Camcorder HI 8 Film auf PC überspielen

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von wepa, 5. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wepa

    wepa Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Ein Hallo an alle.

    Bin seit 4 Tagen dabei einen Camcorder Hi 8 Videofilm auf den PC zu übertragen und total, bezüglich der Bildqualität, gefrustet.

    Techn. Daten
    - Video In = Grafikkarte nVidia (S-Vid In oder Comp In)
    - Audio In = Soundkarte (rechter & linker Kanal)
    - Windows XP und Windows Movie Maker

    Habe zusätzlich gestern aus dem Internet:
    "Nero Vision Express 2" und Direct X 9.0b"
    gesaugt.

    Fragen:
    a) Welches ist die bestmögliche Einstellung bei Windows Movie Maker (Habe unter Videodecoder > PAL_D, und unter Einstellung "Hohe Qualität" = Video für Breitband NTSC 256 k/bits 320 x 240 gewählt.

    b) Leider gelingt es mir mit Nero Vision Express 2 nicht, den HI 8 Film zu capturen. Das heißt, wenn ich den Aufnahme Button aktiviere, dann hängt sich das Programm so auf, so dass ich den PC komplett ausschalten muß.
    - Direct X 9.0b ist installiert
    - Das Capture Gerät was ich auswählen kann, ist einzig allein "nvidia WDM Video Capture universal" = meine Grafikkarte

    Hab Ihr einen Tipp für mich, wie ich die beste Qualität erreichen kann, und das Programm "Nero Vision Express 2" zu laufen bringe?

    Welche preiswerte Harwarelösung gibt es, um einen HI 8 Film bestmöglich auf den PC zu übertragen?

    Dank vorab an alle.
     
  2. wepa

    wepa Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo freaknerd,

    habe als unbedarfter Neuling mit Windows Movie Maker halt begonnen, da dieser zur Standardsoftware von WIN XP gehört.

    Kannst Du mir evt. den Sinn der Auswahlmöglichkeiten, unter der Option "Einstellung" in bezug zu den auszuwählenden Qualitäten z.B. "Hohe Qualität" = Video für Breitband NTSC 256 k/bits 320 x 240, usw. , sowie deren Auswirkungen auf die Bildqualität erklären ?

    Gruß
    wepa


    P.S
    Bezüglich der auszuwählenden PAL-Einstellung, hatte ich folgende Frage in einem anderen Forum gestellt:

    Welches ist die bestmögliche Einstellung bei Windows Movie Maker (Habe unter Videodecoder > PAL_D, und unter Einstellung "Hohe Qualität" = Video für Breitband NTSC 256 k/bits 320 x 240 gewählt.

    Die Antwort war folgende:
    Also erstmal kapiere ich nicht, warum du Pal-D und ntsc nimmt. Wir sind hier immernoch in Deutschland, und da hat man PAL-B!

    Habe mich, anständig wie ich nun mal bin, wie folgt bedankt:
    Danke für Deinen Hinweis.

    PAL-D? (Habe natürlich PAL-G auch versucht)

    Warum?
    - PAL-D = PAL - Deutschland bzw.
    - PAL-G = PAL - Germany

    Warum ich so unwissend bin:
    In der online Hilfe zu Windows - Movie - Maker gibt es keine Erläuterung zu den PAL Aus-wahlmöglichkeiten und es gibt wirklich noch Dinge im Leben, die man erstmalig ausführt
     
  3. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404

    servus,
    naja, probier den Movie-Maker ruhig mal aus...ich persönlich halte davon nicht viel.
    Wenn du mal ein bißchen im Internet suchst, kannst du dich mal nach einem Programm namens "MovieXone" umschauen. Die neueste Version sollte die 4.5er sein. Ich bin mir allerdings nicht mehr sicher, ob es das Programm noch kostenlos zum Download gibt. Für das Programm gibt es auch massig Tutorials.
     
  4. wepa

    wepa Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo AXN

    Dank für Deine Rückmeldung.

    Dein Text:
    Hi8 ist analog, Du hats bestimmt eine Sony-Kamery, oder? Die haben unter der Bezeichnung schon vor Jahren so etwas wie eine S-VHS-technik für Camcorder gehabt. Und jetzt gibt es auch einige Sony-Kameras, die eigentlich Digital sind, aber die alten Hi8-Bänder abspielen können, weiss jetzt bloss nicht, wie die Modellreihe heisst.

    wepa:
    Bin Besitzer einer Canon UC8 HI (8mm Videoband Camcorder) und da ist wirklich alles in Analogtechnik ausgeführt. Nix mit digital und so. Vermutetes (da Gebrauchtgeschenk ) Alter ca.
    4 - 6 Jahre. :bet:


    Leider habe ich mein Problem noch nicht lösen können.

    Frage:
    Warum gibt es keine Rückmeldungen zu Windows Movie Maker?

    Schei. Software?, ungeeignet?, nur was für Anfänger? usw.


    Bitte um weitere Info?s

    Gruß W.P.
     
  5. AXN

    AXN ROM

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    5
    erst mal zur Frage ob digital oder analog: Hi8 ist analog, Du hats bestimmt eine Sony-Kamery, oder? Die haben unter der Bezeichnung schon vor Jahren so etwas wie eine S-VHS-technik für Camcorder gehabt. Und jetzt gibt es auch einige Sony-Kameras, die eigentlich Digital sind, aber die alten Hi8-Bänder abspielen können, weiss jetzt bloss nicht, wie die Modellreihe heisst.

    Ansonsten: bei der Einstellung der Bildqualität auf keinen Fall etwas mit NTSC wählen: das ist das US-Fernsehformat, dass kann zu keinen akzeptablen Ergebnisen führen - Du musst irgendwas mit PAL nehmen. Und sonst hilft echt nur rumprobieren mit den verschiedensten Einstellungen. Ich hab auch Videostudio7 (volle Demo-Version unter Ulead.de erhältlich...) und man sollte ja meinen, der Hersteller wäre in der Lage, eine ordentlich Anleitung bezufügen. Weit gefehlt - auch hier geht nichts um rumprobieren (Segen der wiederbeschreibbaren DVD...). Ich nudle jetzt seit 3 Wochen dran rum und habs mal so leidlich hinbekommen - mich stört jetzt nur noch der Ton... :o)
    Viel Spass noch...
     
  6. wepa

    wepa Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo freaknerd und magiceye04,

    danke für die Rückmeldungen.


    freaknerd

    (Schau doch einfach mal in der Bedienungsanleitung nach, ob da irgend etwas von DV-Out, FireWire oder i-Link steht)

    Mein CamCorder ist ein etwas älters Gerät = leider nur analoge Ausgänge.


    magiceye04

    (Ich nutze zum Aufnehmen immer Virtual Dub)

    Werde es umgehend mal probieren und poste dann die Ergebnisse zurück.


    so long
     
  7. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    mein Camcorder ist z.B. ein HI-8-Camcorder und hat sowohl einen digitalen als auch einen analogen Ausgang. Zum Überspielen des Bandes auf den PC benutze ich den digitalen (i-Link/FireWire/whatever-)Ausgang. Des Weiteren kann ich das Band schon im Camcorder "schneiden"...geht das bei einem analogen Gerät/Aufnahmeverfahren überhaupt???
     
  8. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    doch, so lange der Camcorder einen digitalen Ausgang hat, ist alles paletti. Schau doch einfach mal in der Bedienungsanleitung nach, ob da irgend etwas von DV-Out, FireWire oder i-Link steht.
     
  9. wepa

    wepa Byte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo freaknerd,

    danke für Deine Rückmeldung.

    Leider handelt es sich bei mir doch um einen HI 8 Camcorder mit 8mm- Videoband.

    Bin nach wie vor auf der Suche nach Lösungen zu meiner dargestellten Problematik, oder bin hier im falschen Forum?

    Bitte um weitere Tipps!

    Dank an alle vorab.
     
  10. freaknerd

    freaknerd Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2001
    Beiträge:
    404
    du redest jetzt aber schon von nem digitalen HI-8-Camcorder, kein 8mm- Band oder so etwas?

    falls du nen HI-8-Camcorder hast, gehe vor wie folgt:

    1) sie zu, dass dein PC einen Fire-Wire-Eingang hat (sei's onboard, wenn er das nicht hat, kauf dir ne PCI-Firewire-Karte und baue diese ein)

    2) Schließe den Camcorder per Fire-Wire (!) an besagte Fire-Wire-Karte an.
    Anmerkung: FireWire gibt es auch noch unter dem Namen "DV-Out" (am Camcorder) bzw. "I-Link" bei Sony-Camcorder oder auch IEE-1394 (Bezeichnung für die Schnittstelle) - gemeint ist aber immer das gleiche.

    3) Bei der Fire-Wire-Karte sollte ein Videoaufnahme und -schnittprogramm dabei sein. Ich persönlich benutze das Ulead Video Studio Pro 7 (weil es bei meiner Karte dabei war), alternativ gäbe es hier noch Pinnacle Studio Pro oder Adobe Premiere - ich kenne die Daten vom MovieMaker nicht, ich weiß nicht, ob der FireWire unterstützt.

    4) nachdem die Daten aufgenommen wurden, liegen sie als riesiger Datenklumpen (meist unkomprimiert) auf der Festplatte. Mit dem Videostudio (welches auch immer) nun die Daten laden und scheiden.

    Viel Spass! Das ist etwas, in was man sich richtig einarbeiten muss, wenn man vernünftige Ergebnisse haben will!
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Ich hab noch mal ein wenig gegoogelt, anscheinend gibt es auch digitale Hi-8 Kameras, allerdings ist die analoge Technik weiter verbreitet.
    Ich frag mich nur, wer diesen Mist wieder verzapft hat, einen Namen für 2 verschiedene Verfahren zu benutzen...
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi-8 ist ein analoges Aufzeichnungsverfahren, ich glaub nicht, daß da ein digitaler Ausgang Sinn macht...

    @wepa:
    Ich nutze zum Aufnehmen immer Virtual Dub. Ist Freeware und auch nicht gerade komfortabel, erlaubt aber recht gute Aufnahmen bis 768x576er Auflösung in AVI (unkomprimiert, DivX oder was man sonst noch so wünscht), MPEG2 geht aber nicht, also muß z.B. für das Brennen auf DVD oder SVCD noch eine zusätzliche Konvertierung vorgenommen werden.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen