1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Brenner&Mindestanforderung&Notebook

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Setosi, 17. Oktober 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Setosi

    Setosi ROM

    Registriert seit:
    17. Oktober 2000
    Beiträge:
    1
    Hallo!
    Folgendes Problem:
    Ich besitze zur Zeit noch ein Pentium 120 System (keine Witze bitte
    :-)!) und möchte einen Brenner, um die Daten auf den FPs zu sichern, um
    dann eventuell einen neuen Rechner zu kaufen.
    Welche heutigen Brenner funktionieren noch unter einer so "schwachen"
    CPU, bzw. würde z.B. der neue Plextor 1210 oder der TEAC 512 (der laut
    HP min. einen 266er will) funktionieren?
    Gibt es vielleicht eine empfehlenswerte HP, die solche Daten auflistet
    und vergleicht?

    In einem Computer-Laden (ich komme aus Hamburg) meinte der Verkäufer,
    daß unter einem P133 nichts mehr funktionieren würde.

    Weiterhin würde ich gerne auch vom Notebook (366Celeron) auf den Brenner
    zugreifen. Was wäre ratsamer:
    1. externen Brenner,
    2. internen Brenner plus zusätzlichem externen IDE-Gehäuse - wie hoch
    ist die maximale Brenngeschwindigkeit auf diesem Weg (Bios unterstützt
    EPP über Parallelport, USB nur am Notebook vorhanden) - oder
    3. internen Brenner fest einbauen und die gewünschten Daten über eine
    (kleine) Netzwerklösung vom Notebook überspielen?

    Auf dem P120 läuft Win 95, 64 MB Ram, 4 GB FP, auf dem Notebook Win 98,
    ebenfalls 64MB, 4 GB.

    Ich danke schonmal für eure Antworten!

    MfG

    Sebastian

    Phelan@gmx.de
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen