Bundesamt empfiehlt häufigen Browser-Wechsel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 13. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Lieber das BetrSystem wechseln...

    Oder gleich eine extra Maschine für den Traffic nach und von außen bereitstellen, die ganz ohne Festplatte auskommt. Egal, was sich dann im Arbeitsspeicher ansammelt: Nach dem nächsten Booten ist alles wie vorher. Eine alte Kiste mit einer Knoppix3.7-CD ist da ideal! Und für ggf. erforderliche Downloads aus zuverlässiger Quelle reichen ggf. schon USB-Sticks, mit denen Knoppix auch klarkommt.

    MfG Raberti
     
    Tomster.Net gefällt das.
  2. Bo Derek

    Bo Derek Byte

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    21
    Oder am besten den PC abschaffen und Brettspiele spielen und Briefe mit der Schreibmaschine schreiben...

    "Bundesamt empfiehlt häufigen Browser-Wechsel" könnte zur irrigen Annahme führen, das BSI empfehle, ständig einen anderen Browser zu verwenden. Das ist aber erstens der Arbeitsplatzergonomie abträglich und zweiten aus eben der schlechten Ergonomie ein Sicherheitsrisiko, da der User sich nicht an die Sicherheitseinstellungen eines Produkts gewöhnen kann.

    Herr Bonner hat sowieso entweder die Aussagen des Herrn Dickopf völlig falsch interpretiert oder aber die Beitragsüberschrift unglücklich gewählt.

    "Sein Amt begrüße deshalb eine Mischung verschiedener Browser-Programme" bedeutet, dass das Bundesamt sich eine heterogene Browserlandschaft in Deutschland zur Verbesserung der Sicherheit wünscht, d.h. nicht eine Person soll ständig wechseln, sondern es sollten schlichtweg nicht alle oder nicht die Mehrzahl der User den Internet Explorer einsetzen, da die derzeitigen Angriffe sich auf den IE konzentrieren und Software-Monokulturen wie in der Landwirtschaft zu empfindlich auf Schädlinge reagieren.
     
  3. vampir-biber

    vampir-biber Kbyte

    Registriert seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    128
    Ist "der Bund" nun auch schon auf Paranoia eingestellt?
    Wer nicht gleich auf warez, appz, gamez, pr0nz, serialz, moviez, musikz (lol) Seite geht der ist mit dem IE bestens bedient.

    Beim Bund sollten doch solche sitez sowieso gesperrt sein durch Proxy...
     
  4. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2003
    Beiträge:
    136
    Es geht dem BSI nicht um den unsicheren IE. Es geht darum das Monokulturen grundsätzlich ein Sicherheitsproblem sind. Man muß sich z.B. nur mal die deutschen Wälder anschauen. Mischwälder sind meist weitgehend gesund und wiederstandsfähig, Monokulturen dagegen meist krank. Genauso sieht es im Softwarebereich aus. Die Forst- und Landwirte haben das Problem der Monokultur längst erkannt. Die Softwarenutzer befinden sich noch mitten im Erkenntnisprozeß. Ein Marktanteil von über 50 % ist grundsätzlich schädlich. egal wie gut das einzelne Produkt ist.
     
  5. TomokiG

    TomokiG ROM

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    6
    Aber genau das ist doch eines der Probleme, die sich durch die Monokultur im Browsermarkt entstanden sind. Webseiten wurden mehr und mehr auf einen einzigen Browser (IE) zugeschnitten; andere Browser, die sich an die Standards halten, blieben lange Zeit unberücksichtigt. Glücklicherweise hat sich auch dort ein Umdenken durchgesetzt.

    Naja, aber das ändert nichts an der Problematik, dass im WWW eine Monokultur des Browsers und der Mailclients derzeit zu finden ist. Alternativen zu IE und OE haben erst angefangen, sich einen Anteil am Browserkuchen zu sichern. Und dass jetzt das Bundesamt in die Richtung hinweist, empfinde ich persönlich als positiv.
    Auf der anderen Seite bin ich derzeit als Firefox-Nutzer im Web recht sicher, da es den "kriminellen" Elementen weniger sinnvoll erscheint, die Lücken des Mozilla/Firefox auszunutzen. Das kann sich natürlich mit steigendem Marktwert ändern.

    Manche Sachen sollte man einfach unkommentiert lassen... Die Aussage seitens M$ ist schon so lächerlich, dass man sich nicht auf deren Niveau herablassen möchte...
    Aber ich bin heute etwas masochistisch veranlagt und tu's trotzdem...
    Wer glaubt, dass man mit einer Firewall und Virenscanner vor Dummheit geschützt ist, dem kann man nur noch den PC wegnehmen. Denn weder Firewall noch Virenscanner schützen vor verlinkten Netzseiten in Phishing-Mails, wo man auf eine gefakte Internetseite im Stil z.B. einer Bank geleitet wird. Dort werden vor allem Sicherheitslücken der Browser ausgenutzt, um die Illusion der Bankseite aufrechtzuerhalten (Änderung der Adresszeile, Falsche Darstellung von Links etc.). Hier trifft es aber wieder vor allem die IE-Nutzer, da sich die Kriminellen nicht die Mühe machen werden, für die 5% der anderen Browserbenutzer die Seite zu programmieren (der Aufwand rechnet sich nicht).

    Aber wie gesagt, das ist meine Meinung ^^

    °TomokiG°
     
  6. Ich nehme denIE seit jahren schon und bis auf den Blaster hatte ich noch nie Probleme mit Vieren und so weiter.Hab ein Vierenprogi drauf welches immer aktuell ist,Firewall benutze ich nicht und so wird das auch bleiben.

    MFG
     
  7. Aschmunadai

    Aschmunadai Byte

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    95
    So richtig einleuchten tut mir das Geschäftsgebahren von Microsoft nicht. Schoooooon wieder Problem mit dem IE. Warum können die nicht einen Browser programmieren der sicher ist. Sollen se doch bei Mozilla abkupfern
     
  8. ntsvcfg

    ntsvcfg Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    80
    Nein!

    Nein!
    Nein, wie kommst du darauf?

    [ ] Du hast kapiert, worum es hier geht.

    T.
     
  9. Ok.Das war am Thema vorbei.
     
  10. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Und Vürmer ? :haare::totlach:
     
  11. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    wormz und viruz in IE und Autlukz.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen