1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Canon i965 druckt mit lila Stich

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von shappend, 8. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. shappend

    shappend ROM

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    seit kurzem druckt mein Canon i965 (Alter 1 Jahr) jedes Bild mit einen sehr starken lila Stich. :bse:
    Sogar wenn ich ein Graustufenbild drucke wird es mit lila Farbanteilen gedruckt.
    Der Drucker wurde bisher sehr wenig benutzt. Einige Farben waren noch die ersten.

    Die Testausdrucke mit dem Düsentest sind aber ok, soweit ich dies beurteilen kann.

    Meine Versuche den Fehler abzustellen waren bisher:

    - komplette Druckertreiber und Software deinstalliert (auch alle
    Registryeinträge) und alles wieder neu installiert
    - alle Farbpatronen erneuert ( 2 x )
    - Reinigung durchgeführt (mit Software)
    - Intensivreiningung durchgeführt (mit Software)
    - Druckkopfjustierung durchgeführt

    Hat jemand noch eine Idee was ich noch versuchen könnte ausser das Gerät dann zum Händler zu bringen ?

    Gruss
    shappend
     
  2. tinti

    tinti Byte

    Registriert seit:
    16. Oktober 2000
    Beiträge:
    17
    Hallo shappend,

    ich habe komischerweise mit meinem Canon i550 dasselbe Problem; auch die von dir angesprochenen Maßnahmen habe ich alle durchgeführt (mit Ausnahme der Treiber-Neuinstallation, da der aktuellste Treiber bereits installiert ist).

    Nach dem Einsatz der neuen Patronen und einer Intensivreinigung war der Stich kurzfristig nicht mehr ganz so stark. Aber dann nach dem 4. Ausdruck wieder rapide Verschlechterung.

    Da auch ich den Drucker nicht sehr häufig benutze vermute ich, daß gerade jetzt im Winter (trockene Heizungsluft) die Düsen einer bestimmten Farbe sehr zugesetzt sind - werde mich aber wohl mal beim Canon-Support schlaumachen.

    Wenn du bis dahin weiterkommst, bitte schreib hier im Forum.
     
  3. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Ob hier Düsen zugesetzt sind seht ihr am Düsentest. Falschfarben treten auch auf, wenn nicht die richtigen/vorgeschriebenen Tintenpatronen eingesetzt sind bzw. eine ungeeignete Nachfülltinte verwendet wurde.
    Gruß Eljot
     
  4. shappend

    shappend ROM

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    wie geschrieben, Düsentest ist ja ok und alle anderen Sachen ebenfalls abgecheckt :(

    Weiss jemand denn ob es die Möglichkeit gibt die Firmware auf den Auslieferzustand zurückzusetzen, im Handbuch steht leider nichts.

    (Canon Support antwortet natürlich noch nicht einmal, hatte ich mir aber schon gedacht, ist ja alles immer nur bla bla was da an Service angeoten wird)

    Gruss
    Shappend
     
  5. Sidonius

    Sidonius Byte

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    67
    Das Problem hatte ich auch - es fehlte die gelbe Farbe.
    Der Grund – die Patronen kriegen keine Atemluft.
    Original Canon Patronen. Wenn man oben die dünne Plastikfolie abzieht, sieht man zuerst ein großes Loch mit einer Plastikkugel verschlossen. Das ist das Einfüllloch. Oberhalb befindet sich so etwas wie ein Labyrinth. In der Mitte ist ein kleines Löchlein, das ist das Atmungsloch. Mit einer Stecknadel frei machen und dann vorsichtig hineinpusten. Wenn unten ein Tropfen Tinte herauskommt, dann ist alles in Ordnung und die Patrone funktioniert normal. Über den Waschbecken probieren, die Tinten sind wasserfest.
    Print-Rite Patronen. Dort ist das Löchlein ganz oben. Wieder die Folie abziehen und das Löchlein frei machen.
    Mit freundlichen Grüßen Sidonius
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen