (0.6) - für die "spezielleren" webseiten :D

    braucht bei mehreren mittelgrossen webseiten (aber mangels plugins keinen aktiven inhalten) so um die 10mb ram und kaum merklich cpu-zeit. damit kann ich leben :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen