c programmieren für windows notfall

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von foox, 13. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    leute brauche ne schnelle information
    gibt es eine möglichkeit bei windows einen sohnprozess zu starten?
    hab ein programm geschrieben, das am schluß auf ne mp3 zugreifen soll aber wie mach ich das?
    also das problem is unter linux mach ich einfach exec...blabla aber unter windows weis ich nicht mal welche header datei ich includen soll und welcher befehl richtig ist.....
    schell.......................
     
  2. gangsta79

    gangsta79 Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    89
    Danke Leute, ihr habt mir echt weiter geholfen ;)
     
  3. SourceLE

    SourceLE Kbyte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    488
    Hi...

    aus der C/C++ Hilfe...

    exec... Funktionen <PROCESS.H>

    Funktionen zum Laden und Starten eines anderen Programms (untergeordneter Prozeß).
    Benutzen Sie die folgenden Funktionen, wenn Sie wissen, wieviele Argumente übergeben werden:

    Deklaration:

    - int execl(char *path, char *arg0, .., NULL);
    - int execle(char *path, char *arg0, .., NULL, char **env);
    - int execlp(char *path, char *arg0, ..);
    - int execlpe(char *path, char *arg0, .., NULL, char **env);
    Benutzen Sie die folgenden Funktionen, wenn Sie nicht von vorneherein wissen, wieviele Argumente übergeben werden:
    - int execv(char *path, char *argv[]);
    - int execve(char *path, char *argv[], char **env); ;
    - int execvp(char *path, char *argv[]); ;

    - int execvpe(char *path, char *argv[], char **env);

    Hinweis:

    Bei erfolgreichem exec...-Aufruf überlagert der untergeordnete Prozeß den übergeorndeten Prozeß. Zum Laden und Ausführen des untergeordneten Prozesses muß genügend Speicherplatz vorhanden sein.
    Die an "exec" angehängten Suffixe l, v, e, und p legen verschiedene Möglichkeiten der exec...-Funktion fest.

    Argument Funktion/Auswirkung

    path Dateiname des aufgerufenen untergeordneten Prozesses.
    argN Argument(e)-Zeiger; wird separat übergeben.
    argv[N] Argument(e)-Zeiger, werden als Array aus Zeigern übergeben
    env Array aus Zeichen-Zeigern.

    Die exec...-Function sucht unter Verwendung des Standard DOS-Such-Algorithmus nach path.
    Bei Aufruf einer exec...-Funktion bleiben eventuell geöffnete Dateien auch im untergeordndeten Prozeß offen.

    Rückgabewert:

    Bei fehlerfreier Ausführung: liefern die Funktionen nichts zurück
    Im Fehlerfall: liefern die Funktionen -1 zurück und setzen errno auf einen der folgenden Werte:
    E2BIG Liste der Argumente zu lang
    EACCES Zugriff verweigert
    EMFILE zu viele Dateien geöffnet
    ENOENT Pfad oder Dateiname nicht gefunden
    ENOEXEC Exec-Formatfehler
    ENOMEM Nicht genügend Platz im Hauptspeicher

    Portabilität:

    DOS UNIX Windows ANSI C nur C++
    Ja

    Siehe auch:

    searchpath
    spawn...
     
  4. SourceLE

    SourceLE Kbyte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    488
    Abkömmling\' vom Vaterprozess.

    Vereinfacht: ein Nachfolger vom Hauptprozess.

    MfG & CU
     
  5. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Uuups ... sorry, hab ich übersehen!

    in java funzt das so:

    Runtime.getRuntime().exec("blabla.mp3");

    Für c sollte es zumindest ähnlich aussehen, kann leider auch nicht mehr sagen.

    Gruss, Foox!
     
  6. gangsta79

    gangsta79 Byte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    89
    ich programmiere c...
    sohnprozess ist nicht wichtig aber ein befehl um zb blabla.mp3 zu starten
     
  7. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Scriptest du oder programmierst du? Und in welcher Sprache?

    Was soll ein "Sohnprozess sein"?

    Gruss, Foox!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen