Bundesnetzagentur will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Loose2K, 26. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Loose2K

    Loose2K Guest

    Registriert seit:
    3. August 2000
    Beiträge:
    177
    sollen diese idioten doch machen. die preise für uns dsl-user fallen weiter und wer blecht für den rest? ganz klar, die armen modem user, ob das sinn und zweck ist, aber die traumtänzer die jenseits der realität denken begreifen es eh nicht mehr.
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Da haben die Beamten der Regulierungsbehörde einige Wochen Beamtenmikado gespielt. Bis einem Einfiel, man müsse nun etwas tun, sonst wird die Regulierungsbehörde noch abgeschafft.

    Also wechselte man das Spiel. Nach Beamtenmikado folgte Beamten-Chicago. Das Unternehmen, dessen Emplem zuerst ein Chicago ergibt, wird drangsaliert und gegängelt.

    Der Clou des Spiels: Alle Augen der Würfel zeigen das Emblem der T-Com.

    Ich kann als Kunde zwischen einigen Duzend DSL-Anbietern wählen - soveil zu mehr Wettbewerb ...
     
  3. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    Ich denke, der Wettbewerb würde noch erhöht, wenn ganz einfach alle Anbieter ihre Flatrate vom eigentlichen DSL-Anschluss entbundeln müssten und wenn man DSL auch ohne Telefonanschluss bestellen könnte. Mehr braucht´s IMO nicht.
     
  4. langt

    langt ROM

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    3
    Es wird auch Zeit, das hier was passiert. Solange T-Com hier das Monopol hat, bewegt sich in Deutschland rein nichts.

    Die Hammeraussage von einem zuständigen T-Com-Mitarbeiter, warum in einer Ortschaft von mehr als 10.000 Einwohnern kein DSL zur Verfügung gestellt wird war folgende:
    Warum soll T-Com die ganze Infratruktur sprich DSL-Leitung zur Verfügung stellen, wenn dann Anbieter wie 1&1 / Strato / AOL .... sich dann dranhängen u. DSL dann selbst vermarkten?

    Wenn es überall so läuft, dann 'Gute Nacht Deutschland'.

    Gruss
    Thomas L.
     
  5. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Sorry, aber WELCHES Monopol. Es gibt sowohl Wahlmöglichkeiten beim Telefon als auch bei DSL.
    Und das neue Glasfasernetz können die Konkurrenten auch selbst bauen, die T-Com hindert keinen daran. Ach so, kostet ja Geld ....
    Die Antwort des T-Com-Mitarbeiters war völlig korrekt.
    Stelle Dir vor, BMW baut ein Werk und eine BEHÖRDE (!!!) zwingt BMW, dieses Werk auch Konkurrenten zur Verfügung zu stellen. Wo leben wir denn ?

    MONOPOL kommt von "Mono" und bedeutet soviel wie "einzeln" oder "nur einer". Das trifft hier wohl DEFINITV nicht zu.
     
  6. casa73

    casa73 Kbyte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2000
    Beiträge:
    198
    @sg69:

    Mit BMW hast Du natürlich Recht, aber der Vergleich hinkt ein wenig. Was wäre denn gewesen, wenn man bei der Privatisierung der damaligen Post das eigentliche Leitungsnetz in eine unabhängige Gesellschaft ausgegliedert hätte? Dann wäre die Telekom eine unter vielen und Deine Argumentation würde stimmen. So wie es derzeit ist, generiert die Telekom jedoch noch einen Großteil ihrer Einkünfte aus einer Infrastruktur, die letztendlich der Staat gezahlt hat. Von daher ist eine Regulierung auch gerechtfertigt.
     
  7. Lutz_Wolfram

    Lutz_Wolfram Byte

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    20
    Das ist ja alles recht schön, für die jenigen die in der Lage sind DSL
    zu haben. Ich für meinen Teil habe dieses Glück nicht, denn ich wohne für die Telekom nicht nah genug an der nächsten Verteilerstation und erhalte somit im bessten Falle nur ISTN, wenn denn dafür noch Leitungen frei sind. Für die Telekom sind bei uns im Ort (etwa 70 Einwohner)ist da zu wenig nachfrage.
    Was mich nun so ärgert ist, das ich dadurch nicht in der Lage bin etwa eine Flatrrate zu erhalten, so das ich immer darauf achten muß wie lange ich im Internet bin, oder eine hohe Rechnung erhalte.

    Mit freundlichem Gruß Lutz !!!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen