Bücher über ...

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von Halo Camper, 27. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Halo Camper

    Halo Camper Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    310
    Hi

    1) Kenn ihr ein Buch wo mit man lernt mit der "Eingabeaufforderung"
    zu arbeiten.Also dat Ding unter Start/Programme/Zubehör/
    Eingabeaufforderung.Denn richtigen Namen weiß ich nich.

    2)Ein gutes Buch um mit C++ zu Programmieren?

    3)Gibt es einem Unterschied zwischen C++ von Linux
    und Visual C++ von Windows?

    Grüße

    olaH repmaC
     
  2. schwarzm

    schwarzm Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    3.979
    Das kommt auch sehr auf dein Betriebssystem an! Die Unterschiede zwischen den Befehlen von Win9x und Win2k sind groß! Abhilfe sollte da schon die Windowshilfe schaffen.

    Zu 2) Gehe am besten in einen gut sortierten Buchladen. Dort schaust du dir die entsprechenden Bücher durch und dann musst du selbst entscheiden welches dir am besten zusagt.

    Zu 3) :nixwissen:

    Gruß, schwarzm
     
  3. Halo Camper

    Halo Camper Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    310
    Ich habe Windows XP Pro SP.2 dann hab ich doch Win9x,oder?
    Windowshilfe weiß ich auch, wollte halt wissen ob es da ein Buch gibt!

    Grüße

    olaH repmaC
     
  4. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Äh, nö... :rolleyes:

    Nimms net persöhnlich, aber du solltest dich nicht gleich auf Fachbücher stürzen, denn die setzen einen gewissen Wissensstand voraus den du offenbar noch nicht hast.

    Fang lieber mit ner guten allgemeinen PC-Zeitschrift an und mach dich mit modernen internetbasierten Recherchemethoden vertraut um deine Anfängerfragen zu lösen, denn sowas steht eh in keinem Fachbuch.

    Nicht vergessen einfach mal drauflos zu probiern, "learning by doing" ist besser als sein Ruf. Das gilt für die Konsole ebenso wie für Programmierung.

    Ist der Wissensgrundstock erst mal da dann finden sich die Fachbücher fast von allein.
     
  5. Halo Camper

    Halo Camper Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    310
    :aua: OK. Mit dem Win9x habt ihr mich erwischt.
    Das kannt ich noch nicht!

    Doch wenn ich so Frage dann möchte ich auch ne Antwort
    darauf und nit >>Ich glaube du bis noch nich soweit<<
    ....HÖREN...

    :baeh:
    :) So jetz hab ich es ech aber gegeben :) LoL

    Grüße

    olaH repmaC
     
  6. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Tja sorry, aber ich antworte halt so wie ich es für richtig halte. Wenn das nicht ganz zu dem passt was der Fragesteller sich gewünscht hat dann is das net mein Probem. ;) :D


    Anderes Thema:
    Die NUBs hast du auch noch net gelesen, oder?
    http://www.pcwelt.de/forum/faq.php?faq=forum_rules
    Also ändere bitte deine Signatur.
     
  7. Halo Camper

    Halo Camper Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    310
    Und is dat so gut?

    NUBs können ja mal was übersehen. :)
    :bitte: nich böse sein.

    Hat denn keiner einen guten Buchvorschlag? :heul:
     
  8. lazyjo

    lazyjo Byte

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    88
  9. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490
    Wozu möchtest du denn damit arbeiten? Ist doch mittlerweile schon überholt. Die wichtigstens Befehle findest du auch im Inet. Da brauchst du dir nicht extra ein Buch kaufen.

    http://www.waetti.ch/DOS.htm
    http://www.student-zw.fh-kl.de/~stwi0001/imp/pgr/batch/

    Zur zweiten Frage solltest du mal hier im Forum suchen. Zu C++ gibt es min. drei Threads mit Buchempfehlungen. Die gelten immer noch. ;)

    Visual C++ gibt es nur unter Windows. So heißt der Compiler von Microsoft und so weit ich weiß, gibt es keine Version für Linux. :D
    Zwischen C++ auf Linux- und Windows-Basis gibt es kleine Unterschiede. Der Aufbau ist natürlich der gleiche, nur geringere Unterschiede bei Namen für Libs und Include-Dateien sind vorhanden. Einige Datenstrukturen sind auch unterschiedlich und manche Befehle nicht vorhanden bzw. anders zu benutzen. Das heißt, um ein unter Windows geschriebenes Programm unter Linux zu kompilieren oder anders herum, sind einige Änderungen am Quellcode vorzunehmen. Grundsätzlich gibt es allerdings nicht viele (und vor allem nicht viele große) Unterschiede.

    Wenn du ans Microsoft Visual Studio .NET kommst, würde ich dir diesen Compiler auf jeden Fall empfehlen. Ist mit Abstand der Beste, den es gibt. Ein Produkt von MS, das die Anforderungen erfüllt. ^^
     
  10. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Kann es sein dass du die Konsole der NT-Systeme mit dem Command-Prompt von MS-DOS verwechselst? Letzteres ist überholt, aber die Konsole wird nach wie vor oft eingesetzt.
     
  11. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    Hallo,

    vielleicht zum Anfang: Gute kostenlose Tutorials / eBooks findest du auch unter www.qbasic.de links under DOS.

    Da kannst du dich erstmal umschauen. Ich habe auch sehr viele DOS-Befehle durch das DOS5 Handbuch von Microsoft kennen gelernt. Vielleicht hast du ja so was noch im Keller liegen.


    Und sonst hier. An erster Stelle findest du auch www.qbasic.de


    Johannes
     
  12. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490

    Ich wette, es setzen nicht mal 1/10.000stel der Windows-User die Konsole ein, um zum Beispiel die Dateien in einem Ordner anzeigen zu lassen. Immerhin gibt es mittlerweile GUI-Programme wie den Explorer, die das erledigen. Ich denke, dass der Explorer um einiges bequemer ist als die Konsole. Für manche Dinge ist die Konsole immer noch nützlich bzw. notwendig, aber nicht für Standardarbeiten...
     
  13. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Damit hast du sicherlich recht.

    Nun ja, kommt drauf an was man so unter Standardaufgaben versteht. ;)
    Für mich als "fortgeschrittenen Privatanwender" zählen Arbeiten mit net use, netsh, xcopy, ping, etc. durchaus zum Standard. Vieles davon natürlich verpackt in .cmd Dateien, man will ja nicht jedesmal alles neu eintippen.

    Kommt halt drauf an was man damit macht. Für mein tägliches Backup klick ich lieber einmal auf die backup.cmd mit 15 Zeilen xcopy und 2x net use als mich 15x durch Verzeichnisbäume zu klicken, Dateien auf den Zielordner zu ziehn und dann jedesmal noch "Ja, Alle" zu bestätigen. :rolleyes:


    Sicher, für Einmal-Aufgaben ist der Explorer und der Rest vom GUI schneller und bequemer, aber für sich wiederholende Routineaufgaben ist die Konsole bzw. sind Konsolenbefehle in Stapelverarbeitungsdateien meiner Meinung nach besser geeignet.
     
  14. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490
    Das gehört sicher nicht zu den Standardaufgaben der 99.999 / 10.000tel Benutzer. ^^

    Man kann auch den Taskplaner oder ein anderes zeitgesteuertes Backupprogramm benutzen und braucht dann noch nicht einmal doppelt zu klicken. Im Ürbigens sehe ich das nicht als "Arbeiten mit der Eingabeaufforderung", sondern eher als Batchprogrammierung an. Aber das gehört mittlwerweile nicht mehr so ganz zum Thema.
     
  15. Halo Camper

    Halo Camper Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    310
    Das was ich meine kann man auch durch die Eingabe von
    CMD unter Start\Ausführen starten.
    Es hab den Pfad C:\WINDOWS\System32\cmd.exe

    Denke es heißt dann CMD oder Eingabeaufforderung

    Hier noch ein Bild Den Anhang $1.bmp betrachten

    Was habt ihr da für mich :confused: :)
     
  16. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    Für Batch-Dateien ist die Eingabeaufforderung 100%ig!! Auch wenn man überlegt, wie man früher immer net send Bomben in der Schule verschickt hat.

    Also, meines Wissens erledigt Windows auch noch sehr viele Sachen mit Programmen die über die Eingabeaufforderung laufen. Denn man findet eh im Windows Verzeichnis ein haufen an Konsolenprogrammen.
    Ich weiß gar nicht, ob es wohl für das bekannte ping Programm auch, eins mit einer Windows Form gibt.

    CMD steht einfach nur für Command, was ja meiner Meinung eingedeutscht auch Eingabeaufforderung heißen könnte. Aber bei Win9X kann man ja auch unter Start/Ausführen nur Command eingeben, um in die Eingabeaufforderung zu kommen. Seit Win2k funktioniert auch cmd.

    Man kann auch die cmd nicht als DOS bezeichnen, da DOS, wie der Name schon sagt (Disc Operation System) ein eigenständiges Betriebssystem ist. Auf DOS bauen auch Win 3x und Win9x und ME auf.

    So, ich hoffe ich habe mich da nirgendwo vertan. Ist schon alles etwas länger her...
     
  17. specialist7

    specialist7 Kbyte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    490
    Immer noch das Gleiche, wie vorher.
     
  18. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen