Canon EOS 350D

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von kszabo, 12. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kszabo

    kszabo Byte

    Registriert seit:
    28. August 2004
    Beiträge:
    12
    Hi,

    ich habe viel nachgelesen und habe die Kamera selbst gekauft.

    Kurz gesagt: die EOS 350D ist vie die 2x so teuere EOS 20D, nur mit Plastikgehäuse und langsamerer Serienbildfunktion (3/sec statt 5/sec), und kleinerem Sucher (Pentaspiegel statt Pentaprisma). Die "Seele" ist gleich: Sensor CMOS und Bildprozessor Digic II. Deswegen erzielt die Kamera genauso gute Bilder.

    Bei digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) sollte man das Objektiv nicht bewerten, es ist wechselbar! Die 60€ wert Flaschenbodenobjektiv aus dem Kit ist nicht gut. Aber vignettiert weniger als das Nikon Kitobjektiv 18-80, und die tonnenförmige Verzerrung haben sogar die 1-2 000 € teuere, professionelle Canon L-Objektive im 18 mm Bereich auch (die vignettieren weniger, haben weniger chromatic abberation und sind schärfer und lichtstärker).

    Gegen Verzerrung: Freeware Programme PTLens (als Photoshop Plugin oder als RadCor standalone Programme) -> es erkennt Kameramodell, Objektiv, Brennweite, und korrigiert Verzerrung und Vignettierung! Klasse!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen