c:\windows\outlook.pst überflüssig?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von seebird, 31. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seebird

    seebird ROM

    Ich habe meinen neuen Virenscanner mal auf meinen Windows-Ordner angesetzt und prompt Viren in der Datei c:\windows\outlook.pst gefunden...
    Ist diese Datei immens wichtig für Outlook oder ist sie ein überflüssiges Archiv der alten Emails? Denn bei mir ist sie 115MB groß und enthält dem Anschein nach meine alten Emails, unter denen eine mit einem Virus im Anhang war...

    mit freundlichen Grüßen
    Alexander Waldmann
     
  2. seebird

    seebird ROM

    Ich benutze Outlook Express, Outlook hatte ich vor einem halben Jahr mal probeweise installiert. Demnach ist die Datei outlook.pst völlig überflüssig, weil ich Outlook Express und nicht Outlook verwende?

    mit freundlichen Grüßen
    Alexander Waldmann
     
  3. 1. Outlook ist nicht Outlook Express. Bei Outlook stehen Mails, Kalender, Adressen alle in der outlook.pst.

    2. Alle Mails bleiben in der Datei stehen, bis du sie löscht. Mails mit Viren drin würde ich übrigens sofort löschen.

    3. "Löschen" heißt wie üblich nur "verschieben in den Papierkorb". Auch den Papierkorb, der bei Outlook "Gelöschte Objekte" heißt, muss gelegentlich gelehrt werden.

    4. Die einfachste Lösung für dein Problem: Lösch doch einfach die Mail mit dem Virus zunächst im Posteingang und dann im Ordner "Gelöschte Objekte".
     
  4. seebird

    seebird ROM

    Danke Leute, ich werde es mal so ausprobieren, wie ihr gesagt habt!
    Mit archivierten Emails meinte ich, dass Outlook Express selbst wenn man die Emails aus einem Emailordner _im Programm_ löscht, selbige noch in den ordernname.dbx gespeichert bleiben.
    In der Datei outlook.pst sind bei mir offensichtlich sämtliche eMails gespeichert, die ich seit der letzten Windows-Neuinstallation erhalten habe. (anscheinend in komprimierter Form, sonst wäre 115 MB viel zu wenig)

    mit freundlichen Grüßen
    Alexander Waldmann
     
  5. vlaan

    vlaan Megabyte

    er kann ja erst über die Funktion "archivieren" nachsehen, wo diese Datei gespeichert ist. Die kann er zur Not ja auch einzeln löschen...

    Ausserdem kann er ja beim Export auswählen, was er sichern will. Er muss ja nicht alles anhaken, vielleicht reichen ihm die aktuelle "inbox" und Kontakte....

    gruß. dim
     
  6. vlaan

    vlaan Megabyte

    Das ist möglich, es sei denn, er durchforstet seine Alten emails (im Ordner gesendete Objekte oder evtl. sogar noch im Posteingang und findet da den Übeltäter.

    Wenn es sich um "archivierte" mail handelt, bin ich mir nicht sicher. Muss ich mal nachschauen, wie man die "los wird".

    gruß. dim
     
  7. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    kopiert er den virus denn nicht mit???

    UWE
     
  8. vlaan

    vlaan Megabyte

    Er kann über den Befehl "Exportieren" m.E. auch alles, was er im Moment im Outlook hat, "auslagern". Das sichert er dann in eine andere Datei auf einer anderen Partition.

    Dann Outlook schließen und die "alte" pst-datei löschen. Danach muss er die Email-Konten neu einrichten (wahrscheinlich) und eine neue "Datendatei" anlegen. Das letzte macht er indem er die NEU gesicherte Outlook.pst von der anderen Partition wieder importiert. Es müssen dann noch neue Verknüpfungen für die Ordner gesetzt werden (auf der Outlook-Leiste) aber das geht ja einfach per Rechtsklick und "verknüpfung auf Outlook-leiste".

    Oder irre ich mich jetzt irgendwo??

    gruß. dim
     
  9. kruemelbaer

    kruemelbaer Halbes Megabyte

    die iss sogar sehr wichtig wenn du outllook nutzt. da sind alle addys, mails und was weiss ich alles gespeichert drin. löscht du die datei, iss outlook leer.

    sichere deine ganzen addys (frag mich nicht wie) und lösche die outlook.pst. dann sind aber eben alle mails weg.

    UWE
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen